Rockstar Games sucht Spezialisten - Neue Technologie für Gesichtsanimationen in Entwicklung

Rockstar macht bei einem technischen und spielerischen Meilenstein wie Red Dead Redemption 2 nicht Halt und stellt bereits die Weichen für fortschrittlicheres MoCap.

von Christian Just,
07.01.2019 14:03 Uhr

Red Dead Redemption 2 war technisch bereits herausragend. Auf diesem Fundament will Rockstar weiter aufbauen.Red Dead Redemption 2 war technisch bereits herausragend. Auf diesem Fundament will Rockstar weiter aufbauen.

Rockstar Games ist in der Branche der Computerspiele dafür bekannt, neue Maßstäbe zu setzen. Das wird auch beim neuesten Werk Red Dead Redemption 2 deutlich, das in puncto Spielwelt-Design, Animationen und Storytelling ganz groß auffährt.

Anstatt sich auf den Lorbeeren auszuruhen oder auch nur darauf hinzuarbeiten, das hohe Niveau bei künftigen Produktionen beizubehalten, legt Rockstar offenbar bereits den Grundstein für technische Weiterentwicklung. Wie der Sektion für ausgeschriebene Jobs auf der Rockstar-Website zu entnehmen ist, sucht das Studio derzeit zahlreiche Mitarbeiter an verschiedenen Orten und Positionen.

Red Dead Redemption 2 im GamePro-Test - High Noon für Superlative

Welche Spezialisten sucht Rockstar?

Diese Stellen lassen auf verbesserte Gesichtsanimationen schließen: Unter anderem sind bei Rockstar Games Stellen als MoCap Tools Developer, Technical Face Developer und Facial Animation Programmer ausgeschrieben. In den Details der Gesuche ist von »neuen Ansätzen und Workflows zur Gesichtsverfolgung, Gesichtsanimation und Gesichtserkennung und -animation« die Rede.

So entsteht die »nächste Generation von Mocap Tools«. Geeignete Kandidaten bekommen »die Möglichkeit, neue Tools und Pipelines zu bauen und zu entwickeln«, die dann bei künftigen Spielen zum Einsatz kommen sollen.

Wohl für »PS5« und »Xbox Two«: Angesichts des mehrjährigen Entwicklungszyklus kann man davon ausgehen, dass der nächste große Rockstar-Titel bereits für die kommende Konsolen-Generation entwickelt wird. Dabei handelt es sich natürlich nur um Mutmaßung. Wir rechnen mit einem Release von Nextgen-Konsolen nicht vor 2020.

Red Dead Online - Screenshots aus dem RDR2-Multiplayer ansehen

Was kommt nach RDR 2?

Genauso im Dunkeln liegt, um welches Spiel es sich bei der nächsten Rockstar-Produktion handelt. Manch einer würde seine rechte Hand auf GTA 6 verwetten, während ein anderer auch mit einem neuen Eintrag im Max-Payne- oder LA-Noire-Franchise zufrieden wäre. Angesichts der eisernen Geheimhaltungspolitik von Rockstar wäre es schon ein Paukenschlag, wenn wir mehr erfahren würden, bevor Rockstar es will. Soviel glauben wir zu wissen: GTA 6 erscheint nicht, solange Donald Trump noch US-Präsident ist.

Ebenfalls unbekannt bleibt, ob Red Dead Redemption 2 denn auch für PC erscheint. Wie beim Entwickler üblich, hüllt sich das Studio in einen Mantel aus Schweigen. Inzwischen startete für die Konsolen die Beta des MMO-Ablegers Red Dead Online, das im Stile von GTA 5 Online die Spielwelt um ein Multiplayer-Feature erweitert.

Red Dead Redemption 2 - Wie Rockstar die Open World neu erfinden will (Plus)

Red Dead Online - Die 5 größten Baustellen der Multiplayer-Beta 12:36 Red Dead Online - Die 5 größten Baustellen der Multiplayer-Beta


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen