Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Steam Summer Sale: Wir empfehlen 13 Spiele, die ihr wahrscheinlich nicht auf dem Schirm habt

5. Operencia: The Stolen Sun

Genre: Rollenspiel | Release: März 2020 (auf Steam) | Plattform: PC, PS4, Xbox, Switch | Wertung: 84 | Preis: 19 Euro (-25 Prozent)

Operencia: The Stolen Sun - Test-Video zur Rollenspiel-Überraschung 8:15 Operencia: The Stolen Sun - Test-Video zur Rollenspiel-Überraschung

Heiko Klinge: Ja, der Rabatt hält sich in Grenzen, weil es Operencia nach einem Jahr Epic-Exklusivität erst vor drei Monaten auf Steam geschafft hat. Aber meiner Meinung ist der Dungeon Crawler seine knapp 20 Euro mehr als wert. Nicht nur in Sachen Umfang, zum Durchspielen habe ich rund 30 Stunden benötigt. Sondern vor allem, weil kein anderes Spiel der letzten Jahre so schöne Jugenderinnerungen bei mir geweckt hat. Operencia reaktiviert nämlich das klassische Dungeon Crawling der 90er Jahre, transportiert es aber behutsam und genau an den richtigen Stellen in die Moderne.

Damals wie heute erkunde ich mit meiner Heldenparty Schritt für Schritt fantasievoll gestaltete Labyrinthe, muss dabei aber auf keinen (optionalen) Komfort wie Automap oder Schnellreisefunktion verzichten. Damals wie heute fordern mich clevere Puzzles, bei denen ich auch mal mein Hirn anstrengen und um die Ecke denken muss, statt nur Kisten von A nach B zu schieben. Und damals wie heute muss ich in den Kämpfen die Fähigkeiten meiner Helden wirklich beherrschen, wenn ich gegen das enorm abwechslungsreiche Bestiarium bestehen möchte.

Anders als die vergleichbaren Legend-of-Grimrock-Spiele setzt Operencia allerdings auf Runden- statt Echtzeitgefechte, wodurch es sich deutlich entspannter spielt. Das passt auch wunderbar zur märchenhaften Spielwelt, die Operencia in modernster Unreal-Engine-Optik zelebriert. Und so schafft Operencia das Kunststück, altmodisch aber nicht altbacken zu sein. Ein echter Geheimtipp, den ich wirklich jedem Rollenspiel-Fan ans Herz legen möchte.

6. Four Last Things

Genre: Point and Click Adventure | Release: Februar 2017 | Plattform: PC | Wertung: - | Preis: 4 Euro (-50 Prozent)

Holger Harth: Four Last Things ist ein 2 Stunden kurzes Adventure mit wenig Tiefgang im Gameplay. Die Dialoge gibt es nur in Textform und nur auf Englisch. Gefestigte Englischkenntnisse sind beim Spielen von Vorteil. Aber es ist verdammt lustig und erinnert in seinen besten Momenten Reminiszenz von Monty Python in Spielform.

Die gesamte Spielwelt besteht aus Teilstücken bekannter Renaissance Gemälde, jedoch völlig neu und teilweise kurios angeordnet. Dadurch sind die Animationen zwar etwas hakelig, aber erinnern an die Animationsfilmchen von Terry Gilliam. Eure Spielfigur will Vergebung seiner Sünden erhalten und geht in die Kirche. Doof nur, dass er die Sünden zuhause begangen hat und nicht auf dem Gemeindegebiet der Kirche. Damit er beichten kann, muss er also nochmal alle 7 Todsünden auf dem hiesigen Gemeindegebiet begehen. Ohne vollständige Todsünden-Checkliste gibt's keine Erlösung.

Genretypisch könnt ihr mit Personen und Gegenständen interagieren, mit ihnen reden oder einfach Backpfeifen verteilen. Einfach so. Die Dialoge bekräftigen den absurden Humor des Spiels weiter, wenn etwa eure Spielfigur sich fragt ob durch das remixen bestehender Werke geltendes Urheberrecht umgangen wird und so neue Kunst entsteht. Nicht hilfreich, aber lustig. Wer etwas mehr Tiefgang möchte oder den Humor in Four Last Things gut fand, kann übrigens auch einen Blick auf die Fortsetzung The Procession to Calvary wagen. Der Stil ist ähnlich, ihr habt jetzt aber ein Schwert und könnt mordend durch die Gegend ziehen.

Four Last Things ist ein leider zu kurzes Adventure-Vergnügen für Freunde des absurden Humors und Renaissance Gemälden. Auf Steam gibt's derzeit 50 Prozent Rabatt auf den Titel, sodass ihr nicht ganz eure letzten 4 Euro dafür hergeben müsst, aber 4 Euro sind auch ohne Witz ein fairer Preis.

7. Okami HD

Genre: Action-Adventure | Release: Dezember 2017 (PC) | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Switch | Wertung: 90 | Preis: 10 Euro (-50 Prozent)

Okami HD - Ankündigungstrailer zur 4K-Neuauflage für PC, PS4 und Xbox One 3:10 Okami HD - Ankündigungstrailer zur 4K-Neuauflage für PC, PS4 und Xbox One

Elena Schulz: Es ist eine Schande! Spreche ich in der Redaktion über Okami, ernte ich meist nur ein mildes Lächeln. »Ach das ist dieser Zelda-Klon, ne - der mit dem Wolf?« Dieser Wolf ist eine Wölfin. Ihr Name ist Amaterasu und sie kämpft sich als wolfgewordene japanische Shinto-Gottheit gemeinsam mit dem Flo-Krieger Issun durch eine fiktive Variante des alten Japans.

In ihrer Rolle erlebt ihr alte japanische Mythen und Sagen wie die Geschichte der Bambus-Prinzessin Kaguya, lasst bunte Blumen aus giftigem Morast sprießen, jagt fiese Yokai-Dämonen oder kratzt euch irritiert hinter den felligen Ohren, während Issun die beeindruckende Oberweite eines Baumgeistes anschmachtet - alles in der Optik japanischer Tuschezeichnungen. Na, klingt das immer noch nach einem bloßen Klon für euch?

Okay, über die Dungeons, die ihr im Spiel meistert, erhaltet ihr zugegebenermaßen neue Fähigkeiten und Waffen, um euch gegen Bossgegner zu behaupten - wie in Zelda. Aber Angriffe zeichnet ihr dafür passend zum Grafikstil über einen Pinsel in die Luft. Und einen Augenblick später passieren sie tatsächlich im Spiel! Gerade wenn ihr Lust auf ein kreatives und ungewöhnliches Action-Adventure habt, kann ich euch Okami deshalb wärmstens ans Herz legen.

Klar, knapp 10 Euro sind nicht geschenkt, aber die etwa 20 bis 30 Stunden mit diesem vergessenen Meisterwerk, das immerhin eine 90 bei uns im Test absahnen konnte, sind wirklich jeden Cent davon wert. Seid meinen Kollegen ein gutes Vorbild!

8. Cat Quest

Genre: Hack & Slay | Release: August 2017 | Plattform: PC, PS4, Xbox One | Wertung: - | Preis: 4 Euro (-70 Prozent)

Ann-Kathrin Kuhls: Wem so wie mir das Herz schmerzt, weil Diablo 4 noch eine ganze Weile auf sich warten lassen wird, dem empfehle ich Cat Quest! Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Dungeon Crawler, allerdings ist der bedeutend flauschiger als sein Blizzard-Pendant. Denn hier ziehen wir nicht mit einem Mönch, einem Kreuzritter oder einer Dämonenjägerin in die Schlacht, sondern mit einer Katze.

Der heldenhafte Miez kratzt, maunzt und schnetzelt sich seinen Weg durch das mittelalterlich angehauchte Felingard, um seine gekatznappte Schwester zurückzuholen, die ihm böse Mächte aus den Pfoten rissen.

In dem Action-Rollenspiel bewegen wir uns über eine Oberweltkarte (die tatsächlich wie eine riesige Karte aussieht, inklusive eingezeichneten Ortsnamen und allem) und tauchen immer wieder in Dungeons ab, die voller Monster, Fallen und katztastischem Loot sind. Die süchtigmachende Kombination aus Kämpfen, Looten, Ausrüsten und wieder Kämpfen funktioniert wie in Diablo einwandfrei.

Anders als in Diablo gibt es hier allerdings keine Klassen, unterwegs finden wir stattdessen Ausrüstungsgegenstände, die unseren Spielstil unterstützen. Zauberhüte, Breitschwerter oder ein Feuerstab helfen unserem Heldenmiez, in den Dungeons die Oberhand zu behalten.

Falls ihr Lust auf gute, unkomplizierte Hack & Slay-Action habt, ist Cat Quest meine Empfehlung für euch. Und mit knapp 4 Euro tut dieser Kauf auch wirklich nicht weh. Solltet ihr euch noch unsicher sein, gibt es auf Steam sogar noch eine Demo zum Ausprobieren (und einen hervorragenden zweiten Teil, den ihr im Koop mit Hund und Katz spielen könnt).

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (97)

Kommentare(97)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen