Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 7: Splinter-Cell-Rückblick - Die Geschichte der Stealth-Serie

Splinter Cell: Conviction

Splinter Cell: Conviction brachte viele Neuerungen in diese Serie. Splinter Cell: Conviction brachte viele Neuerungen in diese Serie.

2010 (PC, Xbox 360)

2010 erscheint der fünfte Serienteil, Splinter Cell: Conviction, für den PC und Xbox 360 - eine PS3-Version gibt es nicht. Darin will Sam die Umstände aufklären, unter denen seine Tochter in Splinter Cell: Double Agent starb. Schnell findet er heraus, dass der Unfall von Sarah kein Zufall war und dass sein ehemaliger Arbeitgeber scheinbar in den Komplott verwickelt ist. Voller Hass macht sich der Ex-Agent auf die Suche nach den wahren Schuldigen und gerät dabei ins Fadenkreuz der Behörden, die ihn als Abtrünnigen jagen.

Das ist neu

Mit Conviction versucht Ubisoft einen spielerischen Serienneustart und setzt auf deutlich mehr Action. Trotzdem soll das Schleichen und besonders das Austricksen der Gegner weiter im Vordergrund stehen. Die neue »Mark & Execute«-Funktion vereinfacht die Gefechte allerdings so stark, dass auch brachiales Vorgehen fast immer zum Ziel führt. Außerdem hat Sam die Möglichkeit, Gegner auf brutale Art und Weise zu verhören.

Der Multiplayer-Modus bietet zwar verschiedene Varianten (Face-Off, Infiltration, Hunter) und kooperative Einsätze, aber nicht mehr den beliebten Wettkampf zwischen Spionen und Söldnern aus den früheren Splinter Cell-Teilen.

Grafisch sorgt Conviction hingegen für frischen Wind. Missionsziele werden direkt in die Spielwelt eingeblendet, beispielsweise an Häuserwände. Und wenn Sam im Schatten ist, wird seine Umgebung schwarz und weiß dargestellt, während Gegner noch in Farbe angezeigt werden. Neu ist auch eine Anzeige für die letzte Position, an der uns unsere Gegner vermuten.

Splinter Cell: Conviction - Screenshots ansehen

7 von 7


zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.