Star Wars Jedi: Fallen Order - Spielt es sich wie Sekiro mit einer Prise Metroid? Was wir über das Gameplay wissen

Leaks und offiziellen Infos zufolge werden sich die Kämpfe von Star Wars Jedi: Fallen Order wie in Sekiro spielen. Zudem gibt es Metroidvania-Elemente.

von Mathias Dietrich,
16.04.2019 15:06 Uhr

Derzeit hält sich Respawn Entertainment noch bedeckt mit neuen Infos zu Star Wars Jedi: Fallen Order. Der erste Leak scheint sich jedoch zu bestätigen.Derzeit hält sich Respawn Entertainment noch bedeckt mit neuen Infos zu Star Wars Jedi: Fallen Order. Der erste Leak scheint sich jedoch zu bestätigen.

Wie wird sich Star Wars Jedi: Fallen Order spielen? Das ist derzeit noch nicht ganz eindeutig. Zwar gibt es offizielle Informationen, echtes Gameplay hat Respawn der Öffentlichkeit aber noch nicht gezeigt. Dank eines Leak, dessen Glaubwürdigkeit durch die offiziellen Infos untermauert wurde, sowie den Aussagen von EAs Community-Managern wissen wir allerdings schon mehr.

Das ist bisher bekannt

Aus den derzeit verfügbaren Infos lässt sich ableiten, dass wir in etwa mit einer Mischung aus Spielen wie Dark Souls und Sekiro: Shadows Die Twice mit einigen Elementen eines Metroidvania rechnen können. Vorher geleakt und mittlerweile bestätigt ist, dass:

  • ihr von einem Droiden begleitet werdet. Den kleinen robotischen Begleiter namens BD-1 sahen wir nicht nur im Trailer, sondern auch auf dem offiziellen Artwork.
  • es Wallruns und Parkour geben wird. Im Trailer sahen wir, wie der Protagonist Cal nicht nur an einer Wand langläuft, sondern währenddessen auch die Macht einsetzt, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen.
  • das Gameplay Sekiro und Dark Souls ähnelt. Die offizielle Beschreibung auf Origin gibt an, dass das Kampfsystem auf Angriffen, Paraden und Ausweichen basiert. Zudem soll es der Beschreibung zufolge einiges an Übung erfordern, dieses Kampfsystem zu meistern.
  • der Hauptcharakter ein vorgefertigter, männlicher Protagonist ist. Star Wars Jedi: Fallen Order erzählt die Geschichte von Cal Kestis. Dessen Geschlecht und Aussehen sind vom Spiel festgelegt und lassen sich nicht anpassen.
  • es keine offene Welt geben wird, das Spiel aber auch nicht linear ist. Die offizielle Beschreibung im Microsoft Store unterstützt diese Aussage. Der zufolge entscheiden die Spieler, wohin sie gehen wollen.
  • die Story zum Star-Wars-Kanon gehört. Das Abenteuer von Cal ist Teil des aktuellen Kanons von Star Wars. Den älteren Spielen hatte Lucasfilm 2014 den Teil-des-Kanon-Status aberkannt.
  • es ein reiner Singleplayer-Titel ist. EA gab offiziell bekannt, dass Fallen Order keine Multiplayer-Komponente haben wird.
  • die Unreal Engine 4 genutzt wird. Obwohl bei EA-Spielen häufig die Frostbite-Engine verwendet wird, kommt bei Fallen Order die Engine von Epic zum Einsatz.

Leak und die bisher bekannten offiziellen Informationen widersprechen sich also bisher an keiner Stelle. Das untermauert die Echtheit der durchgesickerten Nachrichten. Der Leak sprach weiterhin davon, dass die Kampagne viel länger als fünf Stunden sein soll, das Gameplay nicht an Spiele wie Devil May Cry und God of War erinnern soll und uns eine imposante Eröffnungssequenz erwarten wird.

Ob diese Informationen ebenfalls zutreffen, ist zwar offiziell nicht bestätigt, aber zumindest wahrscheinlich.

Star Wars Jedi: Fallen Order - Werde zum Jedi: Reveal-Trailer stellt Held und Story vor 2:28 Star Wars Jedi: Fallen Order - Werde zum Jedi: Reveal-Trailer stellt Held und Story vor

Weitere Infos zum Gameplay stammen von Jay Ingram, Community-Manager für EA Star Wars. Der gab via Twitter ein paar weitere Kleinigkeiten bekannt:

  • Es wird Metroidvania-Elemente geben: Im Laufe des Spiels lernt ihr neue Fähigkeiten. Die erlauben es euch dann, vorher unerreichbare Areale in älteren Leveln zu betreten.
  • Es wird ein Third-Person-Action-Adventure: Eine Ego-Perspektive wird es nicht geben.
  • Alte Bekannte aus dem Star-Wars-Universum könnten auftauchen. Im Trailer sahen wir bereits die Second Sister aus dem Comic »Darth Vader: Dark Lord of the Sith«. Im Fokus stehen aber neue Charaktere.
  • Kosmetische Gegenstände sind bestätigt: Hierbei verweist Ingram auf die Deluxe Edition. Mehr will man bisher nicht zu den Anpassungsmöglichkeiten verraten. Möglich, dass ihr neue Kostüme und Lichtschwert-Griffe sowie -Farben freispielen könnt, wie auch bereits in Star Wars: The Force Unleashed.
  • Gameplay kommt im Juni: Neue Informationen zum Gameplay sollen im Juni folgen, wahrscheinlich also zur E3 2019.

Schleich-Abschnitte wird es trotz des Settings eines Jedi-Padawans auf der Flucht nicht geben. Manchen Kämpfen könnt ihr aber aus dem Weg gehen. Das erklärte Director Stig Asmussen gegenüber IGN im Interview.

Derzeit keine DLCs geplant

Außerdem äußerte sich Community-Manager Ingram zu einigen Details bezüglich der Entwicklung. So erklärt er, dass Star Wars Jedi: Fallen Order derzeit ohne geplante DLCs entwickelt wird. Der Fokus liege auf einer »starken, in sich geschlossenen Geschichte«. Dementsprechend sollten sämtliche Storyfragen im Spiel selbst geklärt werden und es dürfte kein offenes Ende geben.

Spätere Download-Erweiterungen sind dennoch möglich. Eine komplette Absage an herunterladbare Addons ist das nicht. Sie sollen sich aktuell aber noch nicht in Planung befinden. Gut möglich also, dass EA bei einem Erfolg des Titels noch kostenpflichtige Addons nachreichen wird.

Weitere Details von Ingrams Twitter-Beiträgen:

  • Keine Collector's Edition geplant: Es wird nur die bekannten Editionen Standard und Deluxe geben. Den Release einer großen Sammleredition verneint der Community-Manager eindeutig.
  • Das Spiel war die Idee von Respawn Entertainment. EA gibt den Entwicklern keine Projekte vor, sie geben nur grünes Licht für Vorschläge.
  • Die Hardwarevoraussetzungen für den PC sind noch nicht final. Entsprechend hat Respawn hier auch noch nichts bekanntzugeben.

Star Wars Jedi: The Fallen Order erscheint am 15. November 2019. Zur Freude vieler Fans wurde bereits bekanntgegeben, dass weder Mikrotransaktionen noch Lootboxen geplant sind.

Plus-Report: Ist Disney böse? - Wie der Mäusekonzern zum Feindbild für seine einstigen Fans wurde

Star Wars Jedi: Fallen Order - Screenshots aus dem Reveal-Trailer ansehen


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen