Anno 1602 & Sins of a Solar Empire: Rebellion geschenkt - Frühes Weihnachten für Strategie-Fans

Ubisoft verschenkt derzeit über Uplay Anno 1602 und auf Steam bekommt ihr das 4X-Spiel Sins of a Solar Empire: Rebellion kostenlos.

von Mathias Dietrich,
18.12.2018 13:05 Uhr

Sins of a Solar Empire: Rebellion und Anno 1602 könnt ihr derzeit kostenlos abstauben. Sins of a Solar Empire: Rebellion und Anno 1602 könnt ihr derzeit kostenlos abstauben.

Strategisch günstig gibt es kurz vor Weihnachten gleich zwei große Spiele kostenlos: Anno 1602 und Sins of a Solar Empire: Rebellion. Ersteres verschenkt Ubisoft über den hauseigenen Ubisoft-Launcher, letzteres bekommt ihr bei Steam.

Weltraum-Expansion mit neuen DLC

Sins of a Solar Empire: Rebellion ist ein 4X-Spiel, bei dem es darum geht, ein Weltall-Imperium aufzubauen. Das verschenkt der Entwickler auf Steam anlässlich der Veröffentlichung des neuen DLCs »Minor Factions«. Den gibt es allerdings nicht gratis, sondern für etwas mehr als fünf Euro. Alle weiteren Zusatzinhalte sind aktuell zudem um ganze 50 Prozent auf jeweils 2,49 Euro reduziert.

Die neuen Inhalte drehen sich um kleinere Fraktionen, die ihr jetzt für eure neuen Matches aktivieren könnt. Insgesamt 15 gibt es davon. Die können dann zufällig im Universum spawnen. Eure Botschafter können diese dazu überreden, sich eurem Imperium anzuschließen. Dadurch erhaltet ihr besondere Vorteile.

Linux-Nutzer werden sich zudem freuen zu hören, dass Sins of a Solar Empire: Rebellion laut ProtonDB absolut problemlos über Steam Play läuft. Es sind keinerlei zusätzliche Einstellungen notwendig.

Beginn der Anno-Serie

Anno 1602 könnt ihr euch bis zum 23. Dezember im Uplay-Launcher abholen. Das Spiel stellte im Jahr 1998 den Beginn der erfolgreichen Anno-Serie dar, deren neuester Teil Anno 1800 im Frühjahr 2019 erscheinen soll.

Interesse an der Geschichte von Anno? Im März 2018 feierten wir den Geburtstag der Serie mit einer Themenwoche

Hier dreht sich alles darum Inselketten zu finden, zu besiedeln und dann auszubauen, um mit deren Rohstoffen Handel zu treiben. Auch mit den hiesigen Eingeborenen könnt ihr interagieren. Trotz des sehr starken Wirtschaftsfokus gibt es zudem militärische Aspekte. So könnt ihr andere Inseln angreifen oder müsst eure eigenen verteidigen.

Im nächsten Jahr will euch Anno 1800 überzeugen. Das will das beste aus Anno 1404 sowie 2205 vereinen. Als Setting gibt es nach zwei Scifi-Ausflügen wieder ein historisches Setting. In unserer Preview von letzter Woche erklärt euch Heiko Klinge, wie Anno 1800 funktionieren wird. Das Setting mit Industriezeitalter nimmt Plus-Redakteur Peter Bathge für euch auseinander.

Anno 1602 im Video-Rückblick - »Der GameStar-Chefredakteur glaubte nicht daran« PLUS 6:04 Anno 1602 im Video-Rückblick - »Der GameStar-Chefredakteur glaubte nicht daran«


Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen