Rainbow Six: Siege - Alles zu den neuen Operatoren in Year 4 Season 4

Ubisoft hat die neuen Operatoren für die nächst Season von Rainbow Six: Siege vorgestellt. Kali und Wamai werden mit dem Start von Shifting Tides ihr Debüt feiern.

von Fabiano Uslenghi,
10.11.2019 15:15 Uhr

Neue Operatoren in Rainbow Six: Siege - Kalis mächtiges Scharfschützengewehr im Gameplayvideo 8:16 Neue Operatoren in Rainbow Six: Siege - Kalis mächtiges Scharfschützengewehr im Gameplayvideo

Shifting Tides ist der Titel der finalen Season 2019 für Rainbow Six: Siege. Bislang war nur der Titel von Year 4 Season 4 bekannt, allerdings gaben Leaks bereits Aufschluss über die neuen Operatoren. Jetzt hat Ubisoft offiziell bestätigt, wer die neuen Elite-Polizisten sind. In einem ersten Gameplay-Video stellen die Entwickler die beiden genauer vor. So wird sich die Inderin mit dem Codenamen Kali auf Seiten der Angreifer ins Gefecht einmischen, während Wamai aus Kenia die Verteidiger unterstützt.

Beide Operatoren haben einige sehr interessante Fähigkeiten und Waffen. Doch gerade über Kali wird schon jetzt viel diskutiert. Was zum Teil auch an ihrer Rolle liegt. Denn bisher war Glaz der designierte Scharfschütze im Team Rainbow, nun könnte er von Kali komplett abgelöst werden.

Kali: Das kann die neue Angreiferin

Wie in den Leaks bereits vermutet, führt Kali eine brandneue Primärwaffe ins Feld. Das CSRX-300 Repetiergewehr gehört wohl zu den beeindruckendsten Schießprügeln, die es in Rainbow Six: Siege jemals gab.

Kalis Statistiken:

  • Geschwindigkeit: 2
  • Rüstung: 2
  • Gadget: LV Explosive Lance
  • Primärwaffe: CSRX-300 Repetiergewehr
  • Sekundärwaffen: C75 & P226 MK-24
  • Sekundär Gadgets: Claymore & Breaching Charge

Das Scharfschützengewehr hat genug Durchschlagskraft, um problemlos Wände zu durchbrechen. Außerdem könnt ihr damit auch mehrere Gegner gleichzeitig ausschalten, sollten sie unvorsichtig genug sein, um direkt hintereinander zu stehen. Fast noch spannender ist aber die Fähigkeit, Gegner mit einem einzigen Körpertreffer zu Boden zu schicken. Kopftreffer sind natürlich sofort tödlich.

Im Gegenzug zieht das CSRX-300 sehr viel Aufmerksamkeit auf sich. Ein Schuss ist meilenweit zu hören und die Kugel hinterlässt ein gut sichtbare Rauchspur in der Umgebung.

Kalis Gadget ist ein Projektil, das mittels Unterlauf abgeschossen wird. Das sogenannte LV Explosive Lance, das an Wänden haften bleibt und auf beiden Seiten explodiert. Dadurch werden Gadgets anderer Operatoren deaktiviert und Wände, die nicht verstärkt wurden, beschädigt.

Wamai: Das kann der neue Verteidiger

Während Kali als Scharfschützin Glaz Konkurrenz macht, borgt sich Wamai einen Trick von Jäger aus. Der Kenianer kann Projektile wie Granaten oder verschiedene Gadgets mithilfe seines eigenen technologischen Spielzeugs nämlich zuverlässig neutralisieren.

Wamais Statistiken:

  • Geschwindigkeit: 2
  • Rüstung: 2
  • Gadget: Mag-NET System
  • Primärwaffen: MP5K & AUG-A2
  • Sekundärwaffen: P12 & Rhino D-40 Revolver
  • Sekundärgadgets: Barbed Wire & Deployable Shield

In Sachen Primärwaffen kann Wamai zwar keine wikliche Neuheiten vorweise, sondern verlässt sich eher auf alte Bekannte. Interessant ist allerdings, dass er mit der AUG-A2 ein Sturmgewehr an die Hand bekommt, das bislang Angreifern vorbehalten war. Zudem bringt er mit den Mag-NET System ein extrem interessantes Gadget mit.

Diese unscheinbar wirkende Magneten kann Wamai an allen Oberflächen anbringen. Sobald ein Angreifer dann eine Granate in die Nähe der Mag-NET-Teller schleudert, werden die explosiven Projektile angezogen und bleiben daran haften. Das funktioniert auch mit zahlreichen Gadgets anderer Operatoren, wie etwa den Armbrustbolzen von Capitao.

Praktisch: Das Mag-NET System setzt zusätzlich den Timer der Granaten zurück und jagt sie dann an ihrer neuen Position in die Luft. Ein geschickt platzierter Magnet kann also dafür sorgen, dass Angreifer versehentlich ihre eigenen Teammitglieder die Hölle heiß machen.

Wann erscheint Shifting Tides?

Ein offiziellen Termin für den Release der neuen Season hat Ubisoft aktuell noch nicht angekündigt. Es ist aber schon bekannt, dass die vierte Season 2019 am 11. November auf dem Testserver aufgespielt und überprüft wird.

Wenn sich das Team zudem an das bisherige Release-Schema hält, ist mit einem Release zwischen dem 2. und 3. Dezember zu rechnen.

Mehr zum Thema:


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen