Userdaten beim Bethesda-Support geleakt - Laut Statement aber nur unter 100 Spieler betroffen

Eine Sicherheitslücke im Support-Ticket-System von Bethesda ermöglichte es einigen Nutzern, persönliche Daten von anderen Spielern zu sehen. Der Bug wurde mittlerweile beseitigt. Laut eines Statements waren nur 65 Tickets tatsächlich betroffen.

von Martin Dietrich, Elena Schulz,
08.12.2018 10:00 Uhr

Fallout 76 und Bethesda stehen derzeit in keinem guten Licht dar. Die Support-Webseite teilte für kurze Zeit sensible Informationen. Fallout 76 und Bethesda stehen derzeit in keinem guten Licht dar. Die Support-Webseite teilte für kurze Zeit sensible Informationen.

Update vom 8. Dezember: Bethesda hat den Vorfall um die irrtümlich sichtbaren Support-Tickets zu Fallout 76 weiter untersucht. Nach aktueller Einschätzung in einem Statement sollen insgesamt 123 Tickets für etwa 45 Minuten angreifbar gewesen sein, von denen enthielten aber nur 65 persönliche Informationen.

Vollständige Kreditkartennummern oder Accountpasswörter waren nicht einsehbar. Allerdings können Namen, Adressen, Emailadressen oder Telefonnummern betroffen sein, wenn Spieler diese angaben. Zudem luden manche Spieler ihre Kassenzettel hoch, um Ersatz für die umstrittene Tasche in der Collector's Edition zu erhalten. Hier können teilweise Kreditkartendaten sichtbar sein. Bethesda kontaktiert die betroffenen Spieler gerade.

Ursprüngliche Meldung: Bethesda kommt derzeit nicht aus den Negativschlagzeilen heraus. Jüngste Entwicklung: Spieler, die ein Support-Ticket auf der Bethesda-Webseite erstellten, erhielten teilweise Zugang zu anderen Support-Tickets und einigen persönlichen Daten anderer Spieler. Der Entwickler und Publisher reagierte bereits und schloss die Sicherheitslücke.

Über Reddit, Twitter und Co. erregte die Meldung am vergangenen Mittwochabend viel Aufmerksamkeit. Fallout-76-Spieler berichteten davon, dass sie sich Support-Tickets anschauen und ihren Status verändern konnten.

Eine Spielerin sah in ihrem Bethesda-Account beispielsweise über acht Seiten ausgefüllte Support Tickets. Es waren größtenteils Anfragen von Spielern, die die Plastiktasche aus ihrer Collector's Edition austauschen wollten. Zudem waren Namen, Email-Adressen, der Wohnort und Informationen über die Kreditkarte sichtbar.

Herbst der Bugs - »Wenn das Geld knapp wird, muss das Spiel raus!« - GameStar TV

Problem behoben, Ärger bleibt

Im offiziellen Forum haben sich die Entwickler zu Wort gemeldet - allerdings erst nur mit einer kurzen Rückmeldung: »Hey Leute, wir haben das Problem gelöst«. Später gaben sie im Thread eine ausführliche Stel­lung­nahme:

"Bei unserer Kundensupport-Webseite ist ein Fehler aufgetreten, der es einigen Kunden ermöglichte, Support-Tickets anzuzeigen, die von einer begrenzten Anzahl anderer Kunden während eines kurzen Zeitfensters eingereicht wurden. Wir haben die Webseite umgehend abgeschaltet, um das Problem zu beheben, als wir den Fehler bemerkten.

Wir untersuchen derzeit diesen Vorfall immer noch und werden weitere Updates bereitstellen, sobald wir mehr erfahren. Während des Vorfalls scheint es so, als ob der Benutzername, der Name, die Kontaktinformationen und die Kaufnachweise, die von einer begrenzten Anzahl von Kunden für ihre Support-Ticket-Anfragen bereitgestellt wurden, möglicherweise von anderen Kunden eingesehen werden konnten, die für eine begrenzte Zeit auf die Support-Webseite zugegriffen haben. Es wurden jedoch keine vollständigen Kreditkartennummern oder Passwörter geteilt. Wir planen, Kunden, die möglicherweise betroffen sind, zu benachrichtigen.

Bethesda nimmt die Privatsphäre unserer Kunden ernst und wir entschuldigen uns aufrichtig für diese Situation."

Erst vor drei Tagen hatte Bethesda angekündigt, die fehlenden Canvas-Stofftaschen aus der Power Armor Edition von Fallout 76 nachzuliefern. Kunden sollten ein Support-Ticket erstellen, um zu einem späteren Zeitpunkt ein Exemplar zu erhalten.

Ärger macht aktuell aber nicht nur die Tasche. Update 1.0.2.0 für Fallout 76 brachte neben Bugfixes auch eine Reihe von heimlich vorgenommen Anpassungen am Balancing. Die Community reagierte sehr verärgert, Bethesda entschuldigte sich bereits dafür.

Fallout 76 - Testvideo: Bethesdas ambitionierter Fehlschlag 14:22 Fallout 76 - Testvideo: Bethesdas ambitionierter Fehlschlag


Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen