Adventskalender 2019

Eure Nemesis in Warframe fragt euch jetzt, ob sie euch jagen darf

Digital Extremes hat ein neues Update für Warframe veröffentlicht, mit dem sie einige Anpassungen an den Kuva Lich vornehmen. Ab sofort könnt ihr sie ignorieren.

von Mathias Dietrich,
06.11.2019 09:00 Uhr

Wer den Kuva Lich in Warframe nicht begegnen will, kann ihnen seit Update 26.0.4 aus dem Weg gehen. Wer den Kuva Lich in Warframe nicht begegnen will, kann ihnen seit Update 26.0.4 aus dem Weg gehen.

Am 31. Oktober veröffentlichte Digital Extremes das Update »The Old Blood« für Warframe und erntete dafür sehr viel Kritik: Viele Mechaniken stießen den Spielern sauer auf. Eine Reihe von Hotfixes nimmt sich mittlerweile einigen Problemen an. Unter anderem könnt ihr die Kuva Lich in Zukunft einfach ignorieren und ihnen verbieten, generiert zu werden.

Was ist ein Kuva Lich? Die neuen Kuva Lich orientieren sich am Nemesis-System von Mittelerde: Mordors Schatten und Mittelerde: Schatten des Krieges. Bei ihnen handelt es sich um zufällig generierte Bossgegner, die eine Art persönlichen Gegenspieler darstellen.

Eure Nemesis zwingt sich nicht mehr auf

Bisher wurde eine Nemesis erschaffen, wenn ihr einen Kuva Larvling in den Missionen getötet hab. Im Eifer des Gefechts konnte das auch ungewollt nebenbei passieren. Damit ist jetzt Schluss: In Zukunft hocken sich die Larvlinge hin, wenn ihr sie besiegt habt und warten auf einen Finisher. Nur wenn ihr den ausführt, wird euer Widersacher generiert.

Kein Fix, sondern nur ein Workaround? Nicht alle Spieler sind mit dieser Änderung zufrieden. So argumentieren vereinzelte Fans, dass Digital Extremes den Kuva Lich damit ihre Existenzberechtigung nimmt. Immerhin würde euch eine echte Nemesis niemals um Erlaubnis bitten, euch jagen zu dürfen. Die schwäche das das Gefühl ab, einen echten Gegenspieler zu besitzen. Außerdem sei es nur ein Workaround, anstatt eine echte Lösung der Probleme des Systems, wegen der viele Spieler überhaupt erst einen spezifisches »Opt In« forderten.

Die Kuva Larvlinge müsst ihr jetzt erst mit einem Finisher ausschalten, eh sie zum Lich werden. Die Kuva Larvlinge müsst ihr jetzt erst mit einem Finisher ausschalten, eh sie zum Lich werden.

Weniger Grind und fairere Belohnungen

Weiter reduziert Digital Extremes den sehr starken Grind. Die Requiem-Relikte, die ihr benötigt, um euren Lich zu besiegen, können jetzt nicht mehr von selbigen am Ende einer Mission geklaut werden. Außerdem könnt ihr sie nicht mehr nur in Kuva-Missionen erhalten, sondern auch durch das Töten der Lich-Anhänger.

Requiem wird schneller offenbart: Um herauszufinden, welche Requiem-Mods ihr zum Besiegen eines Lich benötigt, musstet ihr so genannte Murmurs farmen. Jeder getötete Lich-Diener gab euch hier Fortschritt. In Zukunft werden euch die ersten beiden Requiem-Mods eher offenbart, die letzte später. Zudem bringt ihr den Balken auch voran, wenn der Lich euch wegen einer falschen Mod tötet.

Bei diesen Änderungen handelt es sich nur um die ersten, die der Entwickler am Kuva-Lich-System vornimmt. In den kommenden Wochen werden weitere erscheinen, die den Spielablauf weiter verfeinern.

Mehr zu Warframe


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen