Metal Gear Solid in Unreal Engine 4: Keiner weiß, von wem diese Demo ist

Ein anonymer Fan plant, die Bosskämpfe von Metal Gear Solid für die UE4 nachzubauen und kostenlos zu veröffentlichen. Eine Demo tauchte jetzt bei YouTube auf.

von Stephanie Schlottag,
20.07.2020 15:31 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Das klingt ehrgeizig: Ein Fan will die Bosskämpfe von Metal Gear Solid in der Unreal Engine 4 nachbauen und das Ganze kostenlos veröffentlichen. Bei YouTube tauchte nun ein ziemlich schickes Video von seinem Projekt auf - aber niemand weiß, wer dahinter steckt.

Ein geheimnisvoller Absender

Das Video landete am 18. Juli 2020 im Postfach des YouTubers Bluedrake42, gesendet von einem Wegwerf-Account. Der Absender schrieb:

"»Hi, ich plane, eine kleine Metal Gear Solid Bossfights-Hommage zu machen und sie dann kostenlos zu veröffentlichen, wenn ich fertig bin. Habe eine Demo von der ersten Hälfte des Rex-Kampfes gemacht. (Link zum Video) Aus Angst, dass Konamis Spezialeinheiten durch meine Decke brechen, während ich schlafe, würde ich gerne anonym bleiben.«"

Er wolle Feedback zum Stand seines Werkes sammeln. Unterzeichnet wurde die Email mit »A Ghost«. Seine Gründe dafür, unerkannt bleiben zu wollen, formuliert er ordentlich überspitzt, aber vermutlich würden ihm tatsächlich rechtliche Konsequenzen seitens Konami drohen: Wenn der Publisher nicht mit dem Fan-Projekt einverstanden wäre, müsste Ghost seine Arbeit daran abbrechen.

Bluedrake42 war von der Sache begeistert und zeigte die Demo auf seinem YouTube-Kanal (das Video seht ihr am Anfang des Artikels). Er hofft inständig, dass das Projekt wirklich fertiggestellt wird. Übrigens steht es wohl nicht im Zusammenhang mit früheren UE4-Portierungen von Metal Gear Solid.

Was steckt in der Demo?

Im Video sehen wir den Kampf von Solid Snake gegen den Prototypen Metal Gear Rex - zumindest den ersten Teil. Musik und Vertonung sind genau wie im Original, wie das Gespräch zwischen Snake und seinem Verbündeten Otacon beweist.

Optisch liegen aber Welten zwischen Demo und dem Spiel von 1998: Dank Unreal Engine 4 glänzt Rex' Panzerung wie frisch poliert und Snake bewegt sich ähnlich geschmeidig wie sein tierischer Namenspatron, egal ob kriechend, kauernd oder rennend.

Zur Erinnerung: In Metal Gear Solid sahen Charaktere so aus. Zur Erinnerung: In Metal Gear Solid sahen Charaktere so aus.

Auch Kamera und Inventar wurden überarbeitet, Snake wird jetzt aus einer Third-Person-Ansicht gesteuert. Das dürfte Metal Gear Solid ein ganzes Stück weniger sperrig machen - zumindest, soweit sich das aus der kurzen Demo erkennen lässt.

Wann das Fan-Remake fertig sein soll und ob es dann tatsächlich kostenlos für alle spielbar wird, lässt sich leider noch nicht festlegen. Die bisher gezeigten Szenen weisen aber zumindest darauf hin, dass der anonyme Ersteller technisch versiert genug wäre, um das Projekt zu stemmen. Wir behalten die Sache für euch im Auge.

Vor einigen Wochen kursierte das Gerücht, Sony wolle Konami die Rechte an Metal Gear abkaufen: Wir klären, was dran ist.

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen