Bioware gibt Anthem 2.0 zugunsten von Dragon Age & Mass Effect auf

Schweren Herzens muss Bioware bekanntgeben, dass Anthem Next nicht mehr erscheint. Die Entwicklung der neuen Version wurde eingestellt.

von Andreas Bertits,
24.02.2021 20:15 Uhr

Anthem Next kommt nicht mehr. Bioware hat das Projekt eingestellt. Anthem Next kommt nicht mehr. Bioware hat das Projekt eingestellt.

Wer auf die neue Version von Anthem gewartet hat, der muss nun stark sein. Anthem 2.0 oder auch Anthem Next, kommt nicht mehr. Die Entwickler von Bioware mussten das Aus des Projekts bekanntgeben und wollen sich jetzt auf Mass Effect und Dragon Age konzentrieren.

Aus Anthem 2.0 wird nichts mehr

Bioware verabschiedet sich von Anthem 2.0: In einem emotionalen Blog-Beitrag gibt Christian Dailey, Studio Director und Chef des Anthem-Teams, das Aus der eigentlich geplanten neuen Version bekannt. Man habe sich diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht. Was ursprünglich für Anthem Next geplant war, lest ihr hier:

Erster Blick auf das große 2.0-Update für Anthem   181     5

Mehr zum Thema

Erster Blick auf das große 2.0-Update für Anthem

Erste Ansätze, wie man Rollenspiel- und Loot-Systeme verbessern will, wurden ebenfalls bereits gezeigt.

Anthem 2.0 soll das Spiel retten - aber wie? 19:52 Anthem 2.0 soll das Spiel retten - aber wie?

Was ist der Grund für das Aus? Anthem hatte nach dem wenig erfolgreichen Start im Februar 2019 schwer zu kämpfen. Die Wertungen der internationalen Spielepresse blieben hinter den Erwartungen des Studios und von Publisher Electronic Arts zurück. Der aktuelle Wertungsschnitt liegt bei 59 Punkten (via Metacritic). Zu den Spielerzahlen gibt es keine offiziellen Angaben, allerdings häuften sich schon 2019 Meldungen dazu, dass das Matchmaking in Anthem aufgrund geringer Spielerzahlen an seine Grenze stößt.

Mit welchen spielerischen Problemen Anthem zu kämpfen hatte, lest ihr darüber hinaus im GameStar-Test zum Loot-Shooter:

Anthem im Test   646     12

Mehr zum Thema

Anthem im Test

Warum Anthem Next gescheitert ist

Bioware schob viele Patches und Updates nach und präsentierte ehrgeizige Pläne innerhalb einer Roadmap. Doch die grundlegenden Probleme mit dem stark kritisierten Loot-System oder dem fehlenden Endgame ließen sich nicht einfach beheben. Also entschloss sich Bioware dazu, den Shooter stark zu überarbeiten und ähnlich wie bei No Man's Sky mit einer Next-Version an den Start zu gehen. Während der Versuch beim Weltraum-Shooter von Erfolg gekrönt war, war Anthem offenbar unrettbar verloren.

2020 machte den Entwicklern einen Strich durch die Rechnung, nicht zuletzt aufgrund der Pandemie, wie Christian Dailey im Blog erklärt:

"2020 war ein Jahr wie kein anderes, und während wir bei Bioware weiterhin Fortschritte bei allen unseren Spieleprojekten machen, hat sich die Arbeit von zu Hause aus während der Pandemie auf unsere Produktivität ausgewirkt, und nicht alles, was wir als Studio vor COVID-19 geplant hatten, kann so ohne übermäßigen Stress für unsere Teams erreicht werden."

Der Aufwand war also offenbar schlichtweg zu groß und im Home Office konnte man den eigenen Zeitplan nicht einhalten. Was wir von solchen Erklärungen halten und wie wir in der Redaktion auf das Aus für Anthem 2.0 reagiert haben, lest ihr im großen Streitgespräch zwischen Michael Graf und Peter Bathge:

»Ich hätte Anthem 2.0 gern gespielt!« »Bist du irre?«   61     25

Mehr zum Thema

»Ich hätte Anthem 2.0 gern gespielt!« »Bist du irre?«

Wie geht es mit dem "alten" Anthem weiter? Christian Dailey erklärt weiter, dass der Live-Service des Loot-Shooters nach wie vor bestehen bleibt. Es soll sich nichts daran ändern. Lediglich die große Überarbeitung kommt nicht mehr.

Ob und für wen sich Anthem auch ohne große Generalüberholung lohnt, klären wir in diesem Video:

Bei Anthem wurde schon einiges repariert - Für wen lohnt sich die Rückkehr? 10:15 Bei Anthem wurde schon einiges repariert - Für wen lohnt sich die Rückkehr?

Mass Effect und Dragon Age: Bioware konzentriert sich auf kommende Projekte

Bioware entschuldigt sich dafür, die Fans des Spiels enttäuschen zu müssen, die auf große Verbesserungen gehofft hatten. Auch das Team selbst sei enttäuscht, doch Spiele zu entwickeln, bringe manchmal solche schweren Entscheidungen mit sich.

Der Studio Director schließt mit den Worten:

"Spieleentwicklung ist hart. Entscheidungen wie diese fallen nicht leicht. In Zukunft müssen wir unsere Bemühungen als Studio noch mehr fokussieren und die nächsten Titel zu Dragon Age und Mass Effect stärken, während wir weiterhin Qualitäts-Updates für Star Wars: The Old Republic liefern.

An die Anthem-Community: Vielen Dank für eure Leidenschaft und Kreativität. Euer Feedback und eure Vorschläge helfen sicherlich dabei, die Richtung des Teams zu bestimmen, und ganz persönlich waren eure Freundlichkeit und Ermutigung im letzten Jahr sehr nötig. Bitte passt auf euch auf und seid nett zueinander. Allein stark, gemeinsam stärker."

Zu Mass Effect 5 und Dragon Age 4 gab es bereits erste Teaser zu sehen. Die Legendary Edition zur Mass-Effect-Trilogie erscheint außerdem bereits im Mai. Wir haben den Entwicklern eure Fragen dazu gestellt und ausführliche Antworten erhalten:

Mass Effect Remaster: Mehr als ein Grafik-Update   114     36

Mehr zum Thema

Mass Effect Remaster: Mehr als ein Grafik-Update

Was meint ihr zum Aus von Anthem Next? Findet ihr es schade, dass die neue Version doch nicht mehr erscheint?

zu den Kommentaren (201)

Kommentare(201)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.