Drama um Myth of Empires: Laut Bericht schwere Vorwürfe vom ARK-Entwickler

Warum verschwand die Survival-Neuheit Myth of Empires aus dem Steam-Shop? Ein neuer Pressebericht macht Fans wenig Mut.

von Christian Just,
09.12.2021 23:58 Uhr

Update vom 19. Januar 2022:

Myth of Empires ist erneut erschienen - aber nicht auf Steam. Stattdessen startet das Survivalspiel über einen eigenen Launcher und umgeht damit das Delisting auf Valves Vertriebsplattform.

Update vom 13. Januar 2022:

Wir konnten mittlerweile selbst die Gerichtsdokumente und den Programmcode von Myth of Empires einsehen und Experten vorlegen. Unsere Erkenntnisse zum Skandal lest ihr im großen Exklusivreport:

Bei Ark geklaut?   14     23

Quellcode-Analyse

Bei Ark geklaut?

Update vom 9. Dezember 2021 um 23:58:

Neue Entwicklungen im Fall Myth of Empires: Wie das US-Spielemagazin PC Gamer nach Einsicht in relevante Dokumente berichtet, soll die Urheberrechtsbeschwerde gegen Angela Game von den Ark-Entwicklern Studio Wildcard und Snail Games eingereicht worden sein.

Diese Informationen stimmen mit den Gerüchten überein, die seit dem Verschwinden des Spiels von Steam im Internet kursieren. Ein Ursprung der Gerüchte war die Stellungnahme des Server-Hosters Zap Hosting, der ebenfalls eine Anfrage zum Einstellen des Service erhalten habe. Auch derlei Vorgänge bestätigt der Bericht von PC Gamer.

Insgesamt liest sich der Bericht von PC Gamer für Fans von Myth of Empires äußerst beunruhigend. Die schwerwiegenden Vorwürfe beginnen damit, dass Angela Game von mindestens einem ehemaligen Mitarbeiter von Snail Games China mitbegründet worden sein soll, welcher Zugang zum Source Code von Ark gehabt haben soll. Unsere kurze Suche bei LinkedIn bestätigt, dass es bei Angela Game Mitarbeiter gibt, die zuvor für Snail Games gearbeitet haben.

Nachdem die Ark-Entwickler Ähnlichkeiten beim Gameplay von Myth of Empires festgestellt hätten, folgte eine Analyse der Exe-Datei. Dabei seien Hunderte von passenden Klassen-, Variablen- und Funktionsnamen aufgetaucht, die Wildcards Theorie eines Quellcode-Diebstahls bestätigt hätten. Anschließend sei man mit Steam in Kontakt getreten, die daraufhin das Spiel aus dem Verkauf genommen hätten.

Laut den PC Gamer vorliegenden Dokumenten beinhaltet Wildcards Beschwerde folgende Passage:

Studio Wildcard und Snail Games USA Inc. sind in gutem Glauben davon überzeugt, dass Myth of Empires entstanden ist durch: (1) Diebstahl des Quellcode von Ark: Survival Evolved und (2) Verwendung des gestohlenen Quellcode als Grundlage für das Spiel. Wichtige Mitarbeiter des Entwicklers von Myth of Empires arbeiteten bei der chinesischen Muttergesellschaft von Snail Games USA Inc. und mindestens einer von ihnen hatte die Zugangsdaten, die es ermöglichten, auf den Quellcode von Ark: Survival Evolved zuzugreifen.

Angela Game dagegen verteidigt sich weiterhin vehement gegen die Vorwürfe. Kürzlich veröffentlichten die Entwickler eine Stellungnahme, in der sie außerdem die kursierenden Gerüchte über den Beschwerdeführer als unstimmig mit den tatsächlich involvierten Parteien bezeichneten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Die folgende Originalmeldung behandelt die schon jetzt - vor der endgültigen Entscheidung in dem Fall - sehr konkreten und schwerwiegenden Konsequenzen für Myth of Empires und seine Spieler.

Ursprüngliche Nachricht vom 7. Dezember 2021 um 18:18:

Myth of Empires, das beliebte neue Mittelalter-Survivalspiel, verschwand am 4. Dezember 2021 urplötzlich aus dem Verkauf auf Steam. Tagelang herrschte unter Spielern große Unsicherheit über den Verbleib des MMOs.

Zumindest aktive Spieler scheinen derzeit kaum betroffen: Laut der Antwort auf unsere Anfrage bei der zuständigen PR-Agentur sind die Spiel-Server online. Wer Myth of Empires besitzt, kann also weiterhin spielen.

Probleme mit dem Urheberrecht?

Jetzt gibt es eine offizielle Stellungnahme des Entwicklers Angela Game. Demnach habe es bei Steam eine Urheberrechtsbeschwerde gegen Myth of Empires gegeben, wonach Steam als Anbieter gemäß des in den USA gültigen Gesetzes DMCA das Spiel aus dem Shop entfernt haben soll, um juristisch nicht belangt werden zu können.

Angela Game beteuert, dass alle Rechte zu Myth of Empires bei ihnen lägen. Nun arbeite man eng mit Steam zusammen und gehe gegen die Anschuldigungen vor, um das Spiel so schnell wie möglich zurück in den Verkauf zu bringen.

Bezüglich der kürzlichen Auslistung von Myth of Empires auf Steam sowie der nachfolgenden Entwicklungen:

Vor einigen Tagen erhielt Steam Anschuldigungen wegen mutmaßlicher Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf Myth of Empires und hat in Übereinstimmung mit dem DMCA und um sich von der Haftung zu befreien, Myth of Empires vorübergehend aus seinem Store entfernt. Unser Entwicklerteam erklärt hiermit hoch und heilig: Angela Game besitzt alle Rechte und das Eigentum an Myth of Empires und wird aktiv auf jegliche Zweifel oder Behauptungen in diesem Punkt reagieren. Wir sind in aktivem Kontakt mit Steam und tun unser Bestes, um das Spiel wieder in den Store zu bringen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die den Spielern dadurch entstanden sind.

Gleichzeitig werden wir die allgemeine Optimierung von Myth of Empires weiter vorantreiben und den normalen Betrieb und die Entwicklungsarbeit aufrechterhalten. Wir bereiten derzeit eine große Anzahl von Inhalts-Updates vor, die aufgrund der aktuellen besonderen Umstände nicht online gestellt werden können. Aber Spieler, die Myth of Empires gekauft haben, können sich darauf verlassen, dass wir ihnen ein besseres Spielerlebnis bieten werden.

Wir danken euch für eure Unterstützung und euer Verständnis.

Worum es in Myth of Empires überhaupt geht und wie gut das aussieht, zeigt der Trailer:

Myth of Empires zeigt eine Mittelalter-Sandbox mit großen Belagerungsschlachten 2:09 Myth of Empires zeigt eine Mittelalter-Sandbox mit großen Belagerungsschlachten

Wie sieht die Zukunft aus?

Angela Game erklärte weiter, dass auch große Inhalts-Updates weiterhin in Entwicklung seien, diese aber bis zur Klärung der Vorwürfe und zum neuerlichen Release auf Steam nicht veröffentlicht werden dürften.

Auch auf unsere Nachfrage hin halten sich die Entwickler zu den genaueren Umständen der Situation bedeckt. Nun muss die Zeit zeigen, ob die Vorwürfe entkräftet werden können und Myth of Empires regulär in den Steam Store zurückkehrt.

Test: Mittelalter-Spaß für Wochen   40     15

Myth of Empires

Test: Mittelalter-Spaß für Wochen

Den leidenschaftlichen Spielern und gar dem ganzen Genre der Survival-MMOs wäre ein positiver Ausgang zu wünschen. Wie ihr in unserem Early-Access-Test oben erfahrt, ist Myth of Empires schon jetzt ein richtig spannendes und komplexes Spiel.

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.