Der AMD A10 5800K ist das 2012er-Spitzenmodell aus AMDs kostengünstiger A-Serie mit integrierter Radeon-Grafik für den neuen Sockel FM2. Als einer der ersten Prozessoren nutzt der A10 5800K den weiterentwickelten Bulldozer-Kern namens Piledriver. In den rund 246 mm² großen 32-nm-Chip quetscht AMD zwei Bulldozer-Module, was je nach Zählweise zwei oder vier Rechenkernen entspricht. Die Taktfrequenz beträgt 3,8 GHz, aber abhängig von Auslastung und Temperatur steigert der CPU-Teil des A10 5800K seine Taktfrequenz dynamisch auf bis zu 4,2 GHz. Die integrierte Radeon HD 7660D verfügt über 384 Shader-Prozessoren mit 800 MHz Takt. Weil die Grafik keinen eigenen Speicher hat, steigt die Grafikleistung mit der Geschwindigkeit der auf dem Mainboard eingesetzen Speicher-Module, AMD unterstützt deshalb bis zu DDR3-1866. Die maximale Stromaufnahme des A10 5800K liegt laut AMD bei 100 Watt TDP.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.