Telltale - Nach Studio-Schließung: Ex-Mitarbeiter veröffentlicht dutzende Videos von alten Prototypen

Auf Youtube finden sich neuerdings Cutscenes, Prototypen und andere Goodies aus Telltales Sam & Max, The Walking Dead und weiteren Titeln.

von Christian Just,
15.10.2018 20:04 Uhr

Unbekannte Szenen aus The Walking Dead und Co. wurden auf Youtube veröffentlicht.Unbekannte Szenen aus The Walking Dead und Co. wurden auf Youtube veröffentlicht.

Der ehemalige Telltale-Mitarbeiter Jake Rodkin veröffentlichte bislang unbekanntes Arbeitsmaterial des Studios auf einem eigenen Youtube-Kanal namens Old Telltale Stuff. Darunter befinden sich Entwicklungs-Prototypen, Spielszenen mit Audiokommentar und auch das ein oder andere persönliche Video von den Menschen hinter den Spielen.

Für Fans von The Walking Dead ist sogar ein echtes Bonbon dabei. Das folgende Video soll laut Beschreibung entstanden sein, während ein paar Mitarbeiter kurz vor dem Launch der ersten Season im Studio Wache halten sollten, um eventuellen Problemen begegnen zu können. Offenbar war es eine ruhige Zeit, denn das Video ist fertig und gleichermaßen skurril wie unterhaltsam geworden.

Wir sprechen jedoch eine ausdrückliche Warnung aus: Das folgende Video enthält Spoiler (!) aus The Walking Dead: Season 1.

Auch Fans von Sam & Max kommen auf dem Kanal »Old Telltale Stuff« auf ihre Kosten. Neben zahlreichen Folgen mit Entwicklerkommentar findet sich zum Beispiel eine polnische Lokalisierung von Sam & Max: Season Two, die den Titel »Sam & Max: Polish Independent Film Edition« trägt.

Was ist mit Telltale passiert?

Telltale überraschte Industrie und Spielerschaft gleichermaßen, als das Studio den Großteil seiner Mitarbeiter ohne Ankündigung oder Abfindung entließ. Lediglich ein Kernteam blieb im Dienst, um die Netflix-Produktion zu Minecraft: Story Mode fertigzustellen.

Als Details bekannt wurden, die auf die Versuche Telltales hindeuteten, die Walking-Dead-Serie trotz Pleite noch zu einem Ende zu führen, hagelte es Kritik aus der Industrie. Man solle sich zuerst um die entlassenen Kollegen kümmern, statt über die Fertigstellung eines Produkts nachzudenken. Die gefeuerten Entwickler starteten sogar eine Sammelklage gegen Telltale.

Schließlich war zumindest einigen geholfen, als bekannt wurde, dass Robert Kirkmans Studio Skybound The Walking Dead fertigentwickelt - mit der Hilfe einiger ehemaliger Telltale-Mitarbeiter, die auf Vertragsbasis angeheuert werden.

Streaming-Gigant Netflix hatte neben Minecraft: Story Mode außerdem eine Videospieladaption seiner Erfolgsserie Stranger Things bei Telltale in Auftrag gegeben. Netflix verkündete, das Spiel trotz der Pleite des Studios auf einem anderen Weg fertigstellen zu wollen.

Warum sich die Pleite des Adventure-Entwicklers eigentlich schon länger ankündigte, erfahrt ihr im folgenden Video, messerscharf analysiert von Maurice.

Das Ende von Telltale - Wie sich ein geniales Studio selbst ruinierte 8:01 Das Ende von Telltale - Wie sich ein geniales Studio selbst ruinierte


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen