GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Subnautica im Test - Darf’s ein bisschen Meer sein?

Fazit der Redaktion

Johannes Rohe
@DasRehRohe

Zumindest im Disney-Film findet Arielle die Meerjungfrau an Land ihr Glück. Bei mir ist es andersrum. Subnautica ist das erste Survival-Spiel, das mich wirklich begeistert, weil nicht nur die Idee, sondern auch die Ausführung großartig ist. Das Erkunden des prächtigen Ozeans, das Sammeln von Ressourcen und das Verbessern meines Equipments greifen wie perfekt geölte Zahnräder ineinander.

Drumherum haben die Entwickler eine nette Geschichte gewoben. Die entwickelt sich zwar sehr gemächlich, lässt meine Neugier aber immer wieder aufflammen und verleiht dem offenen Spiel eine gewisse Struktur. In dieser Hinsicht hat Subnautica tatsächlich sehr viele Parallelen zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild. An dessen Genialität kommt Subnautica zwar nicht heran, dennoch haben Unknown World hier ein hervorragendes Unterwasser-Abenteuer abgeliefert, das ich Entdeckernaturen nur empfehlen kann.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (127)

Kommentare(127)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.