GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Tamriel Rebuilt liefert das Morrowind, an dem Bethesda scheiterte

In Morrowind erlebt ihr Tamriel jetzt so, als hätte es Skyrim und TESO nie gegeben. Dafür braucht es nur ein 20 Jahre altes Spiel und ein paar Downloads.

von Mario Donick,
09.02.2021 05:00 Uhr

Morrowind neu erleben: Mit den Mods Tamriel Rebuilt und Skyrim: Home of the Nords ist das kostenlos möglich. Unser Reisebericht zeigt die Highlights und erklärt, welche Downloads für Elder-Scrolls-Fans Pflicht sind. Morrowind neu erleben: Mit den Mods Tamriel Rebuilt und Skyrim: Home of the Nords ist das kostenlos möglich. Unser Reisebericht zeigt die Highlights und erklärt, welche Downloads für Elder-Scrolls-Fans Pflicht sind.

Matop Domovl, erfolgreicher Schriftgelehrter aus Ald'ruhn, sitzt auf der alten Holzbank vor dem Gästehaus und schaut aufs Meer hinaus. Die Sonne scheint warm auf seine ergrauenden Haare herab, das Wasser schwappt sanft an den Strand und von weitem sind die Rufe der Hafenarbeiter Bal Oyras zu hören. Morgen wird Matop in die große Bibliothek von Firewatch reisen, um seinen Reisebericht für den Tribunal-Tempel fortzusetzen, bevor nächsten Monat schon eine neue Reise beginnt. Nach einem Zwischenstopp in Old Ebonheart geht es nach Dragonstar und Karthwasten, in die noch kürzlich kriegsgeplagte Reach, im Südwesten Skyrims. Matop seufzt. Eigentlich will er gar nicht fort von hier, so idyllisch, wie es heute ist ...

»Was soll das denn?«, fragt ihr euch jetzt vielleicht. Bal Oyra? Firewatch? Old Ebonheart?Falls ihr Elder-Scrolls-Fans seid, dann kennt ihr all diese Namen sicher aus der umfangreichen Lore der Rollenspiel-Reihe.

Besuchen können wir diese Städte jedoch nur dank der unermüdlichen Modding-Community, die jedes Elder-Scrolls-Spiel weit über sein natürliches Ende hinaus am Leben hält. Viele, viele Stunden habe ich dank Mods in Oblivion, Skyrim und zuletzt auch Daggerfall (als Daggerfall Unity) verbracht. Keinen Teil der Reihe jedoch spiele ich schon so lange und ausdauernd wie The Elder Scrolls 3: Morrowind.

Vvardenfall ist für mich virtuelle Urlaubsregion, die Insel ist Zufluchtsort nach stressigen Arbeitstagen oder während grauer Corona-Lockdowns. Meine Freude war daher riesig, als Anfang 2021 neue Versionen der Mods Tamriel Rebuilt (TR) und Skyrim: Home of the Nords (SHotN) erschienen. Beide Mods sind Langzeitprojekte und noch lange nicht fertig - und doch bieten sie schon jetzt so viel zum Entdecken. Darunter auch so einiges, was Bethesda nie umzusetzen in der Lage war.

Irgendwo in der weiten Gras- und Flusslandschaft auf dem nordöstlichen Festland Morrowinds. Ein idyllischer Platz, um einen Sommersitz zu errichten. Mods machen's möglich! Irgendwo in der weiten Gras- und Flusslandschaft auf dem nordöstlichen Festland Morrowinds. Ein idyllischer Platz, um einen Sommersitz zu errichten. Mods machen's möglich!

Der Autor
Mario Donick genießt seit Jahren die dichte Atmosphäre der Elder-Scrolls-Spiele: Er kann stundenlang zu Fuß durch Himmelsrand gehen und sich die Landschaft anschauen, den Bäumen beim Wiegen im Wind zusehen, den Sonnenaufgang von der Veranda seines Landhauses betrachten oder dem Rauschen des Wasserfalls lauschen. Für seinen Liebling Morrowind stellt er euch in diesem Artikel neben den zwei Riesenprojekten TR und SHotN auch fünf zusätzliche Mods vor, die das fast 20 Jahre alte Rollenspiel wie neu erscheinen lassen.

Tamriel Rebuilt und das Festland Morrowinds

Vvardenfell ist eine Insel, die in der Lore zwar ziemlich groß ist (nach plausiblen Schätzungen in etwa so groß wie Deutschland), aber im spielerischen Maßstab eher klein. Wenn wir unsere Sichtweite mit dem Morrowind Graphics Extender oder in OpenMW (zu beiden Programmen siehe den Schluss des Artikels) auf heute übliche Standards hochschrauben, erkennen wir das deutlich.

So manch uralte Festung, die bei Nutzung der offiziellen Laufwege weit entfernt erscheint, liegt in Wahrheit nur ein paar Schritte um die Ecke. Lediglich die geschickte Wegführung, das gemächliche Gehtempo, der schnelle Tag-Nacht-Rhythmus und der ständige Nebel vermitteln in Morrowind die Illusion größerer Entfernungen.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.