The Bard's Tale 4 - Großes Update bringt versprochene Features und endlich freies Speichern

InXile hat das »Second Sight«-Update für The Bard's Tale 4: Barrows Deep veröffentlicht. Es gibt eine Reihe neuer Features und freies Speichern.

von Mathias Dietrich,
24.11.2018 13:06 Uhr

In The Bard's Tale 4 dürft ihr jetzt frei speichern. Außerdem gibt es eine ganze Reihe von neuen Anpassungsmöglichkeiten.In The Bard's Tale 4 dürft ihr jetzt frei speichern. Außerdem gibt es eine ganze Reihe von neuen Anpassungsmöglichkeiten.

Der erste große Patch für The Bard's Tale 4: Barrows Deep nennt sich »Second Sight« und nimmt sich der Kritik der Community an. Er erweitert das Spiel um eine freie Speicherfunktion und anderer von den Fans gewünschten Features.

Dazu zählen auch ein neuer Schwierigkeitsgrad und der Grid-Modus. Die Arbeiten an dem Titel gehen indes weiter. Für die Zukunft sind bereits ein verbessertes Inventar und Controller-Support geplant.

Legacy-Modus mit freien Speichern

Eine Reihe der neuen Features fasst der Entwickler unter dem Namen »Legacy Modus« zusammen. Der erlaubt es euch, das Spielerlebnis mit einer Reihe von Einstellungsmöglichkeiten an eure persönlichen Vorstellungen anzupassen.

Allen voran zählt dazu die Möglichkeit, frei zu speichern. Bisher ging das nur an den so genannten »Luck Stones«. Eine Beschränkung, die ihr in Zukunft ausschalten könnt. Weiter dürft ihr nun mit einem Grid-Modus spielen. Dieses Feature befindet sich aber noch in der Beta-Phase und soll weitere Verbesserungen erhalten. Die Automap könnt ihr weiter ebenso deaktivieren, wie die automatische Wiederbelebung. Ebenso ist Perma-Death jetzt eine Option.

Wer es gerne besonders schwer hat, darf sich nun zudem an dem vierten Schwierigkeitsgrad »Legendary« versuchen. Dem Entwickler zufolge sind die Gegner hier doppelt so stark wie im normalen Modus.

Herbst der Bugs - »Wenn das Geld knapp wird, muss das Spiel raus!« (Plus)

Das Update besteht nicht nur aus neuen Features, sondern bringt auch eine Reihe von Balancingänderungen und Fehlerbehebungen mit sich. Die umfangreiche Liste findet ihr in den offiziellen Patch-Notes.

Noch gibt es Fehler

Einige Fehler des Spiels sind dem Entwickler bereits bekannt. Auch die listet er auf. Ein bereits veröffentlichter Hotfix soll sich bereits darum kümmern, dass ihr manche Push-Blöcke im Free-Move-Mode nicht passieren könnt.

Einige Puzzle sind in diesem Modus aber nach wie vor noch nicht lösbar. Als Workaround sollt ihr hier in den Grid-Modus wechseln. Außerdem gibt es noch eine Reihe von Craches. Zudem können manche Elemente des Spiels verbuggen oder gar zu einem Soft-Lock führen. Dann hilft nur ein Neustart des Programms.

Trotz Aufkauf durch Microsoft: The Bard's Tale 4 kommt noch für die Playstation 4

The Bard's Tale 4 - RPG-Hoffnung im Release-Check: Viele Probleme & erste Enwickler-Reaktion 4:18 The Bard's Tale 4 - RPG-Hoffnung im Release-Check: Viele Probleme & erste Enwickler-Reaktion


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen