Lost Ark: Welche der 14 Klassen ist euer Favorit?

Wir wollen in einer Umfrage von euch wissen, mit welcher Klasse ihr in Lost Ark durchstarten wollt.

von Marylin Marx,
17.06.2021 07:43 Uhr

Lost Ark kommt endlich nach Europa - und zwar schon im Herbst 2021. Das koreanische MMORPG von Smilegate erinnert auf den ersten Blick stark an westliche Action-Rollenspiele wie Diablo oder Path of Exile. Vor allem das Kampfsystem weißt viele Ähnlichkeiten auf.

Im Gegensatz zu Diablo setzt Lost Ark aber beispielsweise auf ein wesentlich größeres Repertoire an unterschiedlichen Klassen. Bevor wir euch dazu befragen wollen, welche Klasse bisher euer Favorit ist, stellen wir das Klassensystem nochmal im Schnelldurchlauf vor.

Wer sich schon mit Lost Ark auskennt und direkt zur Umfrage will, klickt am besten hier. Wenn ihr wissen wollt, wie Amazon das Action-Rollenspiel für den westlichen Markt anpasst, darf unser Interview mit den Machern zu Shop und Pay2Win-Vorwürfen nicht verpassen:

Wie Lost Ark westliche Diablo-Spieler anlocken will   78     10

Mehr zum Thema

Wie Lost Ark westliche Diablo-Spieler anlocken will

Und wer sich einen kleinen Eindruck vom Gameplay verschaffen will, schaut sich am besten das Video von Kollege Maurice zum Thema an:

Amazon bringt Lost Ark endlich zu uns - Aber Maurice fürchtet eine Pay2Win-Katastrophe 11:39 Amazon bringt Lost Ark endlich zu uns - Aber Maurice fürchtet eine Pay2Win-Katastrophe

Das Klassensystem von Lost Ark

5 Basis-Klassen zu Spielbeginn

Wenn ihr das Spiel zum ersten Mal startet, wählt ihr nicht direkt eine der aktuell vierzehn in der EU-Version spielbaren Klassen aus, sondern müsst euch erstmal für eine der fünf Basis-Klassen entscheiden. Die legt auch zu Beginn euer Geschlecht fest.

Diese fünf Basis-Klassen sind:

  • Martial (aktuell rein weiblich)
  • Warrior (aktuell rein männlich)
  • Mage (aktuell rein weiblich)
  • Gunner (aktuell überwiegend männlich, mit einer weiblichen Fortgeschrittenen-Klasse)
  • Assassin (aktuell rein weiblich)

Mit der Basis-Klasse legt ihr euch auf einen grundlegenden Spielstil fest. Beispielsweise ist die Martial-Klasse aktuell eine Nahkampf-Klasse, die stark an Mönche erinnert.

Jede Basis-Klasse hat ein eigenes Startgebiet und eine eigene Geschichte, in der ihr die Grundlagen des Spiels erklärt bekommt. Mit Level 10 könnt ihr euch dann für eine der aktuell in der EU-Version vierzehn Fortgeschrittenen-Klassen entscheiden.

So sieht die Deadeye-Klasse aus. So sieht die Deadeye-Klasse aus.

Alle Fortgeschrittenen-Klassen im Überblick

Da wir nun also geklärt haben, welche Klassen ihr nicht in der EU-Version spielen könnt, wollen wir uns auf die wirklich spielbaren Klassen fokussieren und sie in aller Kürze vorstellen:

  • Scrapper: Auf Nahkampf spezialisierte Klasse mit Faustwaffen.
  • Soulfist: Nah- und Fernkampf-Klasse mit Faustwaffen, die auf lange Distanz Feuerbälle und Laser verschießen kann.
  • Wardancer: Schnelle Nahkampf-Klasse mit Faustwaffen, die mit Luftkombos arbeitet.
  • Gunlancer: Tank-Klasse mit wuchtigem Schild und Gunlance, die auf kurze wie längere Distanz funktioniert und zwei Kampfhaltungen hat.
  • Berserker: Nahkampf-Klasse, die vom Großschwert Gebrauch macht und als sehr einsteigerfreundlich gilt.
  • Paladin: Die Nahkampf-Klasse ist mit einem Schwert und einem Buch bewaffnet und kann physischen, sowie magischen Schaden austeilen und Verbündeten helfen.
  • Bard: Fernkampf-Klasse der alten Schule. Mit einer Harfe im Gepäck unterstützt die Bardin vor allem andere Spieler.
  • Summoner: Fernkampf-Klasse, die an die typische Magierin oder Hexenmeisterin erinnert und Geister beschwört.
  • Gunner: Fernkampf-Klasse mit Feuerwaffen, der sich zwischen Schrotflinten, Pistolen und Sniper-Gewehren entscheiden kann.
  • Gunslinger: Eine Art weibliche Version des Gunner. Beide Klassen sind sich sehr ähnlich.
  • Artillerist: Fernkampf-Klasse mit einem Flammenwerfer oder einer Bazooka.
  • Sharpshooter: Schnelle Fernkampf-Klasse, die einen Bogen benutzt.
  • Deathblade: Nahkampf-Klasse, die Dolche oder Zweihandschwerter benutzt.
  • Shadowhunter: Nahkampf-Klasse, die Klingen-Tonfas und Dämonologie benutzt.

Noch mehr Infos, Bilder und Videos zu den einzelnen Klassen findet ihr bei unseren Kollegen von MeinMMO. Wie die einzelnen Klassen in Aktion aussehen, seht ihr im Gameplay-Trailer:

Lost Ark: Gameplay-Trailer der westlichen Version 2:14 Lost Ark: Gameplay-Trailer der westlichen Version

Nicht alle Fortgeschrittenen-Klassen kommen in die EU-Version

Anders als in der koreanischen Version von Lost Ark, gibt es übrigens nicht alle Klassen in der europäischen Version. Folgende Klassen könnt ihr nicht in der EU-Version von Lost Ark spielen:

  • Lance Master (Basis-Klasse: Martial)
  • Striker (Basis-Klasse: Martial)
  • Destroyer (Basis-Klasse: Warrior)
  • Arcana (Basis-Klasse: Mage)
  • Scouter (Basis-Klasse: Gunner)
  • Reaper (Basis-Klasse: Reaper)

Deswegen tauchen sie auch nicht in der folgenden Umfrage auf.

Stimmt jetzt über eure favorisierte Klasse ab

Nachdem wir jetzt alle Klassen vorgestellt haben, seid ihr an der Reihe. Macht mit bei unserer Umfrage und wählt eure favorisierte Klasse:

Aktuell sind diese 14 Klassen für die EU-Releaseversion bestätigt. Ob es noch weitere Klassen zu Release geben wird, steht nicht fest. Es ist aber eher unwahrscheinlich. Vermutlich werden aber neue Klassen mit kommenden Updates Einzug ins Spiel finden.

zu den Kommentaren (161)

Kommentare(161)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.