Erstellt eure eigenen Helden in Overwatch - Workshop-Update macht die Spieler zum Entwickler

Ein neues umfangreiches Scripting-Tool macht euch bald selbst zum Overwatch-Entwickler: Auf dem PTR könnt ihr den Workshop bereits testen und eigene Helden oder Modi entwerfen.

von Mathias Dietrich,
25.04.2019 12:16 Uhr

Blizzard erfüllt den Hobby-Entwicklern unter euch einen Traum: In Overwatch könnt ihr eigene Spielmodi und sogar Helden selbst erstellen. Das neue Feature hört auf den Namen »Overwatch Workshop«.

Mit dem umfangreichen Scripting-Programm könnt ihr fast die gesamte Spiellogik nach euren eigenen Wünschen anpassen. Somit seid ihr nicht mehr an die vorgefertigten Optionen des Custom Game Browsers gebunden, sondern könnt noch tiefer in die Spielmechaniken eingreifen.

Das muss nicht bei Modi aufhören: Auch die Erstellung eines eigenen Prototyp-Helden soll laut Game Director Jeff Kaplan möglich sein.

Nach dem Release des Updates werdet ihr eine Reihe offizieller Beispiele von Blizzard im Custom Game Browser finden. Die könnt ihr öffnen und euch genau ansehen, wie das Team sie erschaffen hat. Editieren dürft ihr sie natürlich auch.

Overwatch - Screenshots ansehen

Jeff Kaplan erklärt weiter, was jetzt möglich werden könnte:

  • Der Boden ist Lava! - Charaktere nehmen Schaden, wenn sie den Boden berühren
  • Verstecken - Klassisches Versteckspiel
  • Mirror Deathmatch - Jeder spielt den gleichen Charakter, der sich jede Minute ändert
  • Mystery Heroes mit vorbestimmer Zahl an Tanks, DDs und Supportern

Nur was für Fortgeschrittene: Das neue Feature richtet sich spezifisch an Power-User, die bereits Erfahrung mit Scripting und Programmierung haben. Ein benutzerfreundliches Zusammenklicken von Helden und Spielmodi dürft ihr also nicht erwarten.

Kein Map-Editor: Weiter habt ihr nur die Möglichkeit, die Spiellogik als solche beeinflussen. Geometrie und Assets bleiben außen vor. Eigene Karten oder Modelle könnt ihr also nicht erstellen oder importieren. Auch der Austausch von Skins ist nicht möglich.

Fertige Modi und Helden lassen sich dann ganz einfach mit anderen Spielern teilen. Das Spiel generiert euch einen Code, den ihr an andere Nutzer verschickt. Der enthält alle Informationen eures angepassten Modus oder der Helden und lässt sich einfach ins Spiel einfügen.

Auf dem Testserver PTR (Public Test Realm) könnt ihr den neuen Workshop schon jetzt ausprobieren. Wie ihr dort spielen könnt, erklären wir euch in einem seperaten Artikel zum Overwatch-PTR.

Plus-Report: Indie-Entwickler in Deutschland - Brotlose Rebellen?

Overwatch - Tracer mit Motorrad auf rasanter Verfolgungsjagd im Sturmzeichen-Trailer 1:16 Overwatch - Tracer mit Motorrad auf rasanter Verfolgungsjagd im Sturmzeichen-Trailer


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen