Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Splinter-Cell-Rückblick - Die Geschichte der Stealth-Serie

Splinter Cell: Chaos Theory

Splinter Cell: Chaos Theory führt unter anderem einen Koop-Modus in die Serie ein.Splinter Cell: Chaos Theory führt unter anderem einen Koop-Modus in die Serie ein.

2005 (PC, Xbox, PlayStation 2, GameCube, Nintendo DS)

Splinter Cell: Chaos Theory erscheint 2005 und dreht sich um einen Konflikt zwischen China, Japan sowie Nord- und Südkorea. Die USA stehen Japan bei und entsenden ein Kriegsschiff, um die anderen Staaten einzuschüchtern. Zeitgleich versucht Sam klassifizierte Informationen zu einer gefährlichen Superwaffe davor zu bewahren, in die falschen Hände zu geraten, scheitert jedoch. Kurz darauf kommt es zu Angriffen auf Japan und New York. Sam muss schon bald feststellen, dass sein guter Freund Shetland in die Vorfälle verwickelt ist - und tötet ihn.

In der Zwischenzeit wird das amerikanische Kriegsschiff von Nordkorea versenkt, und der Konflikt droht zu eskalieren. Um dies zu verhindern, soll Sam herausfinden, ob Korea tatsächlich schuldig ist. Es stellt sich heraus, dass eine Organisation namens Displace International hinter den Vorfällen steckt und einen Krieg zwischen Korea und den USA provozieren will. Letztlich schafft Sam es jedoch, die Organisation zu stoppen und Schlimmeres zu verhindern.

Das ist neu

Wie in Pandora Tomorrow betreibt auch Chaos Theory vor allem Feinschliff an den bekannten Mechaniken und wie in Pandora Tomorrow betrifft die größe Neuerung wieder den Mehrspielermodus: Erstmals können Hobby-Agenten in fünf Koop-Missionen gegen den Computer antreten. Gemeinsam Hindernisse zu überwinden und unbemerkt Gegner auszuschalten bedeutet zwar eine Menge Spielspaß, die Abwechslung lässt jedoch wegen der geringen Kartenzahl wie in Pandora Tomorrow schnell nach.

Splinter Cell 3 - Screenshots ansehen

4 von 7

nächste Seite



Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen