Uno ist der beliebteste Modus im Overwatch Workshop

Der Workshop machts möglich: Das Kartenspiel Uno ist als Modus in Overwatch spielbar und hat es auf Platz 1 der beliebtesten Modi in Nordamerika und Europa geschafft.

von Laura Engelken,
02.06.2019 19:30 Uhr

Der Overwatch Workshop lässt viel Freiraum für Kreativität. Von kleinen Anpassungen bis hin zu völlig neuen Spiel-Modi ist alles möglich. Der Overwatch Workshop lässt viel Freiraum für Kreativität. Von kleinen Anpassungen bis hin zu völlig neuen Spiel-Modi ist alles möglich.

Jeff Kaplan veröffentlichte am Freitag im Blizzard-Forum eine Liste der beliebtesten Modi für Overwatch und bedankt sich für die bisher geschaffenen Inhalte mit Hilfe des Workshops. Die Statistik zeigt, dass Uno der derzeit beliebteste Modus aus dem Workshop mit 1370 gespielten Stunden und 1556 Matches ist. Auf Platz zwei und drei folgen »floor ist lava parkour« und »McCree hot potato«.

Kaplan sagt, der Erfolg mag auch daran liegen, dass es zurzeit nur eine Uno-Version gibt, im Gegensatz zu hunderten Versionen von Trainern für die Treffergenauigkeit oder mehrfachen »floor is lava«-Variationen.

Die Overwatch-Uno-Variante wurde von Ochotonida geschaffen und ist über den Code WMVZC zu erreichen.

[Workshop] UNO Update 2.0 | Over 50 new locations on 25 maps! from r/Overwatch

Uno

Es spielt sich genauso wie der Kartenspiel-Klassiker. Die Helden stehen in einem Kreis und der Reihe nach werden Karten abgeworfen, bis einer keine mehr auf der Hand hat. Die Mitte des Kreises ist in der Farbe der aktuell gespielten Karte erleuchtet, eigene Karten sind links am Bildschirmrand eingeblendet. Die Anzahl der Karten eines anderen werden beim Betrachten des Gegners angezeigt.

Auf dem Screenshot ist der aktive Spieler weiß erleuchtet, die ausliegende Karte ist rot. Auf dem Screenshot ist der aktive Spieler weiß erleuchtet, die ausliegende Karte ist rot.

Aufgepeppt wird das ganze durch Animationen. Aussetzende Spieler sind eingefroren, bei Ziehe-Zwei/Vier-Karten wird der Spieler, den es schlussendlich trifft, rot erleuchtet. Hat ein Spieler seine letzte Karte ausgerufen, wird er mit einem Flammeneffekt dargestellt.

Südkorea

Die Zahlen der von Kaplan veröffentlichten Statistik spiegeln aber nur die Situation in Nordamerika und Europa wider. In Südkorea erfreut sich der Workshop außerordentlich großer Beliebtheit. Hier steht »High Blood Pressure Marathon« an Platz Eins und erreicht mit 4870 Spielstunden mehr als das vierfache der Stunden, die Spieler in Uno investiert haben.

Nach Aussage von Jeff Kaplan hat der High Blood Pressure Marathon »keine Cooldowns, unendliche Ultimates und andere verrückte Dinge.«

Overwatch - Sturmzeichen Skins ansehen

Workshop

Der kürzlich eingeführte Workshop soll Spielern die Möglichkeit geben, auf einfache Weise neue Regeln und Bedingungen in Overwatch einbauen zu können. Genannt hatte Blizzard in der Vorstellung des Workshops Beispiele wie die Bewegung und Fähigkeiten der Helden, erhaltenen Schaden und Heilraten. Projekte wie diese zeigen aber, dass der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind.

Minigames: Das Spiel im Spiel - Spaßige Zeitverschwendung

Uno erfreute sich in letzter Zeit einer wieder größeren Beliebtheit, nachdem einige Fortnite-Streamer aus Protest gegen einen Patch auf die Online-Variante des Kartenspiels umstiegen.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen