Neue Ryzen-3000-Prozessoren: Erste Benchmarks aufgetaucht

AMD erweitert die Ryzen-3000-Prozessoren um zwei Vierkern-CPUs. Im Netz sind nun erste Benchmarks aufgetaucht, die einen interessanten Vergleich mit Intels Core i7 7700K ermöglichen.

von Nils Raettig,
24.04.2020 12:15 Uhr

Sowohl die neuen Ryzen-3-Prozessoren als auch Intels etwa drei Jahre alter Core i7 7700K bieten vier Kerne und acht Threads. Sowohl die neuen Ryzen-3-Prozessoren als auch Intels etwa drei Jahre alter Core i7 7700K bieten vier Kerne und acht Threads.

Die aktuellen Zen-2-CPUs von AMD gibt es bislang nur mit mindestens sechs Kernen wie im Falle des beliebten Ryzen 5 3600. Das ändert sich im Laufe des Mais mit zwei frisch angekündigten Ryzen-3000-Prozessoren, zu denen jetzt auch erste Benchmarks aufgetaucht sind (via Wccftech).

Die schnellsten Ryzen-Vierkerner: Laut den Benchmark-Ergebnissen werden der Ryzen 3 3300X und Ryzen 3 3100 erwartungsgemäß AMDs bislang flotteste Vierkern-Prozessoren.

Das bringt sie in Leistungsregionen wie Intels ehemaliges Top-Modell Core i7 7700K mit gleicher Kernzahl - zumindest in bestimmten Anwendungen wie Cinebench R15.

Die Angaben zum 7700K aus der folgenden Tabelle stammen aus unserem eigenen CPU-Testsystem, die Werte der Ryzen-3-Modelle aus neuen Einträgen in der Datenbank von CPU-Monkey.

Prozessor

Cinebench R15
Singlescore / Multiscore

Ryzen 3 3300X (4C/8T)

199 / 1.120 Punkte

Ryzen 3 3100 (4C/8T)

181 / 995 Punkte

Core i7 7700K (4C/8T)

188 / 964 Punkte

Der etwas ältere Vierkerner Ryzen 5 3400G mit Zen+-Architektur statt der neuesten Version Zen 2 hat in unserem Test dagegen klar niedrigere Werte von 165 (Singlescore) beziehungsweise 848 (Multiscore) erreicht.

Ryzen 3 3300X gegen Core i7 7700K: Außerdem sind Ergebnisse des Ryzen 3 3300X im Geekbench 5 aufgetaucht. Sie fallen ebenfalls vergleichbar zu entsprechenden Werten des Core i7 7700K aus beziehungsweise liegen knapp darüber:

  • Ryzen 3 3300X: 5.874 / 20.948
  • Core i7 7700K: 5.818 / 20.329

Wie sind die Ergebnisse einzuordnen?

Die Werte klingen durchaus realistisch, zumal die Veröffentlichung der neuen Prozessoren bereits in wenigen Wochen erfolgen soll.

Überraschend sind sie gleichzeitig aber nicht, schließlich stehen auch die bereits veröffentlichten Ryzen-3000-CPUs im Duell mit Intel-CPUs mit gleicher Kern- und Thread-Zahl sehr gut da. Bei den Vierkern-Prozessoren war eine Gegenüberstellung mangels entsprechender Ryzen-3000-Modelle mit Zen-2-Architektur bislang nur nicht möglich.

Welche Spieleleistung ist zu erwarten? Mit Blick auf unser aktuelles CPU-Testsystem sollten sich die Ryzen-3-CPUs ein gutes Stück vor dem Ryzen 5 3400G und hinter dem Ryzen 5 3600 einordnen. In unseren Benchmark-Titeln wird der Core i7 7700K demnach einen gewissen Vorsprung haben, allzu groß dürfte er aber nicht sein.

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen