Shitstorm um Anthem-Release-Plan - EA erntet Kritik, obwohl alles wie bei FIFA 19 und Battlefield 5 ist

Der Launch-Plan von Anthem erscheint vielen Fans auf Twitter und Reddit unnötig kompliziert. Allerdings haben ältere EA-Spiele es schon genauso gemacht.

von Michael Herold,
01.02.2019 15:18 Uhr

Der Anthem-Release regt die Spieler auf, dabei fährt EA die gleiche Taktik wie bei vielen anderen Spielen auch.Der Anthem-Release regt die Spieler auf, dabei fährt EA die gleiche Taktik wie bei vielen anderen Spielen auch.

Eine Tabelle des Release-Plans von Anthem sorgt zurzeit für heftige Kritik an EA. Sowohl auf Twitter als auch auf Reddit regen sich viele Fans darüber auf, dass der Launch des neuen Sci-Fi-Shooter absurd kompliziert ausfallen würde.

Was ist das Problem am Release-Plan? Die Tabelle zeigt, ab wann und in welchem Umfang Vorbesteller und Abonnenten von Origin Access Zugang zu Anthem erhalten. Der Aufreger dabei ist zum einen, dass das Spiel nicht einfach an einem Tag erscheint, sondern Schrittweise mit Early Access und Trial-Version.

Zum anderen nervt es viele Spieler, dass ausschließlich Abonnenten von Origin Access Premier (zum Preis von 15 Euro pro Monat) schon ab dem 15. Februar vollen Zugriff auf das Spiel erhalten. Auch Abonnenten vom günstigeren Origin Access (4 Euro pro Monat) können ab diesem Termin in ihre Javelins steigen, allerdings nur in einer auf zehn Spielstunden begrenzten Play-First-Variante. Normale Vorbesteller dagegen müssen eine Woche länger bis zum 22. Februar warten.

Origin-Abonnenten im klaren Vorteil

EA bevorzugt also seine regelmäßig zahlenden Kunden deutlich gegenüber den gewöhnlichen Käufern. Selbst wer die 80 Euro teure Legion of Dawn Edition vorbestellt hat, zieht im Vergleich zu Origin-Abonnenten den Kürzeren.

Entsprechend wütende Reaktionen finden sich unter dem Tweet von EA. Hier ein paar Beispiele:

Sogar der Game Director von Anthem, Jonathan Warner, erklärt auf Twitter, dass er nicht zufrieden mit dem aufgesplitteten Launch ist. Denn die PS4 ist von allen Early-Access- und Trial-Versionen ausgeschlossen, weil es die EA-Access-Abos nur für PC und Xbox One gibt. Wenn es nach ihm ginge, »würden wir einfach alle ab dem selben Tag spielen.«

FIFA 19 und Battlefield 5 hatten den gleichen Launch-Plan

Die aktuelle Aufregung um Anthem wird wohl auch Electronic Arts überraschen. Denn EA-Spiele kommen schon seit längerem nach diesem Modell der gestaffelten Zugänge auf den Markt, wie die Beispiele FIFA 19, Battlefield 5 und Star Wars: Battlefront 2 zeigen.

Auch bei diesen drei Spielen konnten Abonnenten von den Origin-Services als erstes zocken. Bei Battlefield 5 gab es sogar noch eine Unterteilung mehr im Laufe des Release-Staffellaufs: Nachdem Abonnenten von Origin Access und Premier schon ab dem 9. November 2018 spielen konnten, folgten am 15. erst mal die Käufer der Deluxe Version und erst am 20. November erhielten dann die Käufer der Standard-Version Zugang zum Spiel.

Auch rund um die jeweiligen Meldungen von Battlefield, FIFA und Battlefront gab es Kritik von den Fans, allerdings bei weitem nicht im selben Rahmen wie aktuell bei Anthem.

Wenn ihr genau wissen wollt, wann ihr den neuen Shooter von Bioware nun spielen könnt, dann erfahrt ihr das in unserem Artikel mit allen Infos zum Early Access von Anthem. Am Wochenende vom 1. bis zum 3. könnt ihr jedenfalls schon einmal komplett kostenlos reinschnuppern, denn da läuft die offene Demo von Anthem.

Wie sich Bioware mit Anthem neu erfindet (Plus-Report)

Zwischen Begeisterung und Fail - So unterschiedlich kam die Anthem-Demo an (Fazit: Video) 10:24 Zwischen Begeisterung und Fail - So unterschiedlich kam die Anthem-Demo an (Fazit: Video)


Kommentare(238)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen