Cyberpunk-Hoffnung Vigilance 2099 zeigt neues Gameplay in Unreal Engine 5

Die Entwicklung des Third-Person-Cyberpunks geht voran: Das Team ist auf die Unreal Engine 5 gewechselt und plant eine Kickstarter-Finanzierung.

von Sören Wetterau,
30.08.2021 18:43 Uhr

Obwohl Vigilance 2099 schon seit mindestens 2017 in Entwicklung ist, konnte das Cyberpunk-Spiel erst vor kurzem so richtig Aufmerksamkeit auf sich ziehen und legt jetzt bereits nach. Das Team der Envoidant Studios präsentiert nicht nur ein neues Gameplay-Video, sondern hat zugleich zwei weitere Neuerungen parat.

Wem der Name Vigilance 2099 nichts sagt, der darf einen Blick auf unsere Spielvorstellung werfen. Darin stellt euch Fabiano das Cyberpunk-Spiel vor und verrät, weshalb es so interessant ist:

Vigilance 2099: Das Third-Person-Cyberpunk, das ich brauche   33     12

Mehr zum Thema

Vigilance 2099: Das Third-Person-Cyberpunk, das ich brauche

Wechsel auf Unreal Engine 5

Das neue Gameplay-Video zeigt auf den ersten Blick gar nicht so viel Neues: Eine düstere und in Neon-Lichtern getränkte Cyberpunk-Stadt, den Protagonisten aus der Third-Person-Perspektive und eine kleine Schießerei. Der Prototyp, den die Entwickler hier vorstellen, versprüht ebenso wie der erste Gameplay-Teaser vor gut einem Monat sehr viel Blade-Runner-Flair.

Vigilance 2099 - Neues Gameplay zum Third-Person-Cyberpunk mit Unreal Engine 5 1:00 Vigilance 2099 - Neues Gameplay zum Third-Person-Cyberpunk mit Unreal Engine 5

Die eigentliche Neuigkeit verbirgt sich im Detail: Vigilance 2099 entsteht fortan mit der Unreal Engine 5. Große grafische Verbesserungen sind zwar noch nicht zu sehen, die könnten aber in Zukunft noch kommen. Denn die Entwickler haben mittlerweile einen ersten Schritt hin zur Finanzierung unternommen.

In unserem GameStar-Podcast haben wir übrigens kürzlich einen besonderen Gast gehabt: Ein Epic-Designer erzählt uns, was er von der hauseigenen Engine hält. Reinhören lohnt sich!

Link zum Podcast-Inhalt

Publisher und Kickstarter-Plan

Das gerade einmal drei Entwickler umfassende Studio hat mit Behemoth Interactive, einer Tochterfirma des Comicverlags Behemoth, einen Publisher gefunden. Zusammen bringen beide Firmen Vigilance 2099 voraussichtlich im Oktober auf Kickstarter.

Weitere Informationen zur Kampagne und zum geplanten Finanzierungsziel gibt es bisher noch nicht. Details dazu sollen aber schon bald folgen.

Weil wir gerade beim Thema Cyberpunk sind: Kürzlich erschien der langersehnte Patch 1.3 für Cyberpunk 2077. Welchen Unterschied der neue Softwareflicken macht, erfahrt ihr in unserem Experten-Check:

Cyberpunk 2077 - Welchen Unterschied macht Patch 1.3?   62     22

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 - Welchen Unterschied macht Patch 1.3?

Wer Vigilance 2099 noch genauer im Auge behalten möchte, kann das Spiels bereit jetzt bei Steam auf die Wunschliste packen. Mit einem zeitnahen Release solltet ihr aber nicht rechnen, denn noch befindet sich das Cyberpunk-Action-Adventure in einer frühen Entwicklungsphase. Vor 2023 erscheint uns eine Veröffentlichung recht unrealistisch.

Vigilance 2099 ist übrigens nicht das einzige, vielversprechende Cyberpunk-Spiel, welches sich einem Kopfgeld-Szenario verschreibt. Mit Exekiller ist noch ein weiterer Open-World-Shooter in Arbeit, bei dem Cyberpunk auf Western trifft.

zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.