Overwatch League - Jeder Spieler wird mindestens 50.000 US-Dollar im Jahr verdienen

Blizzard präzisiert das Regelwerk der Overwatch League. Das Mindestgehalt aller Spieler wird auf 50.000 US-Dollar festgelegt, 50 Prozent aller Turniergewinne müssen an die Spieler weitergegeben werden.

von Stefan Köhler,
27.07.2017 13:02 Uhr

Die Profispieler in der Overwatch League werden mindestens 50.000 US-Dollar erhalten.Die Profispieler in der Overwatch League werden mindestens 50.000 US-Dollar erhalten.

50.000 US-Dollar, etwa 43.000 Euro - das ist das Mindestgehalt, das Blizzard für alle Spieler der Overwatch League ausgegeben hat. In einer offiziellen Ankündigung erklären die Liga-Verantwortlichen, wie Spielerverträge und Gehälter aussehen werden.

Unterzeichnen darf so gut wie jeder: Alle 30 Millionen Overwatch-Spieler sind in den Augen von Blizzard potentielle »Free Agents«. So werden im US-Profisport Spieler genannt, die bei jedem Club ohne weitere Bedingungen einen Vertrag unterzeichnen können. Interessant: Kein derzeitiger Profispieler, der bereits bei einem Team unter Vertrag steht, ist für Blizzards Overwatch League für eben jenes Team gesetzt. Nur wer den offiziellen Standardvertrag (Overwatch League Player Agreement) unterzeichnet, ist Spieler eines Ligateams.

Warum ist das wichtig? Weil Spieler und Teams gezwungenermaßen bestehende Verträge auflösen müssen, um dann nochmals unter der von Blizzard ausgehändigten Vereinbarung zu unterzeichnen. Außerdem können sich Spieler so nochmal aus unvorteilhaften Verträgen herauswinden, da sie sonst schlicht nicht an der Overwatch League teilnehmen dürfen. Blizzard stärkt hier also die Rechte der Spieler.

Gehälter und Boni für Overwatch-Profis

Und was diktiert Blizzard nun in seinen Verträgen? Folgende Mindeststandards müssen erfüllt werden, Teams können aber natürlich noch mehr leisten:

  • Spielerverträge sind auf ein Jahr garantiert und können um ein Jahr verlängert werden. Dann muss neu verhandelt werden.
  • Das Mindestgehalt sind 50.000 US-Dollar im Jahr.
  • (Amerikanische) Teams müssen Spieler mit einer Krankenversicherung und einem Rentensparplan ausstatten.
  • Teams müssen mindestens 50 Prozent aller Turniergewinne an ihre Spieler weiterreichen.
  • Jedes Team muss mindestens 6 Spieler, maximal aber 12 Spieler unter Vertrag nehmen.
  • Es gibt keine regionalen Sperren bezüglich Herkunft und Heimatland aller Spieler.
  • Während der Saison muss jedes Team für die Unterkunft und Trainingsmöglichkeiten ihrer Spieler sorgen.

In der ersten Saison der Overwatch League stehen insgesamt 3,5 Millionen Dollar in Form von Boni und Turniergewinnen auf dem Spiel, der Weltmeister wird davon garantiert eine Million US-Dollar erhalten.

Der starke Schutz der Spieler ist für E-Sport-Verhältnisse bemerkenswert, insbesondere bei einem neuen und unetablierten Titel wie Overwatch. Spielergehälter und die Auszahlung von Turniergewinnen sind in Spielen wie Counter-Strike: Global Offensive den Teams überlassen, Spitzengehälter belaufen sich dort auf etwa 25.000 US-Dollar im Monat. League of Legends wird 2018 hingegen den Mindestlohn auf 75.000 US-Dollar anheben und eine Spielergewerkschaft ins Leben rufen.

Overwatch - Die Helden und ihre Fähigkeiten ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen