Magic: The Gathering Arena - Die besten Decks: Guide zu Rainbow Lich

Verdammt teuer, aber kreativ. Selbst mit negativen Lebenspunkten könnt ihr noch gewinnen: So spielt ihr Rainbow Lich in Magic: The Gathering Arena.

von Mathias Dietrich,
05.11.2018 18:40 Uhr

Mit dem Deck Rainbow Lich stören euch negative Lebenspunkte überhaupt nicht.Mit dem Deck Rainbow Lich stören euch negative Lebenspunkte überhaupt nicht.

Eure Kartensammlung in Magic: The Gathering Arena ist eigentlich schon komplett? Ihr ertrinkt in seltenen und mythischen Wild Cards? Und eigentlich wollt ihr euren Gegner nur noch kreativ besiegen? Dann ist Rainbow Lich ein Deck für euch: Es besteht fast ausschließlich aus seltenen und mythischen Karten. Inklusive der Länder! Dass es stark ist, steht außer Frage. Ali Aintrazi, Erfinder des Decks, belegte damit vor wenigen Tagen den ersten Platz beim SCG Standard Classic Charlotte 2018. Doch es zu spielen, will gelernt sein.

Rainbow Lich setzt auf eine Karte, die die Spielregeln auf den Kopf stellt: Herrschaft des Lichs. Sie lässt euch nämlich ganz einfach nicht mehr verlieren. Negative Lebenspunkte? Kein Problem! Unverwundbar seid ihr allerdings nicht: Wenn eure Herrschaft des Lichs vom Spielfeld verschwindet, war es das für euch. Das verhindert ihr mit dem Deck jedoch, indem ihr den Gegner einfach nicht mehr zum Zug kommen lasst. Wir zeigen euch, wie genau das funktioniert!

Deckliste für Rainbow Lich

Zauber (23 Karten)

Verzauberungen (11 Karten)

Länder (26 Karten)

Sideboard- 1 x Bannfeuer- 2 x Zwang- 1 x Spirale der Natur- 1 x Schmetterndes Signalhorn - 2 x Herbstritterin- 3 x Verstandesräuber- 1 x Lyra Morgenbringer- 3 x Metzelnder Tyrann- 1 x Die Immerwährende Sonne

Guide: So spielt ihr Rainbow Lich

Es handelt sich hierbei um ein Control-Deck mit allen Mana-Farben, die es im Spiel gibt. Hauptsächlich unterbindet ihr, dass der Gegner euch in irgendeinerweise schaden kann, oder überhaupt zum Zug kommt. Ihr wollt so früh möglich Herrschaft des Lichs ausspielen. Um bis dahin durchzuhalten, nutzt ihr Karten wie Revitalisieren und Geschenk des Paradieses. Habt ihr euren Lich draußen, könnt ihr die nach wie vor spielen und profitiert dann noch von dem Effekt eures Lichs: Für jeden Lebenspunkt den ihr bekommt, zieht ihr eine weitere Karte.

Nun steht ihr vor einem Problem: Wenn ihr Schaden nehmt, müsst ihr für jeden einzelnen Punkt eine permanente Karten aus eurer Hand, Friedhof oder vom Spielfeld exilieren. Irgendwann seid ihr so gewzungen, eure Herrschaft des Lichs aus dem Spiel zu nehmen und damit zu verlieren. Alles auf eine Karte ist hier die Lösung. Die verhindert, dass euer Gegner zum Zug kommt. Normalerweise würdet ihr nach eurem so erhaltenen Extra-Zug verlieren, doch der Effekt eures Lichs hat Priorität.

Alles auf eine Karte verhindert, dass euer Gegner zum Zug kommt. Und eure meisterschaft des Lichs verhindet, dass ihr wegen dieser Karte verliert.Alles auf eine Karte verhindert, dass euer Gegner zum Zug kommt. Und eure meisterschaft des Lichs verhindet, dass ihr wegen dieser Karte verliert.

So überlebt ihr erst einmal. Aber mit euren Karten ist es absolut unmöglich zu gewinnen. Eure Finisher sind nämlich alle in eurem Sideboard. Unüberlegt? Keineswegs! Hier kommt Meisterhafte Aneignung ins Spiel. Die erlaubt euch, eine beliebige Karte aus eurem Sideboard zu spielen. Meistens wollt ihr dafür Bannfeuer oder Metzelnder Tyrann ziehen. Erstere fügt eurem Gegner so viel Schaden zu, wie ihr Mana für den Zauber einsetzt. Letzterer lässt euch einfach auf klassische Art und Weise angreifen.

Nun werdet ihr in den seltensten Fällen 20 Länder für einen Instant-Sieg mit Bannfeuer haben. Und euer Zauber verschwindet nach der Nutzung im Friedhof. Die Lösung: Wenn ihr Bannfeuer während der dritten Phase von Die Mirari-Hypothese nutzt, dann wird es zwei Mal gecastet. Verdoppelt also euren Schaden.

Alternativ könnt ihr Metzelnder Tyrann ausspielen und dann anfangen einen endlosen Kreislauf aufzubauen, in dem ihr euren Gegner nicht mehr ziehen lasst. Das macht ihr mit zwei Die Mirari-Hypothese, eine Alles auf eine Karte (auf eurer Hand oder im Friedhof) und der Spirale der Natur aus eurem Sideboard.

Mit letzterer holt ihr euch Die Mirari-Hypothese aus dem Friedhof zurück. Die wiederum nutzt ihr, um im ersten Zug Alles auf eine Karte zurückzuholen. Im zweiten spielt ihr dann eben jene und holt euch Spirale der Natur wieder. Das könnt ihr endlos lange wiederholen und in der Zwischenzeit fleißig mit euren Dinos angreifen. Wichtig ist aber allgemein, dass ihr euch an die jeweilige Situation anpasst und entsprechend überlegt reagiert.

Deck-Modifikationen

Euer größtes Problem mit diesem Deck sind feindliche Control-Decks. Dazu zählt auch Mono-Blue Tempo, das wir euch kürzlich präsentierten. Um gegen diese anzukommen, müsst ihr das Herzstück eures Decks entfernen: Die Herrschaft des Lich, sowie Alles auf eine Karte. Auch Reinigende Nova und Schiffbruch erleiden helfen euch dann genausowenig weiter wie Revitalisieren. Dafür füllt ihr euer Deck mit quasi allen Karten aus eurem Sidedeck auf. Einzige Ausnahme: Schmetterndes Signalhorn bleibt draußen.

Magic: The Gathering Arena - Screenshots ansehen

Sämtliche Modifikationen richten sich immer nach dem derzeit gespielten Meta. Von daher ist es schwer, allgemeine Hinweise zu liefern. Gerade im Dreikampf müsst ihr euch stets überlegen, welche Karten gegen das Deck eures Gegners nichts taugen, und welche aus eurem Sideboard in eurer Hand besser aufgehoben sind.

Was macht derweil eigentlich der Magic-Erfinder? Ein Kartenspiel für Valve! (Plus-Interview)


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen