Gans oder gar nicht: Spieler klaut (fast) jeden einzelnen Gegenstand in Untitled Goose Game

"Warum? Darum." - mehr Motivation brauchte ein Spieler nicht, um fast jeden einzelnen Gegenstand in Untitled Goose Game zu klauen. Das hat ihn nur sieben Stunden seines Lebens gekostet.

von Valentin Aschenbrenner,
09.10.2019 12:28 Uhr

"Honk!""Honk!"

Der G-Man aus Half-Life, Sepiroth aus Final Fantasy 7 oder Tom Nook aus Animal Crossing - all jene dieser »besten Videospiel-Schurken aller Zeiten« erzittern vor einer ganz bestimmten Gans, die seit dem 20. September 2019 auf dem PC und der Nintendo Switch ihr Unwesen treibt.

Das gemeine Federvieh des Untitled Goose Game hat nämlich nichts Besseres zu tun, als in einem kleinen englischen Dorf für Chaos und Zerstörung zu sorgen, während sich die verzweifelten Einwohner mit nicht mehr als »Bitte keine Gänse«-Schildern zu helfen wissen.

Dabei hat die Gans bei ihrer Odyssee der Vernichtung nur ein ganz bestimmtes Ziel im schnabeligen Sinn, den ich hier aus Spoiler-Gründen natürlich nicht vorwegnehmen möchte. YouTuber TerakJK hat sich mit dem simplen Durchspielen des Untitled Goose Game jedoch nicht zufrieden gegeben und es geschafft, sich fast jeden einzelnen Gegenstand des Spiels, der nicht niet- und nagelfest ist, unter das Gänsefüßchen zu krallen.

Warum nur fast?

TerakJK war zwar sehr gründlich, hat aber dann doch ein paar Gegenstände vergessen: Den Hut und den Hammer des Gärtners, während die Liefer-Dame in der Bar zwei Gläser zerbrochen hat. Nichtsdestotrotz eine äußerst beeindruckendes Unterfangen.

Denn als diebische Gans alles zu klauen ist gar nicht mal so einfach, wie es sich liest: Die Gans des Untitled Goose Game ist zwar von diabolischem Charakter und klaut sogar kleinen Jungen ihre Brillen, ist aber dennoch nicht das kräftigste Federvieh. So muss jeder Gegenstand, der zu schwer ist, um ihn sich in den Schnabel zu stopfen, mühsam durch die komplette Spielwelt gezogen werden, um diesen im Zuhause der titelgebenden Gans zu platzieren.

Weil manche Objekte etwas schwerer ausfallen als andere und die Bewohner des kleinen Dörfchens nicht allzu glücklich darüber sind, von dem schnatternden Tier beklaut zu werden, dauerte dieses Vorhaben von TerakJK auch entsprechend lang: Ganze sieben Stunden hat er als Schnattervieh dafür gebraucht, um die Spielwelt des Untitled Goose Game leerzuräumen und sich einen Thron aus Spielsachen, Gartenwerkzeugen und ganz viel anderem Gerümpel zu bauen.

Warum TerakJK dieses Vorhaben auf sich genommen hat? In der Beschreibung seines Videos schreibt er einfach nur »Darum.« Und seien wir mal ehrlich: Als hätte die kleine, gemeine, aber dennoch unverschämt charmante Gans (noch) mehr Ansporn gebraucht...

Untitled Goose Game im Test: Gans schön gemeines Indie-Highlight

Das Untitled Goose Game ist seit dem 20. September für PC und Nintendo Switch verfügbar und das Internet hat sich in die Gans verliebt.Das Untitled Goose Game ist seit dem 20. September für PC und Nintendo Switch verfügbar und das Internet hat sich in die Gans verliebt.


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen