World of Warcraft: Shadowlands reduziert das Maximallevel, um exzessiven Grind entgegenzuwirken

Mit der neuen Erweiterung Shaowlands wird die Maximalstufe auf 60 reduziert - laut Blizzard soll dies für weniger Grind und eine befriedigendere Levelerfahrung sorgen.

von Dennis Zirkler,
08.11.2019 14:25 Uhr

In WoW: Shadowlands wird Banshee-Königin Sylvanas für großes Unheil sorgen - die Spieler müssen sie aufhalten. In WoW: Shadowlands wird Banshee-Königin Sylvanas für großes Unheil sorgen - die Spieler müssen sie aufhalten.

Im Zuge der Ankündigung der neuen Erweiterung World of Warcraft: Shadowlands gab Blizzard auf der BlizzCon 2019 bekannt, dass mit dem Add-On auch der von vielen Spielern erwartete, sogenannte Level-Squish durchgeführt wird: Dabei werden alle Charaktere in World of Warcraft auf Level 50 zurückgestuft und Level 60 als neues Maximallevel festgelegt. In einem Interview mit der amerikanischen Webseite Kotaku erklärt WoW-Producer John Hight die Gründe für dieses Vorgehen.

Weniger Grind für Neueinsteiger

Aktuell müssen Spieler, die einen neuen Charakter in World of Warcraft anfangen, das Maximum von Level 120 erreichen, um das Endgame - und somit einen der wichtigsten Aspekte des Spiels - erleben zu können. Dies kostet nicht nur unglaublich viel Zeit, sondern sorgt auch dafür, dass Spieler sich den Weg durch ganze sieben Erweiterungen bahnen müssen, die teilweise nicht wirklich gut gealtert sind.

Hight sagte dazu:

"Durch zahlreiche Playtests und durch unsere eigenen Freunde haben wir erfahren, dass es etwas entmutigend sein kann, wenn jemand zum ersten Mal die Welt von WoW betritt. Von den Spielern zu verlangen, dass sie alle unsere Erweiterungen durchspielen und vor allem eine gleichmäßig gute Erfahrung beim Leveln haben, ist etwas viel verlangt."

Um dem exzessiven Grind entgegenzuwirken wird nicht nur die Maximalstufe herabgesetzt, sondern auch ein komplett neues Startgebiet entwickelt. In den ersten zehn Charakterstufen sollen neue Spieler die Grundlagen von WoW erlenen, um dann mit Level 10 schon die aktuelle Erweiterung Battle for Azeroth bereisen zu können. Nach der Beendigung des BfA-Contents werden die Spieler dann Level 50 erreicht haben und können dann direkt in Shadowlands eintauchen.

Veteranen hingegen können beim Leveln ihre bevorzugte Erweiterung für den Level-Prozess selbst auswählen - wer also besonders viel Spaß mit Wrath of the Lich King hatte, kann auch wieder die Region Northrend bereisen, um auf Level 50 zu kommen.

World of Warcraft: Shadowlands - Screenshots zum Add-On ansehen

Leveln soll befriedigender werden

Das Hochleveln neuer Charakter soll allerdings nicht nur schneller gehen und weniger Grind-lastig sein, Blizzard will den Spielern auch mit jedem erreichten Level ein befriedigenderes Gefühl geben.

Mit jedem Levelaufstieg sollen die Spieler »etwas Cooles« erhalten, etwa neue Fähigkeiten - Stufenaufstiege sollen in Shadowlands mehr als nur »Ding!« und ein Lichteffekt werden.

Mehr zum Thema:


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen