New World: Unverwundbarkeits-Glitch sorgt für viel Frust, Amazon verspricht Lösung

Durch einen Bug können sich Spieler im MMO unsterblich machen. Das sorgt vor allem im PvP-Krieg für Probleme. Ein Hotfix soll es nun beheben.

von Stephanie Schlottag,
20.10.2021 11:28 Uhr

Update vom 20. Oktober: Laut Amazon ist der Unsterblichkeits-Glitch von New World mittels Hotfix behoben, der im Rahmen von Update 1.0.3 erscheint. Zuvor war es Spielern möglich, durch Bewegen des Clients im Fenstermodus unverwundbar zu werden, wie hier im offiziellen Forum erklärt wird. Gebiete, die durch das Ausnutzen des Glitches unfair erobert wurden, bleiben aber wohl in der Hand ihrer aktuellen Besitzer.

Inzwischen hat sich Amazon auch dazu geäußert, dass der Exploit eine angebliche Schwäche im Programmiercode offenlege, die dafür sorge, dass New World »client authorative" sei:

New World soll anfällig für neue Exploits sein, Amazon widerspricht   17     1

Mehr zum Thema

New World soll anfällig für neue Exploits sein, Amazon widerspricht

Ursprüngliche Meldung: New World hat ein Problem mit der Unsterblichkeit. Und das hat ausnahmsweise nichts mit dem geheimnisvollen Material Azoth zu tun: Im Moment geht ein schwerer Exploit vielen Spielern auf die Nerven, der Charaktere unverwundbar macht und damit das Balancing im PvP-Krieg komplett über den Haufen wirft. Entwickler Amazon Game Studios kennt den Fehler, kann aber noch kein Datum für einen Fix festlegen.

Was ist das für ein Exploit?

Wir geben hier natürlich keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man den Bug reproduzieren kann. Stattdessen erklären wir einfach kurz, worum es geht und was Amazon dazu sagt.

Unverwundbar durch Exploit: Wie zahlreiche Spieler im offiziellen New-World-Forum melden, wird der Exploit vor allem im Fraktionskrieg ausgenutzt. Charaktere können sich dadurch unbegrenzt lange unverwundbar machen und damit einen Punkt belagern, ohne dass die Gegner etwas dagegen tun können. Man kann sich zwar währenddessen nicht bewegen, aber trotzdem sorgt der Exploit für massive unfaire Vorteile. Hier hat ein Spieler das Ganze aufgenommen, um es bei Amazon zu melden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sagen die Entwickler? Ein Community Manager von New World hat sich bereits geäußert: Das Team wisse von dem Fehler und arbeite aktuell daran. Allerdings gab es keinerlei Angaben, wie und wann der Exploit aus der Welt geschafft werden soll.

Was sagen die Spieler? Viele sind natürlich schwer genervt davon, dass so ein Exploit möglich ist. Auf vielen Servern soll er schon massiv genutzt werden, daher fordern einige, dass Kriege erstmal pausiert werden, bis das Problem gelöst ist. Frustrierend ist für viele auch, dass die unfair eroberten Gebiete jetzt in der Hand von anderen Fraktionen sind.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und geben Bescheid, sobald es Neuigkeiten zum Exploit gibt – oder eine Lösung in Sicht ist. Zur Zeit sind auch die heiß erwarteten Charakter-Transfers noch in Arbeit, die sich inzwischen schon mehrmals verzögert haben. Falls ihr euch in der Zwischenzeit nach einem anderen MMO umschaut, hilft euch unser großer Vergleich garantiert weiter:

Welches ist das beste Solo-MMO 2021?   58     9

Mehr zum Thema

Welches ist das beste Solo-MMO 2021?

Seid ihr dem Exploit schon in freier Wildbahn begegnet? Wartet ihr lieber erstmal ab, bis er behoben ist, oder stürzt ihr euch unbeirrt weiter in den Fraktions-Krieg?

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.