Shadowlands ist die erfolgreichste Erweiterung der WoW-Geschichte

World of Warcraft Shadowlands zieht Spieler an. Das Addon für das MMORPG ist das aktuell am schnellsten verkaufte PC-Spiel überhaupt.

von Mathias Dietrich,
09.12.2020 09:34 Uhr

Kein Spiel verkaufte sich innerhalb des Release-Tages bisher so schnell wie World of Warcraft Shadowlands. Kein Spiel verkaufte sich innerhalb des Release-Tages bisher so schnell wie World of Warcraft Shadowlands.

World of Warcraft beendet das Jahr 2020 noch einmal mit einem Rekord. Wie der Publisher Activision Blizzard in einer Pressemeldung angibt ist das Addon Shadowlands nach eigenen Angaben das bis dato sich am schnellsten verkaufende PC-Spiel aller Zeiten und schlägt gar den bisherigen Rekordhalter Diablo 3.

Wichtig ist dabei, dass sich dieser Rekord nur auf PC-Verkäufe bezieht. Natürlich gibt es vor allem Konsolenspiele wie GTA 5 oder die Pokémon-Spiele, die diesen Rekord auf ihren Plattformen brechen.

Wie gut macht sich Shadowlands?

Verkaufszahlen am Releasetag: Zur Veröffentlichung von Shadowlands am 23. November 2020 , konnte es weltweit mehr als 3,7 Millionen Exemplare absetzen. Das sind etwa 200.000 mehr, als Diablo 3 mit seinen 3,5 Millionen Verkäufen im selben Zeitraum 2012 schaffte.

Mehr Abonnenten als vor anderen Addons: Bereits im Zeitraum vor dem Release der Erweiterung begann der Siegeszug und das MMORPG konnte seine bisher höchste Zahl an monatlichen und Langzeit-Abonnenten vor dem Start eines neuen Addons verzeichnen. Konkrete Zahlen nennen sie hier allerdings nicht.

Spieler verbringen mehr Zeit mit WoW: Auch die Zeit, die Spieler mit World of Warcraft verbringen stieg an. In den letzten 10 Jahren gab es keinen vergleichbaren Zeitraum, in dem die Nutzer das MMORPG so intensiv spielen wie aktuell.

Wie machten sich andere Addons von WoW?

Blizzard veröffentlichte in der Vergangenheit auch die Verkaufszahlen der anderen Addons von World of Warcraft am Release-Tag.

Besser als Battle for Azeroth: Shadowlands konnte mit seinem Launch also gar das bisher erfolgreichste Addon Battle for Azeroth übertrumpfen. Und das mit mehr als 300.000 zusätzlichen verkauften Exemplaren auch nicht gerade zu knapp.

Wie gut ist Shadowlands?

Wir haben uns World of Warcraft: Shadowlands im Test bereits ausführlich angesehen und erklären, wie gut es letzten Endes geworden ist. Negativ fiel uns vor allem auf, dass PvP-Spieler leer ausgehen und auch die Engine des Urgesteins nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Die positiven Aspekte wie die neuen Inhalte überwiegen allerdings.

WoW Shadowlands im Test   108     7

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands im Test

Wie geht es weiter? Heute, am 9. Dezember 2020, wird mit dem Schloss Nathria der erste Schlachtzug der Erweiterung eröffnet, sowie der Startschuss für Mythisch-Plus-Dungeons und die PvP-Saison gegeben. Außerdem haben wir mit Game Director Ion Hazzikostas über die Zukunft von WoW gesprochen, die bereits jetzt schon über Shadowlands hinaus geht.

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.