Neuer postnuklearer Taktik-Shooter enthüllt, mixt Stalker und Ready or Not zusammen

In Phantom Line müsst ihr euch mit realistischem Militär-Equipment paranormalen Bedrohungen stellen.

In Phantom Line stoßt ihr im Auftrag einer mächtigen Corporation auf seltsame Anomalien, groteske Monster und feindliche Söldner. In Phantom Line stoßt ihr im Auftrag einer mächtigen Corporation auf seltsame Anomalien, groteske Monster und feindliche Söldner.

Phantom Line ist ein neuer Shooter, der im Trubel des Summer Game Fest 2024 fast unterging – dabei sieht er extrem spannend aus!

Dieses taktische Koop-Spiel entsteht bei Antistatic Studios, einem neuen Studio, das größtenteils aus früheren Bioshock- und Cyberpunk-Machern besteht.

Phantom Line ist in einem alternativen Europa angesiedelt, das vom Atomkrieg verwüstet wurde. Die Entwickler selbst beschreiben ihr Werk als »paranormalen SWAT-Shooter«.

Eure Aufgabe lautet grob gesagt: Übersinnliche Phänomene in einer dynamischen Open World aufspüren und sichern. Aber was heißt das in Sachen Gameplay genau?

SWAT-Team in der Postapokalypse

Ein wenig Aufschluss gibt der Gameplay-Trailer: Ein Team aus SpecOps-Operator dringt unerkannt durch ein Portal in eine albtraumhafte Paralleldimension ein, während diverse NPC-Fraktionen in einen Kampf verwickelt sind. Und dann folgt der unausweichliche Horror-Moment:

Phantom Line - Der düstere Koop-Shooter von Ex-Bioshock-Entwicklern hat viel Stalker-Stimmung Video starten 1:23 Phantom Line - Der düstere Koop-Shooter von Ex-Bioshock-Entwicklern hat viel Stalker-Stimmung

Was sind die Besonderheiten von Phantom Line? Die Entwickler listen folgende Features auf der Steam-Seite auf:

  • Mit der H.U.S.K. Fähigkeit können Spieler ihren Charakter wechseln, indem sie ihr Bewusstsein auf andere künstliche Körper transferieren.
  • Ein Eisbrecher dient als Basis zwischen den Einsätzen; hier kann man sich mit authentischen Waffen, Rüstung und Items eindecken und den Charakter modifizieren.
  • Survival-Elemente sollen die Immersion verstärken; so kann man wilde Tiere in der Open World jagen und als Nahrungsquelle nutzen.
  • Es gibt einen Koop für bis zu vier Teilnehmer, aber Phantom Line kann auch solo gespielt werden; ein PvP-Modus ist nicht vorgesehen.

Alpha-Test gestartet

Zum einen wirkt Phantom Line wie ein militärischer Taktik-Shooter im Stil von Ready or Not oder auch Escape from Tarkov. Zugleich finden sich hier ganz klare Versatzstücke aus osteuropäischen Endzeit-Szenarien wie Stalker, Metro oder Atomic Heart.

Aktuell läuft bereits ein früher Playtest: Wenn ihr an der Pre-Alpha von Phantom Line teilnehmen wollt, könnt ihr euch über den offiziellen Discord-Server von Antistatic bewerben.

Die Aktion läuft noch bis Dienstag, den 18. Juni. Aber Achtung: Die Alpha ist sehr hungrig nach Hardware, unter einer RTX 2060 Super geht aktuell noch nichts.

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(3)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.