Squad: Roadmap zeigt Zukunft des realistischen Militär-Shooters

Der Entwickler von Squad hat seine Roadmap aktualisiert und zeigt nun, wie es nach dem Release bis 2021 weitergehen wird.

von Mathias Dietrich,
03.10.2020 08:22 Uhr

Squad bekommt in Zukunft einiges an neuen Inhalten. Squad bekommt in Zukunft einiges an neuen Inhalten.

Squad ist nach vielen Jahren der Entwicklung mittlerweile fertig. Doch das bedeutet nicht, dass das Team dahinter die Arbeiten einstellt. Denn die haben bereits Pläne für die Zukunft des Militär-Shooters, die sie in ihrer Roadmap vorstellen.

Erstes Update kommt später: Ursprüngliche wollte das Studio das erste Update bereits Ende September veröffentlichen. Den Plan konnten sie nicht einhalten und das erste Inhalts-Update wird voraussichtlich erst im November erscheinen.

Was bringt die Zukunft für Squad?

Aktuell hat der Entwickler bereits Ideen für neuen Content bis 2021. Die ersten zwei große Patches sollen noch 2020 kommen. Version 2.0 erscheint im November, das Update auf Version 3.0 ist hingegen für Dezember geplant.

November - Version 2.0

  • Neue Waffen: Die Aufständigen bekommen neue Gewehre
  • Neue Fahrzeuge: Es kommen neue bewaffnete Fahrzeuge für die Aufständigen

Zudem wird man einige technische Aspekte und Gameplayelemente anpassen. Unter anderem sind Verbesserungen für die Helikopter geplant und das Grafikmenü wird noch einmal runderneuert.

Dezember - Version 3.0

  • Neue Fraktion: USMC
  • Neue Fahrzeuge: Großbritannien erhält drei neue Vehikel
  • Neuer Fahrzeugtyp: Es wird amphibische Fahrzeuge geben
  • Neue Map: Black Coast

Was kommt 2021?

Die für 2021 geplanten Inhalte haben noch keinen genauen Erscheinungsmonat. Über das Jahr hinweg sollen allerdings zwei neue Karten und Fraktionen erscheinen, sowie zahlreiche Verbesserungen am Gameplay und der Technik vorgenommen werden. Einige der größeren geplanten Änderungen sind:

  • Zwei neue Maps: OP Anvil und eine unbekannte
  • Zwei neue Fraktionen: Panasia (Platzhaltername), Australische Spezialeinheit
  • Spielmodi: Gebietskontrolle und Aufstand werden überarbeitet
  • Eingabegeräte: Unterstützung für Controller und Joysticks
  • Ultrawide-Support: Unterstützung für Ultrawide-Auflösungen kommt

Lohnt sich Squad?

Zusammen mit der Veröffentlichung von Version 1.0 hat sich unser Tester Christian Just Squad einmal ganz genau angesehen und erklärt euch, was ihr von dem Shooter erwarten könnt. Zu seinen größten Kritikpunkten zählen die leblosen Landschaften und steifen Charakteranimationen, sowie sehr viel Leerlauf. Mehr erfahrt ihr im Test:

Squad im Test - Der Militär-Shooter für alle, die es ernst meinen   108     10

Mehr zum Thema

Squad im Test - Der Militär-Shooter für alle, die es ernst meinen

Seine Meinung ähnelt damit derer, die sich auch in den Nutzer-Reviews auf Steam wiederfinden lässt. Auch dort wird das Spiel durchaus positiv aufgenommen: 87 Prozent der Spieler bewerten Squad hier mit einem Daumen nach oben.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.