Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

7 coole Pokémon-Alternativen für den PC

Pokémon wirkt häufig wie eine einzigartige Spielidee. Dabei ist Monster sammeln ein ganz eigenes Genre. Wir stellen euch einige Vertreter für den PC vor.

von Mathias Dietrich,
01.03.2021 08:40 Uhr

Pokémon für den PC? Die Alternativen in unserer Liste lassen euch auch ohne Konsole Monster sammeln. Pokémon für den PC? Die Alternativen in unserer Liste lassen euch auch ohne Konsole Monster sammeln.

Pokémon ist ein wahres Kulturphänomen geworden und in Japan vermischt sich bereits die Kultur mit den Taschenmonstern: Städte haben Botschafter-Pokémon und gar auf Hochzeiten sind die Kreaturen anwesend. Dennoch gibt es im Bereich der Monstersammelspiele vergleichsweise wenig Konkurrenz. Vorhanden ist sie aber dennoch.

Mathias Dietrich

Über den Autor
Kawaraban

Mathias Dietrich lebt seit 2018 in Japan und damit direkt an der Quelle, wenn es um Pokémon geht. Wer bereits dachte, die Serie sei im Westen beliebt, hat den Wahn um die Taschenmonster in Japan noch nicht mitbekommen. Denn dort verwebt sie sich bereits unzertrennbar mit der Kultur des Landes. Und über die berichtet Mathias regelmäßig mit seiner eigenen Webseite und einem Youtube-Kanal.

Pokémon für den PC gibt es nicht. Dafür aber zahlreiche Alternativen! Und genau die stellen wir euch in dieser Liste vor. Der wichtigste Aspekt für diese Übersicht ist: Ihr müsst Monster sammeln können. Wie viele Ähnlichkeiten die einzelnen Titel noch mit Pokémon haben, entnehmt ihr der jeweiligen Beschreibung.

Letztes Update: 1. März 2021
Neu: World of Final Fantasy und Persona 4 Golden als neue Alternativen hinzugefügt

Wenn ihr euch hingegen zu einigen Hintergründen zur Pokémon-Serie selbst interessiert, verraten wir euch in einem Artikel, wie Fehler bei der Lokalisation die Reihe maßgeblich prägten.

Pokémon-Serie: Die wildesten Übersetzungs-Fails   34     3

Mehr zum Thema

Pokémon-Serie: Die wildesten Übersetzungs-Fails

1. Temtem

Release: 21. Januar 2020 (PC Early-Access), 2021 (Konsolen) Plattformen: PC (Windows), PS4, Xbox One, Nintendo Switch Preis: 31 Euro (Steam, Humble Bundle) Early-Access-Test von Temtem auf GameStar.de

Temtem

Temtem ist dem großen Vorbild am nächsten und das merkt ihr ab der ersten Sekunde. Ihr steuert einen Tamer genannten Trainer, der sein erstes Temtem von einem Professor bekommt, einen moralisch ambitionierten Rivalen hat, sich auf der Reise durch die Welt mit einer Reihe von Dojo-Leitern misst und nebenbei einer Verbrecher-Organisation das Handwerk legt. Klingt sehr bekannt, oder?

Doch Temtem bietet mehr: Der Entwickler Crema Games frischt das altbewährte System von Nintendo mit eigenen Ideen auf. Allen voran ist Temtem kein Singleplayer-Spiel, sondern ein MMO. Ihr werdet also stets andere Spieler auf eurer Reise treffen und könnt gar im Koop zusammenspielen und kämpfen. Dazu verzichten die Kämpfe komplett auf Zufallsmechaniken. Dadurch ähneln sie eher Schach und basieren weniger auf dem Risk-Reward-System eines Pokémon. Zudem plant das Team, in Zukunft Cross-Save und gar Cross-Play zu ermöglichen.

Temtem wurde über Kickstarter finanziert und konnte im Laufe der Kampagne 573.939 US-Dollar einnehmen. Es folgte eine geschlossene Alpha für Backer und Vorbesteller. Zum Start der Early-Access-Phase am 21. Januar 2020 wird der Fortschritt aller Spieler ein letztes Mal zurückgesetzt. Stand März 2021 könnt ihr insgesamt vier Inseln erkunden, Monster züchten und auch im Matchmaking gegen andere Spieler antreten.

TemTem - Kickstarter-Trailer stellt Pokémon-inspiriertes MMO vor 1:30 TemTem - Kickstarter-Trailer stellt Pokémon-inspiriertes MMO vor

2. Slime Rancher

Release: 01. August 2017 Plattformen: PC (Windows, Linux, MacOS), Xbox One, PS4 Preis: 20 Euro (Steam, Humblebundle) 19 Euro (GOG)

Slime Rancher

Slime Rancher ist ein Sandbox-Spiel. Hier fangt ihr die Schleimbällchen mit eurem Staubsauger und haltet sie dann auf eurer eigenen Farm. Schleim ist allerdings nicht gleich Schleim und kann verschiedene Formen annehmen. Schleim in Form einer Katze? Kein Problem! Genauso können sie ihre eigenen Eigenschaften haben und zu Beispiel radioaktiv sein oder einfach spontan explodieren.

Pokémon trifft Stardew Valley: Neben dem Fangaspekt ist auch die Farm selbst wichtig. Denn ihr müsst die glibbrigen Kreaturen nicht nur fangen, sondern zudem in Gehege sperren und euch anschließend um sie kümmern. Wenn die schlecht gelaunt sind, haben die schließlich wenig Interesse daran, auf eurer Farm zu verbleiben. Und je nach Art besitzen sie andere Vorlieben, die ihr bei der Haltung und Pflege beachten müsst.

Obwohl das Spiel bereits im Jahr 2017 erschien, erhält es immer noch Inhaltsupdates. So gab es im Dezember 2019 ein Event mit neuen Musikinstrumenten, die ihr freischalten könnt.

Was ist ... Slime Rancher? - Schnell, jemand muss PETA informieren! 13:03 Was ist ... Slime Rancher? - Schnell, jemand muss PETA informieren!

3. Monster Sanctuary

Release: 28. August 2019 (Early-Access) Plattformen: PC (Windows, Linux, MacOS) Preis: 16 Euro (Steam, Humblebundle) Zur Spielvorstellung auf GameStar.de

Was passiert, wenn man Pokémon mit Metroid mischt? Das fragte sich wohl auch der deutsche Entwickler Moi Rai Games und hat Monster Sanctuary entwickelt. Eure Reise startet mit der Auswahl eines von vier Starter-Monstern. Danach bewegt ihr euch durch eine 2D-Pixelwelt, in der zunächst viele Wege verschlossen sind. Erst die speziellen Fähigkeiten mancher Monster eröffnen weitere Pfade.

Die Kämpfe ähneln denen von Pokémon und ihr wählt abwechselnd Attacken aus. Auch hier sind die typischen elementaren Stärken und Schwächen der Monster wichtig. Zudem gibt es einen Kombo-Counter, der sämtliche eurer Angriffe verstärkt. Neue Begleiter erhaltet ihr nicht durch Fangen, sondern durch gute Wertungen in den Kämpfen. Denn nur so habt ihr eine höhere Chance auf besseres Loot, zu dem auch die seltenen Monster-Eier gehören.

Monster Sanctuary erschien bisher nur in einer Early-Access-Version und erhielt im Dezember 2019 sein drittes großes Content-Update, das den Titel um Online-PvP erweiterte. Der vollständige Release soll noch 2020 erfolgen. Wer den Titel nur kurz ausprobieren will, kann eine Demo herunterladen.

Monster Sanctuary - Trailer stellt den Mix aus Metroidvania und Pokémon vor 1:39 Monster Sanctuary - Trailer stellt den Mix aus Metroidvania und Pokémon vor

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (65)

Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.