Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: World of Warcraft: Wrath of the Lich King im Test - Exzellente Erweiterung des Rollenspiels

Nutzlose Schreiber

Der neue Beruf der Inschriftenkunde entpuppt sich als eintönig, denn Sie schreiben meist nur langweilige Glyphen. Mit Letzteren darf zwar jede Klasse ihre Talente aufbohren, dennoch wirken sie aufgesetzt. Immerhin basteln Schriftgelehrte Nebenhand-Gegenstände für Magier und stellen Pergamente her, mit denen Verzauberer ihre Verbesserungen in Auktionen verkaufen können. Das rettet den Beruf vor der Bedeutungslosigkeit.

Wir reiten auf einem gewaltigen Riesen. Wir reiten auf einem gewaltigen Riesen.

Bleib’ dabei

Dafür hat sich Blizzard für die Langzeit-Motivation einiges einfallen lassen. Wer etwa besondere Aufgaben erfüllt, sammelt Erfolge und verdient sogar Belohnungen wie Haustiere. Das motiviert, auch wenn das System aus Warhammer Online geklaut wurde. Auch die täglichen Quests haben die Entwickler ausgebaut. Aufträge für bestimmte Berufsgruppen bringen nun zum Beispiel Gutscheine für Blaupausen.

Die ungeliebte, weil monotone Sammelei von Rufpunkten wurde entstaubt: Wer sich mit einer Nordend-Partei gut stellen will, legt einfach ihren Wappenrock an. Dann gewährt nämlich jeder erledigte Gegner in den Level-80-Instanzen Rufpunkte für diese Partei. Gefechte zwischen Spielern (PvP) machen nun ebenfalls mehr Spaß, weil am Tausendwinter-See, dem neuen Schlachtfeld, auch Belagerungswaffen zum Einsatz kommen. So vielfältig und sinnvoll wie die Völkerschlachten in Warhammer Online sind die Scharmützel aber nicht.

Nur für Veteranen

Wer Wrath of the Lich King kaufen möchte, sollte aber eines beachten: Das Addon ist nichts für Einsteiger. Wenn Sie neu anfangen, müssen Sie erstmal die alten Gebiete bereisen. Die wiederum sind für Level-80-Spieler uninteressant. Wir hätten uns zumindest einige aufgebohrte Instanzen in der bekannten Welt gewünscht. Aber wir wollen von einem Pappschächtelchen auch nicht zu viel erwarten. (Knut Gollert / Michael Graf)

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,3 MByte
Sprache: Deutsch

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.