Observation ist der nächste Exklusivtitel im Epic Store - Devolvers Sci-Fi-Thriller von Steam verschwunden

Devolver Digital hat zusammen mit Epic Games angekündigt, dass Observation exklusiv auf der letztes Jahr gestarteten Online-Plattform erscheinen wird.

von Mathias Dietrich,
27.03.2019 08:02 Uhr

Observation verschwand still und leise von Steam und tauchte im Epic Games Store wieder auf.Observation verschwand still und leise von Steam und tauchte im Epic Games Store wieder auf.

Das nächste Spiel ist von Steam verschwunden und im bei vielen Spielern unbeliebten Epic Store aufgetaucht. Observation werdet ihr am 21. Mai auf dem PC nur im Store des Fortnite-Entwicklers bekommen.

In der Tat kommt dieser Deal aufgrund des nahenden Releases etwas unerwartet. Immerhin sagte der Epic CEO Tim Sweeney vor kurzem erst, dass man in Zukunft keine kurzfristigen Exklusivdeals wie bei Metro: Exodus mehr eingehen will.

Weder der Entwickler noch Publisher äußerten sich bisher über die Dauer des Exklusivdeals. Normalerweise ist ein Jahr als Zeitraum üblich. Eine Veröffentlichung auf Steam oder GOG im Jahr 2020 könnte also folgen.

Observation - Screenshots ansehen

Wie sehen diese Exklusivverträge aus? Wie sich Epic mit den Entwicklern oder Publishern einigen kann, erklärte vor kurzem das Studio hinter Phoenix Point. Deren Bedingungen müssen jedoch nicht auf sämtliche der Exklusivverträge zutreffen.

Anfängliche Verwirrung

Zunächst entfernte der Publisher Devolver Digital sämtliche Hinweise auf eine PC-Version und es schien, als sei die Veröffentlichung nur noch für die PS4 geplant. Auch der offizielle Twitter-Account erwähnte eine PC-Version gar nicht mehr.

Bestätigung der Exklusivität: Etwas später bestätigte die Firma dann zusammen mit Epic Games den Exklusivdeal auf Twitter. Wie zu erwarten sorgt das für viel Kritik seitens der Spieler. Viele lehnen nicht nur die Praxis von Exklusivverträgen ab, sondern haben auch Probleme mit dem Epic Games Launcher an sich, der - wie Epic auch bestätigte - zum Beispiel unerlaubterweise eure Festplatte nach einer Steaminstallation durchsucht.

Spieler werfen Devolver Heuchelei vor: Im Fall von Devolver Digital gehen manche Kritiker aber noch weiter und werfen dem Vertreiber von Spielen wie Hotline Miami vor, heuchlerisch zu agieren. Dabei beziehen sie sich beispielsweise auf die E3-Präsentationen des Studios, in welchen dieses sich stets über diverse kundenunfreundliche Praktiken von Videospiel-Publishern wie Mikrotransaktionen und Lootboxen lustig machte.

GameStar-Podcast - Folge 52: Store Wars - Kann Epic Steam vom Thron stoßen?

Epic Store vs. Steam - Warum Exklusiv-Spiele diese Schlacht nicht gewinnen werden 6:41 Epic Store vs. Steam - Warum Exklusiv-Spiele diese Schlacht nicht gewinnen werden


Kommentare(93)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen