Untitled Goose Game: Kostenlose App lässt die Gans auf euren Desktop los

Einer der Überraschungshits des letzten Jahres kommt dank eines engagierten Programmierers auf euren Desktop - und treibt euch dort in den Wahnsinn.

von Jonas Hellrung,
31.01.2020 10:22 Uhr

"Honk! Honk!" Die Gans aus Untitled Goose Game gehört wohl zu den lustigsten Antihelden der Spiele-Geschichte. "Honk! Honk!" Die Gans aus Untitled Goose Game gehört wohl zu den lustigsten Antihelden der Spiele-Geschichte.

Ein VR-Programmierer namens Sam Chiet hat sich das Prinzip von Untitled Goose Game angesehen und beschlossen, das Ganze auf ein völlig neues Level zu heben.

Mithilfe des selbst erstellten Programms Desktop Goose geistert die namensgebende Terror-Gans aus dem Spiel nun in Pixel-Optik auf eurem Desktop herum.

Die gefiederte Nervensäge treibt dabei allerlei Schabernack mit euch und existiert eigentlich nur, um euch konstant in den Wahnsinn zu treiben.

Gans schön nervig

Sie rennt über euren Bildschirm und hinterlässt dabei schmutzige Spuren, zieht Programme auf eurem Desktop hin und her und klaut euch bei Gelegenheit sogar euren Cursor. Ihr verliert also sämtliche Kontrolle über die Maus, während die Gans sie wohin auch immer verschleppt.

Durch das sogenannte »Goose Notepad« erscheint von Zeit zu Zeit sogar ein kleines Textfeld, in das die Gans ständig vorgefertigte Nachrichten eintippt, um eure Handlungen zu kommentieren.

Die gemeine Gans aus Untitled Goose Game hat schon so manchen arglosen Bewohner aus der Fassung gebracht. Die gemeine Gans aus Untitled Goose Game hat schon so manchen arglosen Bewohner aus der Fassung gebracht.

Extra nervig: Das Ganze funktioniert nicht nur im Desktop-Modus. Solltet ihr beispielsweise ein Spiel spielen, reagiert die Gans in ihren Kommentaren darauf. Das Klauen des Cursors äußert sich dann auch beispielsweise in unkontrollierter Drehung der Kamera, bis sich das Federvieh entschlossen hat, sie wieder herzugeben.

Und natürlich darf auch das Wichtigste nicht fehlen: Das andauernde Quaken. Zwar orientiert sich der Programmierer in seinem visuellen Stil eher an einem Pixellook statt der Vorlage, das »Honk«-Geräusch klingt aber exakt wie das Schnattern aus Untitled Goose Game.

Warum ist das ein Hit?

Untitled Goose Game gehört zu den wohl größten Überraschungserfolgen des letzten Jahres. Das Entwicklerstudio House House mischt Geschicklichkeit mit einer Prise Stealth und einer großen Portion Kleptomanie und ließ ihren unorthodoxen Antihelden zum Internet-Hit avancieren.

Vor kurzem meldeten die Entwickler sogar, dass das absurde Spiel bereits über eine Millionen mal verkauft wurde. Wer übrigens mit seiner ganz eigenen Gans die Leute in seinem Umfeld aufregen will und einen 3D-Drucker besitzt, dem sei die Vorlage zur selbstgedruckten Gans ans Herz gelegt.

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.