Die besten 8 Arten, in Red Dead Redemption 2 Geld zu verdienen

Wie wird man in RDR 2 am schnellsten reich? In unserem Guide lest ihr die besten Möglichkeiten, legal oder illegal zügig viel Geld zu machen.

von Christian Just,
12.12.2019 11:29 Uhr

In Red Dead Redemption 2 könnt ihr auf legale oder illegale Weise massig Dollars anhäufen. Wir zeigen euch die besten Wege dafür. In Red Dead Redemption 2 könnt ihr auf legale oder illegale Weise massig Dollars anhäufen. Wir zeigen euch die besten Wege dafür.

Alles dreht sich ums Geld - das galt schon im Wilden Westen. In Red Dead Redemption 2 müsst ihr schließlich für den Unterhalt und das Wohlergehen einer ganzen Bande aufkommen, da braucht es schon einen regelmäßigen Zufluss an harten Dollars.

Wie es bei Wild-West-Banden so üblich war, greift auch die Van-der-Linde-Gang zu allen möglichen Mitteln, um Geld zu verdienen. In unserem Guide geben wir euch acht praktische Tipps, mit welchen Aktivitäten ihr ordentlich Geld machen könnt - legal und illegal.

Obgleich illegale Aktivitäten durchaus ihren Reiz haben und auch viele Dollars abwerfen, dürft ihr nicht das Kopfgeld vergessen, das unter Umständen auf euch ausgesetzt wird. Hier lohnt es sich also, Ertrag und Risiko gegeneinander abzuwägen.

Immer gilt: Jeder Dollar zählt! Achtet im gesamten Spiel stets darauf, erledigte Gegner zu durchsuchen. Die meisten Tragen rund fünf Dollar mit sich umher, viele haben außerdem Wertgegenstände bei sich, die ihr verkaufen könnt. So kommt ganz nebenbei ein hübsches Sümmchen zusammen.

Als erstes gehen wir auf die Möglichkeiten ein, in Red Dead Redemption 2 Geld zu verdienen, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Story-Missionen sind Pflicht

Der erste Tipp ist so simpel wie effektiv: Folgt den gelben Markern auf der Weltkarte, um die Story-Missionen zu erledigen. Dort bekommt ihr nämlich nicht nur oft Geld als Belohnung, sondern schaltet auch neue Möglichkeiten frei, Geld zu verdienen. Das führt uns direkt zur zweiten legalen Methode, Geld in Red Dead Redemption 2 zu scheffeln.

Erledigt Kopfgeldmissionen

Schon in Kapitel 2 der Geschichte von RDR 2 lernt ihr den Sheriff des Städtchens Valentine kennen, der euch liebend gern als Kopfgeldjäger beschäftigt. Der erste Auftrag bringt euch gleich mal 50 Dollar ein. Hier müsst ihr den Quacksalber Benedict Allbright dingfest machen - und zwar lebendig. Lasst also die Kanone stecken und fangt den Gesuchten mit eurem Lasso.

In Valentine beginnt eure Karriere als Kopfgeldjäger. Als erstes überführt ihr einen gefährlichen Scharlatan. In Valentine beginnt eure Karriere als Kopfgeldjäger. Als erstes überführt ihr einen gefährlichen Scharlatan.

In späteren Kopfgeldjagden habt ihr manchmal die Option, die Ziele »tot oder lebendig« ans Sheriffsbüro zu überstellen. Hier liegt die Wahl bei euch.

Ihr findet die Aufträge ganz simpel über Markierungen auf der Weltkarte. Insgesamt sind in der Story-Kampagne von Red Dead Redemption 2 zehn Kopfgeldjagden verfügbar - drei ab Kapitel 2, zwei ab Kapitel 5 und weitere fünf ganz am Ende im Epilog.

Jagt Tiere und verkauft die Materialien

Die Jagd gehört zu den wichtigsten Nebenbeschäftigungen in Red Dead Redemption 2. Ihr versorgt mit erlegten Tierkadavern nicht nur den guten Mr. Pearson und damit euer Lager mit genügend Nahrung, sondern könnt überschüssige Materialien auch gewinnbringend an jeden Schlachter verkaufen.

Das gleiche gilt für das Fischen, auch hier nimmt euch der Fleischer die gefangenen Tiere ab und zahlt euch dafür harte Dollars. Wie ihr die Kunst der Jagd erlernt, könnt ihr in unserem Guide zu Red Dead Online nachlesen. Für's Fischen dagegen haben wir diesen umfangreichen Guide für euch erstellt.

Jagen ist eine lukrative Nebenbeschäftigung in Red Dead Redemption 2. Jagen ist eine lukrative Nebenbeschäftigung in Red Dead Redemption 2.

Nehmt an Glücksspielen teil

In der Welt von Red Dead Redemption 2 könnt ihr an Poker- und Blackjack-Tischen eine gepflegte Runde Glücksspiel betreiben. Damit ihr hier aber nicht euer hart verdientes Geld verzockt, könnt ihr von einem praktischen »Trick« Gebrauch machen. Speichert einfach nach jedem Zug das Spiel und ladet den letzten Spielstand, wenn ihr mit dem Ergebnis nicht zufrieden seid.

So verdient ihr illegal Geld

Illegale Aktivitäten locken zwar mit stattlichen Gewinnen, allerdings wird auch ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt, wenn ihr erkannt werdet. Dann wird die Region zum heißen Pflaster für euch, bis ihr das Kopfgeld beglichen habt. Wie ihr das Kopfgeld verhindert oder loswerdet, erklären wir euch in einem separaten Guide.

Läden überfallen

Einfache Läden in den Städten von Red Dead Redemption 2 sind ein relativ leichtes Ziel für Überfälle. Betretet einfach den Laden, zieht eure Knarre und richtet sie auf den Ladenbesitzer. Nun habt ihr die Option, den Überfall zu starten.

Die meisten Verkäufer wollen keinen Ärger und öffnen die Kasse, ohne Widerstand zu leisten. Die meisten Verkäufer wollen keinen Ärger und öffnen die Kasse, ohne Widerstand zu leisten.

Geld oder Leben: Die meisten Ladenbesitzer kriegen es mit der Angst zu tun und öffnen bereitwillig ihre Kasse. Einige kämpferische Naturen greifen allerdings ihrerseits zur Waffe und wehren sich. Jetzt müsst ihr den armen Teufel erschießen, um an das Geld zu gelangen. Alternativ könnt ihr auch die Flucht ergreifen, wenn euch der Inhalt der Kasse kein Mord und das damit potenziell verbundene Kopfgeld wert ist.

Kutschen bringen Geld

Ebenfalls relativ früh in der Story von RDR 2, im zweiten Kapitel, lernt ihr den Hehler Seamus auf der Emerald Ranch kennen. Wenn ihr die Mission »Die Rückgrate Amerikas« für ihn erledigt, wird Seamus künftig mit euch zusammenarbeiten.

Jetzt könnt ihr jede gestohlene Kutsche bei Seamus abliefern, um ordentlich Geld zu machen. Lange müsst ihr nicht suchen, um eine Kutsche zu finden, da sie überall durch die Welt fahren und quasi nur darauf warten, von euch geklaut zu werden!

Oh, eine Kutsche! Da zieht unser Arthur Morgan fast schon reflexartig den Revolver. Oh, eine Kutsche! Da zieht unser Arthur Morgan fast schon reflexartig den Revolver.

Viele Wertsachen und Geld warten in Postkutschen auf mutige Gesetzesbrecher. Wenn ihr die Postkutschen überfallt, erledigt ihr logischerweise zuerst die Wachen. Danach könnt ihr den Tresor im hinteren Teil der Kutsche knacken, indem ihr einen Dietrich benutzt oder einfach das Schloss kaputtschießt.

Züge ausrauben

Züge in Red Dead Redemption 2 sind ebenfalls lohnende Ziele für Raubüberfälle. Hier solltet ihr an einem Bahnhof zusteigen, indem ihr ein Ticket am Schalter kauft. So gelangt ihr in einen Passagierzug und könnt alle Passagiere ihrer Habseligkeiten berauben.

Zuge sehen nicht nur hübsch aus, sondern tansportieren auch wertvolle Waren und gut betuchte Passagiere. Zuge sehen nicht nur hübsch aus, sondern tansportieren auch wertvolle Waren und gut betuchte Passagiere.

Verhaltet euch unauffällig, bis der Zug den Bahnhof verlassen hat, zieht dann eure Maske über und startet den Überfall. Ihr müsst jeden Passagier einzeln ausrauben, indem ihr mit ihm interagiert. Die meisten geben ihr Geld bereitwillig heraus, widerspenstige Naturen könnt ihr mit einem überzeugenden Knuff zum Rausrücken bewegen.

Züge enthalten auch wertvolle Kisten und Tresore: Letztere müsst ihr mit Dynamit aufsprengen, das euch nach der Mission »Die Rückgrate Amerikas« zum Kauf bei Seamus zur Verfügung steht. Ihr bekommt Dynamit bei allen Hehlern in der Spielwelt von Red Dead Redemption 2.

Banditenlager ausräumen

Banditencamps finden sich in RDR 2 ebenfalls und sind meist gefüllt mit wertvollen Gütern und Geld. Habt ihr eines gefunden, müsst ihr natürlich zuerst die ansässige Bande besiegen, bevor ihr euch an ihren Habseligkeiten gütlich tun könnt.

Wir haben die Verstecke der Banden in Red Dead Redemption 2 auf der folgenden Karte eingezeichnet. Die roten Sterne markieren die Banden, die für alle Spieler zugänglich sind. Die Gang beim grünen Stern dagegen ist exklusiv Käufern der Special- und Ultimate-Edition von Red Dead Redemption 2 vorbehalten:

An diesen Orten warten Bandenverstecke darauf, von euch ausgehoben zu werden. An diesen Orten warten Bandenverstecke darauf, von euch ausgehoben zu werden.

Mehr zu Red Dead Redemption 2

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.