Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Pillars of Eternity 2 - Roadmap 2018: Diese DLCs & Updates sind geplant

Wir haben auf der Gamescom 2018 die Entwickler dazu befragt, wie es mit dem Oldschool-Rollenspiel Pillars of Eternity 2 weitergehen soll.

von Elena Schulz,
26.08.2018 09:57 Uhr

Wir haben Obsidian gefragt, wie es nach dem DLC The Beast of Winter mit Pillars 2 weitergeht.Wir haben Obsidian gefragt, wie es nach dem DLC The Beast of Winter mit Pillars 2 weitergeht.

Wir haben auf der Gamescom 2018 mit Design Director Josh Sawyer und Game Director Brandon Adler von Obsidian über die kommenden Inhalte für Pillars of Eternity 2: Deadfire gesprochen. Dieses Jahr sind noch zwei DLCs und mehrere Balance-Updates geplant.

Insgesamt sind drei vollwertige DLCs angekündigt, die einzeln rund 10 Euro kosten und Teil des Season Passes für rund 25 Euro sind. Die erste Erweiterung, The Beast of Winter, ist bereits im August erschienen. Hier konnten wir uns trotzdem die Frage nicht verkneifen, warum es nach The White March 1 & 2 für Pillars of Eternity schon wieder ein Winter-Addon wurde.

Den Entwicklern zufolge war das Zufall. Man wollte Rymrgand in den Mittelpunkt der Erweiterung stellen. Zu dem als Gott von Chaos und Entropie passe einfach ein Winter-Setting. Außerdem hatte man noch ungenutzte Bereiche aus dem Hauptspiel mit einem frostigen Gebiet übrig, die man so einfach wiederverwenden konnte. Wie das erste Addon abschneidet, lest ihr bei uns im Test.

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Launch-Trailer zum ersten DLC »Beast of Winter« 1:16 Pillars of Eternity 2: Deadfire - Launch-Trailer zum ersten DLC »Beast of Winter«

2. DLC: Seeker, Slayer, Survivor! - Release: September 2018

Auch die zweite Erweiterung stellt einen Gott in den Mittelpunkt. Diesmal geht es um Galawain, den Gott der Jagd. Auf einer neuen Insel finden ihm zu Ehre Gladiatorenkämpfe in einer Arena statt. Als wäre das an sich noch nicht problematisch genug, beklagen sich die Leute dort über Probleme. Menschen und Tiere scheinen langsam durchzudrehen und aufeinander loszugehen.

Deshalb ruft man uns als Wächter zur Hilfe. Wir sollen die Gefallenen der Arena befragen, um die Ursache für das seltsame Verhalten zu finden. Auf der Insel müssen wir unterschiedliche Artefakte aufspüren, um Erinnerungen freizuschalten, die uns alte Kämpfe nachspielen lassen. Dazu müssen wir allerdings selbst am blutigen Turnier teilnehmen.

Als Wächter können wir mit verlorenen Seelen sprechen und ihnen wertvolle Informationen entlocken.Als Wächter können wir mit verlorenen Seelen sprechen und ihnen wertvolle Informationen entlocken.

Pillars trifft auf Hunger Games

Damit konzentriert sich der zweite DLC auf die Kämpfe, während beim ersten das Erkunden im Fokus stand. Trotzdem wird es wieder die typische Gameplay-Mischung aus Erkunden, Rätseln, Kämpfen und Dialogen geben.

Die Kämpfe selbst sollen aber auch für ordentlich Abwechslung sorgen: Sie orientieren sich am Titel "Seeker, Slayer, Survivor" und bieten drei unterschiedliche Szenarien. Bei "Seeker" müssen wir zum Beispiel etwas finden, wie eine Spinnenmutter, die lauter ekelhafte Junge hervorbringt; oder bei "Survivor" Wellen an Gegnern überstehen.

Die Umwelt in der Arena verändert sich zudem stetig - sowohl im Aussehen, als auch im Aufbau, zum Beispiel durch Plattformen. So soll jeder Kampf eine andere Taktik erfordern. Einen neuen Begleiter gibt es diesmal nicht, dafür soll Konstanten näher beleuchtet werden. Obsidian reagiert damit auf die Kritik, dass die neuen Begleiter in Teil 2 zu blass blieben.

Die Arena soll bei jedem Kampf anders aussehen.Die Arena soll bei jedem Kampf anders aussehen.

3. DLC: The Forgotten Sanctum - Release: November 2018

Auch der dritte DLC ist einem (noch unbekannten) Gott gewidmet. Welcher Begleiter im Fokus steht, ist ebenfalls noch nicht bekannt, es könnte aber auch ein neuer Mitstreiter sein. Spielerisch dreht sich das Addon diesmal um die Dungeons und erzählerisch um Magier.

Wir werden mit den großen Erzmagiern von Eora konfrontiert und müssen entscheiden, wem wir helfen. Unsere Entscheidung soll dabei Einfluss auf das Schicksal des Todesfeuer-Archipels nehmen. Wir treffen außerdem auf alte Bekannte und noch unbekannte mächtige Magienutzer.

Passend zum Motto wird es haufenweise neue Zaubersprüche und Items für Klassen geben, die Sprüche nutzen.

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Pillars of Eternity 2: Deadfire

Genre: Rollenspiel

Release: 08.05.2018 (PC), 4. Quartal 2018 (PS4, Nintendo Switch, Xbox One)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen