Kein Star Wars: Battlefront 3? Geldfrage soll neuen Teil verhindern

Die Macht ist nicht mit einem neuen Battlefront: Insider Tom Henderson zufolge scheitert ein dritter Teil an der Geldfrage. EA will wohl nicht für die Star-Wars-Lizenz bezahlen.

von Vali Aschenbrenner,
22.11.2021 11:26 Uhr

Auf ein Star Wars: Battlefront 3 müssen Fans wohl noch mindestens ein paar Jahre warten. Auf ein Star Wars: Battlefront 3 müssen Fans wohl noch mindestens ein paar Jahre warten.

Man kann es durchaus als Erschütterung der Macht bezeichnen: Trotz hartnäckiger Gerüchte und dem 2021er-Comeback des zweiten Teils planen EA und DICE angeblich kein Star Wars: Battlefront 3. Laut einem bekannten Insider ist die zwischenzeitlich angedachte Fortsetzung vom Tisch, weil Electronic Arts angeblich nicht das Geld für die Krieg-der-Sterne-Lizenz locker machen will.

Dabei hätten wir uns sogar schon handfeste Gedanken darüber gemacht, wie Star Wars: Battlefront 3 aussehen und was es liefern müsste. Werft am besten selbst einen Blick in die Wunschliste von Möchtegern-Jedi Dimi:

4 Dinge, die Star Wars: Battlefront 3 liefern müsste   66     10

Mehr zum Thema

4 Dinge, die Star Wars: Battlefront 3 liefern müsste

Warum ihr nicht mit Battlefront 3 rechnen solltet

Was ist der aktuelle Stand? Der etablierte Branchen-Insider Tom Henderson teilte erst kürzlich angebliche Informationen zur Entwicklung von Star Wars: Battlefront 3. Henderson will in Erfahrung gebracht haben, dass EA eine Fortsetzung der Shooter-Reihe in Erwägung gezogen, aber letztendlich abgelehnt hatte.

Ein Hauptgrund dafür seien die Lizenzkosten, die EA für die Star-Wars-Marke hätte berappen müssen. Hendersons Infos zufolge hätte der Publisher mit Battlefront 3 20 Prozent mehr an Einnahmen generieren müssen, um so den selben Gewinn zu erzielen.

Außerdem sind mittlerweile viele hauptverantwortliche Battlefront-Entwickler nicht länger bei EA beziehungsweise DICE angestellt - wie zum Beispiel Dennis Brännvall - was dem potenziellen Projekt zusätzlich im Weg stand. Es ist nicht auszuschließen, dass DICE und EA irgendwann doch noch ein Star Wars: Battlefront 3 verwirklichen - das dürfte aber dann noch ein paar Jahre dauern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Kleiner Trost für Fans: Laut Henderson arbeiten EA und DICE also nicht an einem neuen Battlefront, stattdessen ist ein neues Battlefield nach 2042 wesentlich wahrscheinlicher. Dafür sollen sich aber mindestens zwei weitere Star-Wars-Spiele bei EA in Entwicklung befinden - von denen eins mit ziemlicher Sicherheit Jedi: Fallen Order 2 von Titanfall-Entwickler Respawn Entertainment sein dürfte.

In den kommenden Jahren dürfte uns sowieso eine ganze Palette neuer Star-Wars-Spiele erwarten, immerhin liegt die Lizenz mittlerweile nicht mehr exklusiv bei Electronic Arts. So schraubt beispielsweise Ubisoft an einem Open-World-Titel, ein Remake zu Kotor 2 befindet sich in der Mache und es ranken sich Gerüchte um Spiele zu The High Republic und The Mandalorian. Einen Überblick bekommt ihr in diesem Artikel:

Star Wars: Alle kommenden Videospiele   235     19

Mehr zum Thema

Star Wars: Alle kommenden Videospiele

Wie glaubwürdig ist die Info? Tom Henderson gehört mittlerweile zu den zuverlässigsten Quellen der Gaming-Branche und liefert regelmäßig Infos zu großen Shooter-Marken wie Call of Duty oder Battlefield - aber auch GTA 6 - die sich meist später bewahrheiten. Als entsprechend vertrauenswürdig gilt Henderson und seine Prognose zur Zukunft von Battlefront wirkt alles andere als abwegig.

Immerhin verkündete DICE bereits 2019 im Gespräch mit PCGamesN, dass es trotz der anhaltenden Popularität von Battlefront 2 zu dem Zeitpunkt keine Pläne für eine Fortsetzung geben würde. Zwischenzeitlich arbeiteten EA Vancouver und Criterion Games sogar an einem Spin-off im Stil von Jedi: Fallen Order, was jedoch wieder eingestellt wurde. Einen weiteren Star-Wars-Titel gab es noch mit Squadrons der Motive Studios.

Das Battlefront-Comeback 2021: Nach einem durchwachsenen und kontroversen Launch aufgrund fragwürdiger Lootbox-Mechaniken entwickelte sich Battlefront 2 in den Folgejahren doch noch zu einem richtigen Multiplayer-Highlight. 2021 sorgte eine Kostenlos-Aktion im Epic Games Store für ein regelrechtes Comeback des Shooters - was nicht nur Dimi begeisterte. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Video zum Thema:

Battlefront 2 liefert 2021, was alle anderen Shooter verschnarchen 13:33 Battlefront 2 liefert 2021, was alle anderen Shooter verschnarchen

Wie steht ihr zu den Einblicken hinter die Kulissen von EA und DICE: Hättet ihr euch über ein Star Wars: Battlefront 3 gefreut? Oder könnt ihr ohne Probleme darauf verzichten?

zu den Kommentaren (56)

Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.