Battlefront 3: Woher die Gerüchte um ein neues Star-Wars-Spiel von EA kommen

Aktuell gibt es Hinweise darauf, dass EA und DICE an einem neuen Battlefront arbeiten. Wir sammeln für euch alle Argumente, die dafür und dagegen sprechen.

von Vali Aschenbrenner,
27.01.2021 11:56 Uhr

Battlefront 2 erlebt gerade ein wahres Comeback. Wie stehen damit die Chancen für ein Star Wars: Battlefront 3? Battlefront 2 erlebt gerade ein wahres Comeback. Wie stehen damit die Chancen für ein Star Wars: Battlefront 3?

Arbeiten EA und DICE an Star Wars: Battlefront 3? Aktuell kochen neue Gerüchte um eine potentielle Shooter-Fortsetzung hoch. Wir liefern euch alle Hinweise und außerdem, was für und gegen einen dritten Battlefront-Teil sprechen könnte.

Schlägt das Battlefront-2-Ensemble zurück?

Dass die Gerüchte um Star Wars: Battlefront 3 neuen Rückenwind bekommen, ist den Social-Media-Posts der beiden Schauspieler TJ Ramini und Anthony Skordi zu verdanken. Ramini verkörperte in Battlefront 2 den Charakter Del Meeko, während Skordi in die Rolle von Admiral Garrick Versio schlüpfte.

Ende 2020 teilten die Darsteller Beiträge auf Twitter, in denen sie durchblicken ließen, dass sie für ein potentielles Videospielprojekt in Motion-Capture-Anzügen vor der Kamera standen, beziehungsweise Dialogzeilen aufnahmen. Zwischen den beiden kam es im Zuge dessen zum regen Austausch, weshalb Fans auf Reddit vermuten, dass Ramini und Skordi am selben Projekt arbeiten.

Außerdem war Janina Gavankar (die Darstellerin der Battlefront-2-Heldin Iden Versio) zum selben Zeitpunkt ebenfalls mit Motion-Capture-Aufnahmen beschäftigt, wie sie auf Twitter durchblicken ließ. Besonders spannend ist hier natürlich, dass Ramini, Skordi und Gavankar jeweils zeitgleich ihre Motion-Capture-Arbeit in Los Angeles anteaserten.

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Entsprechend liegt die Vermutung nahe, dass das Battlefront-2-Ensemble nun für ein weiteres Projekt zusammenarbeitet - also im Zweifel sogar an einem Star Wars: Battlefront 3. Natürlich wurde die Geschichte des sogenannten Inferno Squads bereits zu Ende erzählt, doch im Star-Wars-Universum gab es so gut wie nie Probleme, tote beziehungsweise totgeglaubte Charaktere für neue Geschichten zurückzuholen.

Leser sollten hierbei aber natürlich beachten: Es gibt keine offizielle Bestätigung oder Garantie dafür, dass die drei Schauspieler tatsächlich am selben Projekt zusammenarbeiten und dass es sich dabei um ein neues Star-Wars-Spiel handelt. Das alles bleibt vorerst eine reine Vermutung.

The Mandalorian: Battlefront-2-Darstellerin hat heimlich ein Nasenloch gesteuert   66     3

Mehr zum Thema

The Mandalorian: Battlefront-2-Darstellerin hat heimlich ein Nasenloch gesteuert

Kommt tatsächlich ein Battlefront 3?

Ob sich aktuell bei EA beziehungsweise DICE ein Star Wars: Battlefront 3 in Entwicklung befindet, wissen wir nicht offiziell. Bis jetzt wurde kein dritter Teil der Shooter-Reihe angekündigt, diesbezüglich lassen sich nur Vermutungen anstellen. Dennoch gibt es neben der Wiedervereinigung von Ramini, Skordi und Gavankar ein paar Hinweise, die für, aber auch gegen ein Battlefront 3 sprechen:

Entwickler-Statement im September 2019

Im September 2019 verriet der Design Director von Battlefront 2, Dennis Brännvall, gegenüber PCGamesN, dass man zumindest aktuell kein drittes Battlefront planen würde. Zu diesem Zeitpunkt nahm die Überarbeitung von Battlefront 2 oberste Priorität für DICE ein.

Fans sollten hierbei jedoch beachten: Die Entwicklung von Battlefront 2 ist mittlerweile längst abgeschlossen. Im April 2020 erhielt das Spiel sein letztes Update, nachdem der Star-Wars-Shooter zum Release noch eine Bruchlandung hinlegte. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass Brännvalls Statement längst nicht mehr aktuell ist und sich die Pläne von EA mittlerweile geändert haben.

Ausstieg des Directors im November 2020

Im November 2020 verabschiedete sich Brännvall dann von DICE und Electronic Arts. Viele Fans nahmen den Weggang des Design Directors, der hauptverantwortlich für die Rehabilitation von Battlefront 2 war, als Hinweis darauf, bei EA würde man sich lieber auf Battlefield 6 anstelle von Battlefront 3 konzentrieren.

Brännvalls Ausstieg muss aber nicht im direkten Zusammenhang mit einem potentiellen Battlefront 3 stehen. Immerhin ist es genauso gut möglich, dass jemand anderes seine Rolle übernimmt. Gehen wir weiterhin davon aus, dass EA tatsächlich an einem Battlefront 3 arbeitet, würde hierfür beispielsweise Ben Walke infrage kommen.

Der vorherige Community Manager wurde mit dem Release des letzten Content-Updates für Battlefront 2 zum Producer befördert. So stark, wie Walke bei der Entwicklung von Battlefront 2 involviert war, würde er wahrscheinlich auch bei Battlefront 3 mitwirken - eventuell sogar in führender Position.

Link zum Twitter-Inhalt

Das Ende von EAs Star-Wars-Vorherrschaft

Im Januar 2021 platzte der Thermaldetonator: Die Star-Wars-Lizenz liegt nicht mehr alleine bei EA, stattdessen ermöglicht das von den Toten auferstandene Label Lucasfilm Games nun allerlei Entwicklern, im Krieg-der-Sterne-Universum Fuß zu fassen. Den ersten Schritt macht Ubisoft, welches momentan an einem Star-Wars-Open-World-Spiel schraubt.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Electronic Arts gar keine Star-Wars-Titel mehr entwickelt - wie der Publisher auch selbst beteuert. Spiele wie beispielsweise Jedi: Fallen Order 2 sollen weiterhin erscheinen. Und damit ist auch nicht auszuschließen, dass irgendwann ein Battlefront 3 kommt.

Das vermutet übrigens auch der für gewöhnlich sehr gut vernetzte Branchen-Insider Jeff Grubb: Im Januar 2021 verriet Grubb im Zuge seines Podcasts, dass er fest damit rechnet, dass EA zumindest noch Sequels zu seinen bisher erschienen Star-Wars-Spielen herausbringt.

Die Gaming-Zukunft von Star Wars: Liste aller kommenden Videospiele   217     15

Mehr zum Thema

Die Gaming-Zukunft von Star Wars: Liste aller kommenden Videospiele

Die Rückkehr von Battlefront 2

Zu guter Letzt dürfen wir das Comeback von Battlefront 2 nicht außer Acht lassen: Vom 14. bis 21 Januar 2021 war der DICE-Shooter kostenlos im Epic Games Store erhältlich. Das verhalf den Multiplayer-Shooter wieder zu ganzen 19 Millionen Spieler.

Eine sagenhafte Zahl, behält man im Hinterkopf, dass sich Battlefront 2 zum Launch im September 2017 »nur« sieben Millionen Mal verkaufte. Das Interesse der Fans an Star-Wars-Videospielen mit Multiplayer-Fokus ist also noch immer vorhanden - und vielleicht sogar größer denn je.

Was gerade in Battlefront 2 abgeht, sollte allen ein Zeichen sein   207     20

Mehr zum Thema

Was gerade in Battlefront 2 abgeht, sollte allen ein Zeichen sein

Auf die genauen Gründe für das rege Battlefront-2-Interesse und was andere Entwickler für ihre Spiele daraus ziehen können, geht Möchtegern-Sturmtruppler Dimi übrigens im Zuge seiner Kolumne ein. Fest steht damit jedoch allemal: Über ein Battlefront 3 würden sich momentan nicht wenige Star-Wars-Fans freuen.

zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.