Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: World of Warcraft: Burning Crusade im Test - Der Kreuzzug-Marathon: Atemberaubendes WoW-Addon

Einsteigerfreundlich

Die Schauplätze in den deatilverliebten Instanzen (hier Karazhan), ähneln teils Bühnen. Die Schauplätze in den deatilverliebten Instanzen (hier Karazhan), ähneln teils Bühnen.

Über die neuen Rassen und Gebiete haben wir schon so viel geschrieben – das alles stimmt auch für die Verkaufsversion. Für Erstleser hier eine Zusammenfassung. Zwei neue Rassen bevölkern seit dem 16. Januar Azeroth: Die Blutelfen auf Horden- sowie die Draenei auf Allianz-Seite. Beide sind nahezu perfekt gestaltet und locken auch Vielspieler mit jeweils eigenen wunderschönen Startgebieten, frischen Quests, epischen Hintergrundgeschichten und starken Spezialfähigkeiten.

Schon nach einigen Tagen sahen wir die ersten Draenei und Blutelfen durch die Scherbenwelt flitzen und kurz darauf auf Flugmounts ihre Kreise ziehen; dazu gehört an Fanatismus grenzende Ausdauer beim Spielen, denn die Spieler der neuen Rassen mussten sich von auf Level 1 hocharbeiten.

Den neuen Beruf Juwelenschleifer kombinieren Sie am besten mit Bergbau. So fabrizieren Sie nach kurzer Zeit nützlichen magischen Schmuck wie Ringe mit Attributsverstärkern. Die Scherbenwelt macht es Neuankömmlingen (frühestens mit Stufe 58) durch zahlreiche kleine Verbesserungen leicht: In einer der schönsten Städte im gesamten World of Warcraft-Universum, in Shattrath, ist in die erste Quest ein Stadtrundgang integriert, der Sie nicht nur mit den verschachtelten Örtlichkeiten, sondern auch mit den Machtverhältnissen und den einzelnen Fraktionen vertraut macht.

Und die von uns in einer früheren Vorschau kritisierte Stärke der Anfangsgegner ist im Vergleich zur Beta zurückgefahren worden. Geblieben sind die enorm mächtigen Ausrüstungsgegenstände, die vor allem Wenigspieler bevorzugen: In relativ kurzer Zeit können sie die Ausstattungslücke zu mit epischen Items geschmückten Dauerkämpfern zwar nicht schließen, aber verkleinern. Zumindest kampftechnisch, denn vom Prestige her ist alles beim Alten: Wer Blau oder Violett trägt, gehört zur WoW-High Society.

Tanzen in Instanzen

Den Schlüssel des Meisters zum Eintritt nach Karazhan gibt’s von Mediev persönlich. Den Schlüssel des Meisters zum Eintritt nach Karazhan gibt’s von Mediev persönlich.

Von ganz zart bis extrem hart reicht das Spektrum des Schwierigkeitsgrads der neuen Instanzen in Burning Crusade. Die meisten der fantasievoll angelegten Kathedralen des Kampfes sind nun für Gruppen von fünf Kämpfern ausgelegt – und auch zu schaffen. Das Maximum sind 25 Spieler. Die ersten Instanzen (Blutkessel und Bollwerk) sind so manchem gut gerüsteten Helden der Stufe 60 zunächst sogar zu einfach – nach etwa 30 bis 60 Minuten ist eine eingespielte Truppe durch und der Endboss gelegt.

Aber keine Bange, für die meisten Instanzen gilt: Wiederkommen und (nach Erledigung diverser Aufgaben beziehungsweise Rufverbesserung bei verschiedenen Fraktionen) nochmal durchschnetzeln, nun aber im Schwierigkeitsgrad »heroisch«. Dafür winken dann wertvollere Beutestücke. Zum Niederknien sind die Geschichten, die in manchen Instanzen erzählt werden und in die die Kämpfe eingebunden sind wie die Akte eines Schauspiels.

Ein eher seltener Anblick: Grafik-Bug in Burning Crusade. Ein eher seltener Anblick: Grafik-Bug in Burning Crusade.

So sind die Prunkstücke Blizzard’schen Spieldesigns, »Die Höhlen der Zeit« und »Karazhan « glänzende Beispiele dafür, wie man in einer im Grunde statischen Welt die Illusion von Historie schafft. World of Warcraft-Geschichte wird hier verwoben mit »Romeo und Julia«, Rotkäppchen oder »Der Zauberer von Oz«. Oder Sie reisen mit Ihrer Gruppe zurück in der Zeit und spielen und erleben die entscheidenden Momente der Warcraft-Strategiespiele. Spieler, die über ihre linke Maustaste hinausdenken können, erleben ein überwältigendes Gefühl der Identifikation mit der Welt – und ihrer Fraktion. Das machte schon World of Warcraft einzigartig; Burning Crusade schafft das Kunststück, dieses Spielerlebnis noch einmal zu steigern.

Zumindest bis der nächste Questgeber es wagt, kampferprobten Recken der Stufe 70, die schon sämtliche Bosse gelegt und sämtliche Dungeons erkundet haben, zu befehlen: »Bringe mir 15 Beutelrattenblasen.« Dann kommt sie wieder, die Sehnsucht nach neuen, echten Herausforderungen, nach frischen Abenteuern. Aber spätestens dann wird Blizzard, perfekt getimt, das nächste Addon am Horizont hissen – nach dem Addon ist eben vor dem Addon.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 13,6 MByte
Sprache: Deutsch

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.