Star Wars: Battlefront - Mehr PS4-Spieler als auf PC und Xbox One zusammen

Eine Spielerstatistik-Seite im Internet hat eigenen Angaben zufolge die Daten einiger EA-Server abgegriffen und erste Angaben zu den Spielerzahlen von Star Wars: Battlefront veröffentlicht. Die Daten lassen erste Rückschlüsse auf die Verkaufszahlen zu.

von Tobias Ritter,
23.11.2015 07:55 Uhr

Star Wars: Battlefront kommt derzeit plattformübergreifend auf etwas mehr als 336.000 gleichzeitig aktive Spieler.Star Wars: Battlefront kommt derzeit plattformübergreifend auf etwas mehr als 336.000 gleichzeitig aktive Spieler.

Wenige Tage nach der weltweiten Veröffentlichung von Star Wars: Battlefront trudeln die ersten inoffiziellen Spielerzahlen ein und lassen vage Rückschlüsse auf die Verkaufszahlen des Mehrspieler-Shooters zu.

Innerhalb der letzten 24 Stunden,also seit den Morgenstunden des vergangenen Sonntags, den 22. November 2015, haben demnach zur Stoßzeit mehr als 336.000 Spieler auf den Online-Titel zugegriffen. Nach Plattformen unterteilt stellen sich die Peaks wie folgt dar:

  • PC: 48.292
  • Xbox One: 104.993
  • PlayStation 4: 183.329

Sollten diese Zahlen stimmen, wäre Star Wars: Battlefront auf der Sony-Konsole deutlich erfolgreicher als auf der Xbox One und dem PC: Es gibt etwa 30.000 mehr Battlefront-Spieler auf der PS4 als auf den anderen beiden Plattformen zusammen.

Die Daten stammen übrigens von Player Stats Network, einem Statistik-Netzwerk, das eigenen Angaben zufolge die Daten verschiedener Server von Electronic Arts abgreift. Unter anderem werden ähnliche Statistiken auch für die Battlefield- und die Need for Speed-Reihe erhoben.

Mehr zum Spiel:So gut ist das neue Battlefront wirklich

Die Authentizität der Daten vorausgesetzt, liegt vor Electronic Arts und DICE noch ein langer Weg bis zum selbst ausgerufenen Verkaufsziel: 13 Millionen verkaufte Exemplare des Spiels erwarten die beiden Unternehmen plattformübergreifend für den gesamten »Lebenszyklus« von Star Wars: Battlefront.

Zum Vergleich: Call of Duty: Black Ops 3 hatte zum Release einen Spielerzahlen-Peak von 62.000 auf dem PC und mindestens 800.000 auf der PlayStation 4. Battlefield 4 kommt zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung auf dem PC zu Stoßzeiten noch auf 30.000 aktive Spieler zur selben Zeit. Und Fallout 4 hatte auf dem PC zum Release einen Spieler-Peak von knapp 472.000.

Die aktuell erfolgreichsten Spiele liegen währenddessen in ganz anderen Sphären: Counter-Strike: Global Offensive hat einen Peak von 653.000 aktiven Spielern. Und Dota 2 kommt sogar auf mehr als 936.000. Beide Spiele sind aber auch schon seit Jahren im kompetitiven E-Sport etabliert und dementsprechend populär.

Offizielle Verkaufszahlen hat Electronic Arts für Star Wars: Battlefront übrigens noch nicht genannt. Möglicherweise bekommt der Online-Shooter mit dem Kinostart von Star Wars 7: Das Erwachen der Macht aber ohnehin noch einmal einen deutlichen Schub.

Deutsche und internationale Tests zu Battlefront im Wertungsspiegel

Star Wars: Battlefront - Test: Der neue Star-Wars-Shooter ist gut, aber innovationsarm 7:36 Star Wars: Battlefront - Test: Der neue Star-Wars-Shooter ist gut, aber innovationsarm


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen