Spiele sind Liebe: 5 Titel, die wir für ihre Vielfältigkeit feiern

Wir nehmen den Pride Month zum Anlass, um über unsere Liebe zu Videospielen zu sprechen und euch fünf Spiele vorzustellen, die wir aufgrund ihrer Vielfältigkeit fantastisch finden.

von GameStar Redaktion, Stephanie Schlottag, Marylin Marx,
01.06.2021 17:51 Uhr

Auf GameStar.de verbindet uns alle etwas ganz Besonderes: die Liebe zu Videospielen. Unabhängig unseres Alters, unserer Nationalität, unseres Geschlechts oder unserer sexuellen Orientierung verbindet uns das schönste Hobby der Welt jeden Tag aufs Neue.

Anlässlich des jährlichen Pride Month möchten wir nicht nur unsere Logos ändern, sondern diesen Zusammenhalt in den Vordergrund rücken. Deswegen wollten wir die Lieblingsspiele von Spielerinnen und Spielern erfragen, deren Sexualität und Geschlecht normalerweise in Spielen wenig bis gar nicht repräsentiert wird – nicht nur, aber auch in Bezug auf Liebe und Beziehung.

Natürlich können wir hier nur einen kleinen Teil von Spielern und Spielerinnen abbilden, weswegen wir euch herzlich einladen, in den Kommentaren (im Forenthread) über euer liebstes Spiel oder eure liebste Videospiel-Beziehung zu schreiben.

Life is Strange

Genre: Adventure | Release: 30.01.2015 | Entwickler: Dontnod | Plattform: PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360

Life is Strange 2 - Dontnod: »Superkräfte sind Teil der Serien-DNS« PLUS 16:28 Life is Strange 2 - Dontnod: »Superkräfte sind Teil der Serien-DNS«


Steffi Schlottag: Schon mit dem ersten Trailer hat mich Life is Strange in seinen Bann gezogen. Ich habe jeden Teil der Reihe gespielt und geliebt, aber mein Herz wird immer der Geschichte von Max, Chloe und Arcadia Bay gehören.

In jedem Teil spielen wir eine andere Figur - mal eine Studentin, die alte Fotos liebt, mal einen Teenager, der seinen kleinen Bruder beschützen muss. Und jedes Mal spielen übernatürliche Fähigkeiten wie Zeitreisen eine Rolle (außer im Prequel, aber ich bin bereit, meine Theorien zu diskutieren!).

Die traumhaften Indie-Gitarren, die zarte Grafik, die berührenden Geschichten, all das macht Life is Strange für mich unvergesslich. Besonders liebe ich, dass mir die Spiele überlassen, ob mein Charakter hetero-, homo- (oder gar nicht) romantisch veranlagt ist. Da mir auch im echten Leben völlig egal ist, welches Geschlecht meine bessere Hälfte hat, fühle ich mich direkt zuhause.

Natürlich gibt es viele andere Spiele, die ich hier als tolle Beispiele aufzählen könnte - etwa Mass Effect, Dragon Age oder AC Valhalla. Aber natürlich bewerte ich nicht alle Spiele danach, ob sie meine persönliche Orientierung repräsentieren, Hauptsache, sie machen Spaß und geben mir ein gutes Gefühl. Wenn ich dann noch die Freiheit habe, mir meine Romanzen unabhängig von Gendern auszusuchen, ist das ein schöner Bonus.

Hades

Genre: Action-Rollenspiel | Release: 17.09.2020 | Entwickler: Supergiant Games | Plattform: PC, Nintendo Switch

Hiebe in Zeiten von Corona - Hades kam zur perfekten Zeit 9:03 Hiebe in Zeiten von Corona - Hades kam zur perfekten Zeit


Anonym: Hades stürmte letztes Jahr als zuerst unbekannter Indie-Geheimtipp schlussendlich alle Charts. Im Action-Rollenspiel mit Rougelike-Elementen steckt ihr in der Haut von Zagreus, Sohn des Hades, der nur noch eines will: raus aus der Unterwelt und seine Mutter finden.

Nach jedem Ausbruchsversuch kann Zagreus sich mit den anderen Unterwelt-Bewohnern unterhalten. Eine davon ist die Gorgonin Dusa, die eine Schwärmerei für Zagreus entwickelt hat. Je länger er sich mit Dusa unterhaltet, desto näher kommen die beiden sich. Doch eine romantische Beziehung entsteht zwischen ihnen nie.

Dusa erklärt Zagreus, dass sie keine intime Beziehung möchte und ihn lieber als guten Freund sieht, woraufhin Zagreus ihr sagt, dass auch das eine Form von Liebe ist. Diese Botschaft finde ich vor allem als asexuelle Spielerin so wichtig, denn oftmals wird Liebe in Videospielen mit Sex gleichgesetzt. Hades zeigt, dass das nicht so sein muss.

Mass Effect

Genre: Rollenspiel | Release: 05.06.2008 | Entwickler: Bioware | Plattform: PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360

Mass Effect: Die 5 größten Änderungen der Legendary Edition 3:08 Mass Effect: Die 5 größten Änderungen der Legendary Edition


Kim: In Mass Effect mit Commander Shepard und unserer Crew Galaxien zu bereisen, um die Reaper, eine hochentwickelte Maschinenrasse, aufzuhalten, zählt für mich auf jeden Fall zu den besten Singleplayer-Spielen überhaupt.

Die Mass-Effect-Trilogie hat mich vor allem durch die vielseitigen Charaktere, die man kennen lernt, und die Beziehungen, die sich zwischen den Crew-Mitgliedern und anderen Mitstreitern und Mitstreiterinnen entwickeln, begeistert. Ich finde es faszinierend, wie sehr Spiele uns emotional mitreißen können und wie nahe mir Ereignisse gehen.

Auch in den romantischen Beziehungen schwingen viele Emotionen mit, mein Favorit bleibt dabei die Romanze zwischen der weiblichen Shepard und Garrus. Trotz vorhandener Optionen auch für gleichgeschlechtliche Beziehungen finde ich, dass in Mass Effect wie in vielen anderen Spielen nicht-heteronormative Beziehungsbilder zu wenig repräsentiert werden.

Da sowohl im echten Leben als auch in Videospielen Geschlechter für mich nicht relevant sind, stört mich das manchmal etwas engstirnige Narrativ. Ich denke, gerade in solchen Spielen mit einer reichen Story und bunten Charakteren würden sich durch breitgefächerte Perspektiven doch bestimmt noch mehr interessante Möglichkeiten ergeben.

In der Regel sind mir diese Kriterien aber nicht so wichtig, damit mir ein Spiel gefällt. Neben weiteren Singleplayern wie der Elder-Scrolls-Reihe verbringe ich meine Gaming-Zeit am allerliebsten mit Freunden in Multiplayern wie League of Legends. Am Ende zählt doch am meisten, dass man eine gute Zeit hat, ob alleine oder gemeinsam.

Liebe ist mehr als Geschlecht und Sexualität

Unsere letzten beiden Gastautoren möchten ganz bewusst nichts auf ihre sexuelle Orientierung eingehen, weil für sie die Liebe als Solches etwas Besonderes ist und nichts mit dem Geschlecht oder der gelebten Sexualität zu tun hat.

Pathologic 2

Genre: Action-Adventure | Release: 23.05.2019 | Entwickler: Ice-Pick Lodge | Plattform: PC, PS4, Xbox One

Doktor, Doktor, die haben alle die Pest! - Gameplay-Trailer zur kostenlosen Alpha von Pathologic 2 1:31 Doktor, Doktor, die haben alle die Pest! - Gameplay-Trailer zur kostenlosen Alpha von Pathologic 2


Sophie: Das Survival-Horrorspiel Pathologic 2 erscheint auf den ersten Blick nicht nach einem Titel, in dem es viel um "gute Gefühle" geht - immerhin wird eine gesamte Stadt von einer tödlichen Krankheit heimgesucht. Dementsprechend düster ist die Prämisse am Anfang des Spieles und wird nur selten durch wenige Lichtblicke heiterer.

Trotzdem und gerade vielleicht auch deswegen ist es dennoch ein Spiel über Liebe und Bindung. Der Held Artemy Burakh kommt zurück in seine Heimat, deprimiert und ziellos. Zurück von wer weiß wo, wo er durch seine Kultur und seine Vergangenheit missverstanden wurde oder sogar Vorurteilen ausgesetzt war. So apathisch und gefühllos, behauptet er sogar von sich selbst in einem Dialog, dass er nicht weiß, wie man liebt.

Und plötzlich wartet eine ganze Stadt; alte Freunde, Kranken, das indigene Volk der Steppe darauf, von ihm gerettet zu werden. Wobei nur die Kinder Stadt ihm nicht misstrauisch gegenüber sind und ihm um Hilfe bitten und ehrlich und offen gegenüber ihm sind. Was ihm die Chance gibt, dass er sehr wohl lieben lernen kann und das sogar sehr innig. Mir wird immer warm ums Herz, wenn ich daran denke, wenn Artemy »Ich kann nicht lieben« alles gibt, um seine »Adoptivkinder« zu retten - und sei es auch gegen den Tod selbst.

Daher liebe ich Pathologic 2 so sehr, denn es zeigt, dass egal wer wir sind und welche Hintergründe wir auch haben oder wie allein wir uns manchmal fühlen, es doch immer irgendwo Menschen gibt, die uns lieben lassen können und uns Liebe zurückgeben - egal in welcher Form.

Horizon Zero Dawn

Genre: Action-Adventure | Release: 07.08.2020 | Entwickler: Guerilla | Plattform: PC, PS4

Platz 5: Horizon Zero Dawn - »Fantastische Ideen für eine Open World« - Die zehn besten Open-World-Spiele PLUS 10:59 Platz 5: Horizon Zero Dawn - »Fantastische Ideen für eine Open World« - Die zehn besten Open-World-Spiele


Bou: Eins meiner Lieblingsspiele ist Horizon Zero Dawn, weil es einfach eine unglaublich gute Story hat mit so vielen schönen Details, die mich immer wieder erstaunen. In dieser postapokalyptischen Welt, die 1.000 Jahre in der Zukunft spielt, leben die Menschen in Stämmen zusammen.

Ihr begleitet eine junge Jägerin, Aloy, auf ihrer Reise durchs Land, um herauszufinden, wer sie wirklich ist und wie die Welt der »Alten« zugrunde ging. Dabei erkundet Aloy alle Ecken der Open World und trifft auf viele Menschen mit sehr interessanten Nebenquests.

Das Spiel beinhaltet viel mehr moderne (Gesellschafts-)Probleme, als ihr vielleicht auf den ersten Blick seht. Menschen bleiben eben Menschen, auch nach der Apokalypse. Aloy stellt hierbei eine wissensbegierige, neugierige, starke und unabhängige Frau dar, die sich auf ihre Ziele konzentriert, aber auch einen starken Sinn für Gerechtigkeit hat. Das Thema Liebe oder romantische Beziehung ist nebensächlich und wird nur mal kurz bei einer Unterhaltung aufgegriffen, wobei sie deutlich macht, dass sie im Moment auf ihre Reise fokussiert ist und nicht weiß, wohin diese sie führen wird.

Ich finde es schön wie das Thema nicht völlig ausgeklammert, aber auch nicht erzwungen wird, da es eben kein Teil von Aloys Leben ist (oder zumindest noch nicht), es würde einfach nicht ins Spiel passen.

Es ist sehr interessant, wie sich der Umgang mit Beziehungen in Spielen in den letzten Jahren entwickelt hat, ich finde bei einigen Studios merkt man, dass sie versuchen, offener zu werden. Gerade bei Last of Us zeigt sich das, mehr im zweiten Teil, aber auch schon im DLC vom ersten, wird ja offen mit Ellies Beziehungen zu Frauen umgegangen.

17 Spiele mit LGBTQIA+-Repräsentation 15:10 17 Spiele mit LGBTQIA+-Repräsentation

Ich denke, da wird in Zukunft noch mehr kommen und das hoffe ich auch persönlich, denn es würde vielen Spielen eine angenehme und lockere Atmosphäre geben, die ich mir in meiner Freizeit sehr wünsche.

Keine Kommentarfunktion?
Um die Kommentare bei diesem emotionalen Thema besser moderieren zu können, haben wir die Diskussion in unser Forum verlegt. Falls ihr diesen Artikel mit anderen diskutieren wollt, findet ihr den Thread hier:
Spiele sind Liebe: 5 Titel, die wir für ihre Vielfältigkeit feiern