Star Citizen 3.7 versteckt die wichtigsten Features hinter drögen Begriffen

Was gibt's Neues in Alpha 3.7? Das Weltraum-MMO macht vor allem im Detail Veränderungen durch - und ein neues, mit Spannung erwartetes Raumschiff gibt es auch.

von Peter Bathge,
27.09.2019 22:30 Uhr

Star Citizen Alpha 3.7 geht bald live: Das Raumschiff Banu Defender ist nur eine von vielen Gameplay-Neuerungen.Star Citizen Alpha 3.7 geht bald live: Das Raumschiff Banu Defender ist nur eine von vielen Gameplay-Neuerungen.

Nach dem Wirbel um 1.000 Dollar teure Raumschiffe in Star Citizen richtet sich der Blick der Fans auf das nächste Update: Alpha 3.7 soll bald an den Start gehen, der Launch ist für Ende September/Anfang Oktober vorgesehen. Der nächste Patch ist vollgepackt mit allerlei Features, die auf den ersten Blick dröge und langweilig klingen, tatsächlich aber viele spannende neue Gameplay-Mechaniken in Star Citizen einführen.

Die meisten Blicke zieht aber schon wieder ein neues Raumschiff auf sich: Die außerirdische Banu Defender zeigt sich im neuesten Entwicklervideo von außen und innen; in dem Jäger können bis zu zwei Piloten Platz nehmen. Die Banu Defender wurde im Pledge Store einst für 185 Dollar angeboten, aktuell gibt es sie nicht zu kaufen. Entsprechend sehnlich wird das Schiff von der Fan-Community erwartet; in Star Citizens Alpha 3.7 können die Spieler es endlich fliegen.

Außerdem stehen schon bald die Vanguard-Varianten Harbinger und Sentinel sowie ab dem 10. Oktober 2019 die mit Quantum-Enforcement-Funktionen ausgestattete RSI Mantis im Hangar bereit.

Die wichtigsten Fakten zu Star Citizen

Was ändert sich in Star Citizen mit Alpha 3.7?

Die Banu Defender können in der neuen Alpha-Version übrigens nicht nur Käufer mit dickem Echtgeld-Portemonnaie fliegen - sondern jeder, der sich das Spiel gekauft hat. Denn mit Patch 3.7 fügt Cloud Imperium Games endlich die Möglichkeit hinzu, Schiffe gegen Ingame-Credits zu mieten.

Im Video zu den »Ship Rentals« werden Zeitspannen von einem Tag bis zu einem Monat Echtzeit gezeigt. Die Schiffsversicherung ist inklusive; wenn ihr also einen Crash im Spiel habt, bekommt ihr den Pott kostenlos ersetzt, solange eure Mietvereinbarung andauert.

Darüber hinaus erhält das MMO-Universum mit Alpha 3.7 eine wichtige Neuerung namens »Mission Sharing«. Das bedeutet, dass mehrere, zu einer Gruppe zusammengeschlossene Spieler nun endlich Aufträge gemeinsam absolvieren können - die Belohnung erhalten alle Teilnehmer, genauso wie die positiven oder negativen Auswirkungen auf die Reputation des Spielcharakters.

Jetzt mit GameStar Plus die Redaktion unterstützen

Star Citizen bekommt mit Alpha 3.7 auch neue Waffenaufsätze wie Taschenlampe und Kompensator. Außerdem gibt's mit der Salvo Frag Pistol eine zusätzliche Handfeuerwaffe.Star Citizen bekommt mit Alpha 3.7 auch neue Waffenaufsätze wie Taschenlampe und Kompensator. Außerdem gibt's mit der Salvo Frag Pistol eine zusätzliche Handfeuerwaffe.

Bösewichter haben's schwerer in Star Citizen

Der Ruf hat unter anderem Auswirkungen darauf, auf welchen Raumstationen und Planeten ihr landen könnt: Ab Update 3.7 wird euch in bestimmten Zonen die Landeerlaubnis verweigert, wenn euer »Crimestat«-Attribut sehr hoch ausfällt, ihr also viele Verbrechen begangen und von den Ordnungskräften gesucht werdet - mit Alpha 3.6 hielt ja das Law-System Einzug in Star Citizen.

Der Charaktereditor wurde für Version 3.7 entschlackt, aus vorgegebenen Köpfen zieht ihr euch jetzt dynamisch die Gesichtszüge, die ihr für euren eigenen Avatar benutzen wollt.Der Charaktereditor wurde für Version 3.7 entschlackt, aus vorgegebenen Köpfen zieht ihr euch jetzt dynamisch die Gesichtszüge, die ihr für euren eigenen Avatar benutzen wollt.

Im Umkehrschluss gibt's aber auch Räuberhöhlen wie Grim Hex, die jeden Halsabschneider landen lassen - kleinere Rastplatz-Raumstationen drücken auch schon mal ein Auge zu. Laut Entwickler will man den Gesetzesbrechern aber insgesamt das Gefühl geben, stets auf der Flucht vor den Gesetzeshütern zu sein. Sichere Häfen für Mörder und Schmuggler gibt's nur wenige.

Gleichzeitig fügt Cloud Imperium Games Star Citizen jedoch eine neue Missionsabfolge hinzu, bei der ihr die Streitkräfte der Erde (Imperial Navy) jagt - diese extra schwere, für Gruppen von virtuellen Verbrechern gedachte Auftragskette erfordert das höchste Crimstat-Level und soll Spielern mit einem hohen Kopfgeld mehr zu tun geben.

Dunkel Star Citizen spielt nicht nur im Weltraum - auch Höhlen werden simuliert.

Hell Das beste nebensächliche neue Feature von Star Citizen Alpha 3.7: ein Leuchtstab.

Star Citizen geht mit Alpha 3.7 in den Untergrund

Die nächsten zwei wichtigen Begriffe? »Caves« und »First Person Mining«. Endlich kommen die Höhlen auf Monden und Planeten ins Spiel. Die im Frankfurter Studio von Cloud Imperium Games entwickelte Technologie zur prozeduralen Generierung der Grotten wird in einem anderen Video vorgestellt. Unter anderem erklären die deutschen Entwickler, wie sie gelbe Flechten einbauen mussten, um den Spielern eine optische Navigationshilfe an die Hand zu geben.

Für zukünftige Star-Citizen-Updates plant das Chris-Roberts-Studio große Trichter in der Erdoberfläche, in die man sein Raumschiff hineinfliegen kann sowie breite Höhleneingänge, in die Bodenfahrzeuge fahren können. In Alpha 3.7 erforscht ihr die stimmungsvoll ausgeleuchteten und mit bedrückender Sound-Kulisse ausgestatteten Höhlen erst einmal nur zu Fuß.

Die Vanguard Sentinel unterscheidet sich von den anderen Modellen Warden und Harbinger in Bewaffnung und Innenausstattung. Alle drei sind schwere Jäger.Die Vanguard Sentinel unterscheidet sich von den anderen Modellen Warden und Harbinger in Bewaffnung und Innenausstattung. Alle drei sind schwere Jäger.

Dabei stoßt ihr unter Umständen auch auf prozedural generierte Rohstoffe; mit einem Multi-Tool samt Bergbau-Aufsatz könnt ihr diese Erze und Edelsteine nun von Hand aus dem Fels brechen. Zuvor war der Bergbau lediglich im großen Stil möglich - mit Raumschiffen wie der Prospector, die ganze Asteroiden bearbeitet. Wertvolle Edelsteine verkauft ihr direkt beim Händler, Erze bringt ihr besser zu einer Raffinerie, um sie weiterzuverarbeiten.

Darüber hinaus gibt es in Star Citizens Alpha 3.7 auch zahllose Früchte, die an Büschen und Bäumen auf der Planetenoberfläche wachsen. Zudem warten wertvolle Tiererzeugnisse darauf, gefunden und verkauft zu werden. Der Transport solcher Rohstoffe durch die Spielfigur ist nunmehr ebenfalls möglich - denn mit Version 3.7 führt Cloud Imperium Games eine erste Form des physischen Inventars ein.

Von Drogenpflanzen bis Assel-Kot:
Alles zu den »Harvestables« in Star Citizen Alpha 3.7

Persönlicher Rucksack und Hover Mode 2.0

Mit dem »Personal Commodity Inventory« könnt ihr Rohstoffe in den Rucksack eures Avatars stecken; den Platz verwaltet ihr mit einem Kreismenü. Eine Verstaufunktion packt alle im Rucksack befindlichen Gegenstände in eine Frachtkiste, die euer Charakter anschließend zum Raumschiff schleppen muss. Von da aus könnt ihr die darin befindlichen Waren im nächsten Laden an kaufwillige Händler verticken.

Das sind euch immer noch nicht genug Gameplay-Veränderungen? Keine Sorge, Alpha 3.7 hat noch ein Ass im Ärmel: »Proximity Assist« ist eine neue Hilfsfunktion beim Fliegen innerhalb der Atmosphäre von Himmelskörpern oder in Strukturen wie der Landezone von Area 18 auf dem Industrieplaneten Arc Corp.

Das neue Rohstoffinventar in Star Citizen lässt sich auch mit dem Analogstick eines Gamepads gut bedienen.Das neue Rohstoffinventar in Star Citizen lässt sich auch mit dem Analogstick eines Gamepads gut bedienen.

Der mit Alpha 3.6 eingeführte Hover Mode erfährt damit eine Überarbeitung - große Teile von Star Citizens engagierter Community waren unzufrieden mit der Art, wie sich die Raumschiffe seit dem letzten Update steuerten. Laut Cloud Imperium Games springt der (optionale) Assistent immer dann ein, wenn ihr euch in der Nähe des Bodens oder anderer Hindernisse befindet - das Schiff geht automatisch vom Gas und ihr habt bei Landeanflügen oder Präzisionsmanövern mehr Zeit, den richtigen Winkel zu finden.

Star Citizens Alpha 3.7 soll Ende September live gehen. Das Weltraum-MMO wird schon jetzt, Jahre vor Release, aktiv gespielt - die Community von Star Citizen veranstaltet riesige Events.

#NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist PLUS 6:34 #NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist


Kommentare(302)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen