»Kann man sich nicht anschauen« - Neuauflage des Kult-Films The Crow wird von ehemaligem Autor zerrissen

Über die Neuauflage von The Crow wird schon seit Jahren kontrovers diskutiert. Jetzt rupft ein Ex-Autor mit dem finalen Film ein ziemlich fettes Hühnchen.

The Crow startet am 12. Septemher 2024 in deutschen Kinos, aber schon jetzt wird viel über die Neuverfilmung geschimpft. Bildquelle: Lionsgate The Crow startet am 12. Septemher 2024 in deutschen Kinos, aber schon jetzt wird viel über die Neuverfilmung geschimpft. Bildquelle: Lionsgate

Nach 30 Jahren bekommt die legendäre Comicverfilmung The Crow eine Neuauflage spendiert, doch statt Vorfreude überwiegen eher Skepsis oder sogar blanke Abneigung. Noch bevor erste Bilder oder Trailer aufschlugen, kassierte das Projekt von Rupert Sanders (Ghost in the Shell) Kritik ohne Ende.

Zahlreiche Fans und sogar der Regisseur des Originals (mehr dazu bei Filmstarts) stellten infrage, ob es einen neuen Crow-Film überhaupt braucht. Gerade aufgrund des traurigen Umstands, dass bei den Dreharbeiten des 1994 veröffentlichten Kultfilms Brandon Lee (Sohn von Martial-Arts-Legende Bruce Lee) auf tragische Art und Weise ums Leben kam.

Ex-Autor teilt gegen The Crow aus

Jetzt bekommt The Crow die nächste Schelle. Drehbuchautor Cliff Dorfman (Warrior) verantwortete einen Skriptentwurf für die Neuverfilmung, die letztendlich nicht das Rennen machen sollte. Damals sollte F. Javier Gutierrez (Rings) das Projekt als Regisseur leiten, daraus wurde aber nichts. 

Dass Dorfman starke Gefühle gegenüber dem finalen Film hegt, ist also nicht gerade verwunderlich. Und die machten sich (zumindest zwischenzeitlich) in einem ziemlich vernichtenden Post auf X, ehemals Twitter, Luft. Sein Beitrag wurde mittlerweile wieder gelöscht, aber von News-Webseiten GeekTyrant festgehalten.

Offenbar konnte Dorfman die Neuauflage von The Crow bereits sehen, die statt im August jetzt erst am 12. September 2024 in den deutschen Kinos startet. Und dazu zieht er ein unmissverständliches Fazit:

Wenn jemand zufällig The Crow sieht, den Lionsgate [in den USA] im August veröffentlicht, könnte man sagen, dass er schrecklich ist, man sich den gar nicht anschauen kann, sein Geld dafür nicht verschwenden sollte und gar nicht glauben kann, dass er so viel schlechter als das Original ist. Was er aber ist.

The Crow: Offizieller Trailer zur Neuauflage des Kult-Films mit Brandon Lee als Racheengel Video starten 2:59 The Crow: Offizieller Trailer zur Neuauflage des Kult-Films mit Brandon Lee als Racheengel

Autsch. Mit dieser vernichtenden Kritik dürfte sich Dorfman definitiv keine Freunde bei Lionsgate gemacht und/oder sogar eine Verschwiegenheitserklärung gebrochen haben. Dass der Ex-Autor von The Crow seinen Tweet zurückgezogen hat, überrascht also nur bedingt.

Abgesehen von Dorfmans Beitrag lassen erste Reaktionen oder gar finale Kritiken zu The Crow noch auf sich warten. Wer sich für die Neuauflage des Kultfilms mit Bill Skarsgard, FKA twigs und Danny Huston interessiert, muss sich also etwas gedulden.

Mehr dazu, was aktuell in der Kinolandschaft passiert, könnt ihr unter den Links oben nachlesen.

The Crow startet am 12. September 2024 in Deutschland.

Was für Hoffnungen und Erwartungen habt ihr an die Neuauflage zu The Crow? Freut ihr euch auf den Film oder könntet ihr guten Gewissens darauf verzichten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.