Nvidia RTX 3090/3080/3070 - So sehen die ersten Custom-Modelle aus

Mehrere Varianten der RTX 3070, 3080 und 3090 von Zotac, Gainward und Asus wurden gesichtet. Interessant sind vor allem die Specs und das Platinen-Design.

von Alexander Köpf,
31.08.2020 09:35 Uhr

Zotac soll gleich mit acht Custom-Designs der RTX 3070, 3080 und 3090 aufwarten. (Bildquelle: HD Tecnologia) Zotac soll gleich mit acht Custom-Designs der RTX 3070, 3080 und 3090 aufwarten. (Bildquelle: HD Tecnologia)

Eine ganze Reihe Custom-Modelle der Nvidia Geforce RTX 3080 und RTX 3090 wurden im Netz gesichtet. So finden sich acht Karten von Hersteller Zotac, weitere zwei Modelle von Gainward und eines von Asus.

Interessant ist hier vor allem das Platinen-Design, das sich offenbar von dem der Founders Editions unterscheidet und unter anderem auf einen 12-Pin-Stromanschluss zu verzichten scheint. Darüber hinaus kommen die Partner-Karten wenig überraschend teils auch mit gesteigerten Taktraten - zumindest gegenüber den am Freitag geleakten Spezifikationen:

Großer Leak bei Nvidia: Finale Specs zu RTX 3000   100     3

Mehr zum Thema

Großer Leak bei Nvidia: Finale Specs zu RTX 3000

Acht Modelle von Zotac

Das Hongkonger Unternehmen soll laut eines Screenshots von Hardware-Leaker @momomo_us vorerst acht High-End-Varianten anbieten:

  • Geforce RTX 3090 AMP Edition
  • Geforce RTX 3090 Trinity HoLo
  • Geforce RTX 3090 Trinity
  • Geforce RTX 3080 AMP Edition
  • Geforce RTX 3080 Trinity HoLo
  • Geforce RTX 3080 Trinity
  • Geforce RTX 3070 Twin Edge HoLo
  • Geforce RTX 3070 Twin Edge

In den Antworten auf den Tweet finden sich zudem auch Bilder, die Details zum Platinen-Design verraten.

Link zum Twitter-Inhalt

Drei 8-Pin-Stromanschlüsse? So scheint die RTX 3090 Trinity HoLo mit 20+1 Phasen und drei 8-Pin-Stromanschlüssen bestückt zu sein. Von den Founders Editions wissen wir, dass diese stattdessen mit einem 12-Pin-Stromanschluss und einem speziellen Adapter-Kabel kommen sollen.

Typisch für Zotacs Spitzen-Modelle kommen RTX 3080 und RTX 3090 offenbar durchgehend mit drei Lüftern.

Zwei Modelle von Gainward

Von Gainward soll es zunächst zwei Modelle der RTX 3080 und RTX 3090 geben, wie die Kollegen von Videocardz bestätigt wissen wollen. Beide hören auf den Namenszusatz »Golden Sample«.

Gainward RTX 3080 und 3090 Phoenix Golden Sample kommen offenbar mit zwei 8-Pin-Stromanschlüssen. (Bildquelle: Videocardz) Gainward RTX 3080 und 3090 Phoenix Golden Sample kommen offenbar mit zwei 8-Pin-Stromanschlüssen. (Bildquelle: Videocardz)

Interessant sind hier vor allem die detaillierten Angaben zu den Spezifikationen. Die RTX 3090 GS taktet demnach nominell mit 1.725 MHz in der Spitze, bei einer TGP von 350 Watt. Die Founders Edition soll es im Vergleich auf 1.695 MHz bringen.

Zudem ist die Rede von »2nd Gen Ray Tracing Cores« und von »3rd Gen Tensor Cores«. Die RTX 3080 GS soll mit 1.740 MHz nominell noch etwas höher takten. Beide Karten kommen offenbar mit zwei 8-Pin-Stromanschlüssen.

Ein Modell von Asus

Von Asus wurde ein Modell abgelichtet. Dabei soll es sich Videocardz zufolge um die Rog Strix RTX 3090 handeln. Das Foto entspricht dabei dem Renderbild, das wir bereits im Juli gesehen hatten.

ASUS GeForce ROG Strix RTX 3090. (Bildquelle: Videocardz) ASUS GeForce ROG Strix RTX 3090. (Bildquelle: Videocardz)

Details zu technischen Spezifikationen werden zwar nicht angegeben, das Bild lässt aber immerhin auf ein 2,5-Slot-Design schließen.

Am 1. September um 18 Uhr stellt Nvidia seine neuen Grafikkarten vor. Den Stream könnt ihr live und kommentiert auf GameStar.de beziehungsweise unserem Twitch-Kanal MAX verfolgen.

zu den Kommentaren (135)

Kommentare(135)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.