World of Warcraft - Neue Shopitems finanzieren teilweise E-Sports Preisgelder

Blizzard hat die WoW E-Sports Saison 2019 für die WoW Arena und MDI angekündigt. Außerdem wurde eine besondere Änderung bei den Preisgeldern bekannt gegeben.

von Kevin Nielsen,
18.01.2019 12:20 Uhr

Die WoW E-Sports Saison 2019 bietet erstmals Crowdfunding.Die WoW E-Sports Saison 2019 bietet erstmals Crowdfunding.

Blizzard hat zwei neue Items für den Shop von World of Warcraft: Battle for Azeroth angekündigt. Dabei handelt es sich um zwei Spielzeuge, zu denen zu einem späteren Zeitpunkt mehr Details bekannt gegeben werden sollen. Diese Items sind gleichzeitig Teil einer großen Änderung für den WoW E-Sports Bereich in der Saison 2019.

Preisgelder über Crowdfunding: Zum ersten Mal in WoW wird ein Teil der Preisgelder für die E-Sports Turniere durch die Spieler gestellt. Von jedem verkauften Spielzeug aus dem Ingame-Shop wird ein Teil der Einnahmen dem Preisgeld der Finalturniere von »Mythic Dungeon International« und »Arena WoW Championship« hinzugefügt.

Wie hoch dieser Anteil ausfällt, ist bisher nicht bekannt. Die Spielzeuge sollen noch im Frühling in den Shop gebracht werden. Blizzard stellt für die Finalturniere jeweils 100.000 Dollar als Preisgeld für MDI und AWC zur Verfügung.

Änderungen für die WoW E-Sports Arena 2019: Größere Änderungen wird es am allgemeinen Ablauf in diesem Jahr im Vergleich zu 2018 nicht geben. Allerdings gibt es deutlich mehr Turniere während der Qualifikationsphase. Nordamerika und Europa werden zwei Arena Saisons mit je sechs Turnieren spielen. Somit gibt es in beiden Regionen 12 Turniere und für jede Saison ein Finalturnier. Bei diesen treten jeweils die vier besten Teams der Regionen an und spielen um 100.000 Dollar Preisgeld.

Für das Finale der Arena World Championship qualifizieren sich die Teams wie folgt:

  • Der erste Platz der Arena Saison 1 (Frühlingsfinale)
  • Der erste und zweite Platz der Arena Saison 2 (Sommerfinale)
  • Die punktbesten Teams aus Nordamerika und Europa
  • Die Gewinner der Finals in China, Asien-Pazifik und Lateinamerika

China, Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Raum werden Turniere nach den Regeln der Arena World Championship bekommen.

GameStar-Podcast - Plus-Folge 41: Ist World of Warcraft wirklich schlechter geworden?

Neuer Name für das Mythic Dungeon Invitational

Ankündigung des Mythic Dungeon International: Blizzard ändert für 2019 den bisherigen Namen und macht aus »Invitational« einfach »International«. Damit soll die globale Größe und Reichweite des Formats besser ausgedrückt werden. Im Jahr 2018 wurde das MDI in vier Regionen eingeteilt. Dieses Mal unterteilt Blizzard es in zwei.

Es gibt MDI East mit China, Korea, Südostasien, Taiwan und Australien / Neuseeland. Die zweite Region ist MDI West mit Nordamerika, Europa und Lateinamerika.

Jeder kann sich qualifizieren: Die Qualifikation erfolgt in der Live-Version von World of Warcraft. Wenn ihr teilnehmen wollt, müsst ihr mit eurem Team einfach fünf Mythisch Plus Dungeons mit Schlüsselsteinlevel 14 in Zeit im Zeitraum zwischen dem 26. Februar und dem 12. März abschließen. Allerdings wird das finale Level des Schlüsselsteins erst einige Zeit nach dem Start von Saison 2 beschlossen.

Beim Mythic Dungeon International geht es um ein Preisgeld von 100.000 Dollar.Beim Mythic Dungeon International geht es um ein Preisgeld von 100.000 Dollar.

Solltet ihr diese Voraussetzung erfüllen, erhält euer Team Zugang zum Tournament Realm. Dort könnt ihr euch Charaktere erstellen und die Ausrüstung, sowie Talente euer Wahl aussuchen. Für die ganze Saison habt ihr dann Zugriff auf den Realm. Dort kann euer Team an Zeitprüfungen teilnehmen. Dies bedeutet ihr habt pro Woche eine bestimmte Anzahl an Versuchen für den Dungeon der Woche.

Euer bestes Ergebnis wird dann automatisch eingereicht. Die Woche endet jeweils mit den besten acht Teams, die in einem Turnier gegeneinander antreten. Insgesamt geht dies sechs Wochen und jedes Turnier wird auf Twitch live übertragen. Jedes der Wochenturniere bietet ein Preisgeld in Höhe von 12.000 Dollar. Jede Woche wechseln sich die beiden MDI Regionen ab, sodass eine immer Pause hat.

Natürlich gibt es für die Resultate beim Turnier Punkte, die dann darüber entscheiden, ob sich euer Team für das LAN-Event am Ende der Saison qualifiziert. Dort treffen die besten Teams beider Regionen aufeinander und es geht um 100.000 Dollar. Weitere Details werden laut Blizzard in den nächsten Wochen folgen.

WoW: Battle for Azeroth - So funktioniert der asymmetrische Raid »Die Schlacht von Dazar’alor«

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Test-Video: Starke Story, müde Gameplay-Neuerungen 11:40 World of Warcraft: Battle for Azeroth - Test-Video: Starke Story, müde Gameplay-Neuerungen


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen