Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Sunless Skies im Test - Weltraum-Horror für Leseratten

Fazit der Redaktion


Elena Schulz
@Ellie_Libelle

Ich hatte bereits mit Sunless Sea sehr viel Spaß. Bei Sunless Skies bekommt man auf den ersten Blick mehr vom Gleichen, allerdings fühlen sich vor allem die Spielmechaniken sehr viel ausgereifter an. Dinge, die mich beim Vorgänger genervt haben wurden behoben, zum Beispiel der enorme Ressourcenverbrauch oder die träge Schiffssteuerung. Zudem versteht man nun auch ohne viel Rumprobieren oder Online-Tutorials was zu tun ist und kann sich mit kleinen Aufträgen und Handel über Wasser halten, während man von Hafen zu Hafen steuert, um die nächste Story anzugehen.

Die Geschichten versprühen den gleichen Charme wie beim Vorgänger, fühlen sich aber trotzdem individuell und neu an. Auch hier ist alles von krudem Humor und subtilem Lovecraft-Horror durchzogen. Mit einer mechanischen Sonne, die das Universum beleuchtet, weil die echten Sterne nach und nach sterben, Zeit als realer Währung oder einer Rattenbrigade als Offiziere auf meinem Schiff, sind aber viele neue und kreative Ideen mit dabei.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.