Modern Warfare 2 - Boykott durch Download-Anbieter

Direct2Drive, Impulse und Gamersgate werden Modern Warfare 2 wegen Steam-Pflich nicht zum Download anbieten.

von Daniel Raumer,
06.11.2009 12:41 Uhr

Etliche Download-Portale, die PC-Spiele im Internet zum Verkauf anbieten, werden den Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2 nicht anbieten. Direct2Drive, Impulse und Gamersgate boykottieren den Titel wegen der zwingenden Steam-Registrierung, die alle Spieler von Modern Warfare 2 vornehmen müssen. Die Download-Plattform Steam von Valve ist als direkte Konkurrenz zu den am Boykott beteiligten Diensten zu sehen, da bei der Steam-Installation auch automatisch der Marktplatz auf dem Rechner eingerichtet wird.

Modern Warfare 2 setzt auf Steam um Installation, Speicherstände, Kopierschutz und Multiplayer zu regeln. Folglich müssen auch Spieler, die nur die Singleplayer-Kampagne spielen möchten, Steam installieren.

Eine Direct2Drive-Vertreter sagte gegenüber kotaku.com: »Wir glauben nicht, dass Spiele die Nutzer dazu zwingen sollten ein 'Trojanisches Pferd' zu installieren.« Man werde Modern Warfare 2 und ähnliche Titel erst anbieten, wenn Valve den Marktplatz von seinen anderen Steam-Diensten entkoppelt.

» Zum Launch-Center von Modern Warfare 2


Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen