Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Apex Legends: Wild Frontier - Season 1 Patchnotes: Report-Funktion und 500.000 Cheater gebannt

Respawn Entertainment hat die Patchnotes zur ersten Season von Apex Legends veröffentlicht. Unter anderem gibt es nun eine Report-Funktion.

von Mathias Dietrich,
20.03.2019 10:47 Uhr

Mit dem Start von Apex Legends: Wild Frontier gibt es eine Report-Funktion. Zudem bannte der Entwickler fast 500.000 Accounts.Mit dem Start von Apex Legends: Wild Frontier gibt es eine Report-Funktion. Zudem bannte der Entwickler fast 500.000 Accounts.

Apex Legends ist nicht nur sehr beliebt, sondern hat durch seine große Spieleranzahl auch ein Problem mit Cheatern. Viele Spieler beschweren sich über Nutzer von Speedhacks und Aimbots. Zum Start von Season 1 »Wild Frontier« entfernte Respawn-Entertainment fast 500.000 Cheater aus dem Spiel und baute zudem eine Report-Funktion in der PC-Version ein.

Beides gab der Entwickler das Battle-Royale-Shooters in den kürzlich veröffentlichten Patchnotes bekannt, die ihr auf der zweiten Seite dieser News im englischen Original findet. Schon kurz nach dem Release des Ausnahmetitels wurden Betrüger zu einem echten Problem.

Ehrlichen Spielern hilft es da nur wenig, dass Nutzer der unlauteren Hilfsmittel über Bans frustriert sind. Denn man begegnet ihnen dennoch und kann nur wenig tun.

Maßnahmen gegen Cheater in Apex Legends

Anti-Cheatmaßnahmen haben in der Liste der Änderungen ihren eigenen Unterpunkt. Das Studio gibt an, dass man nicht viele Details mitteilen kann. Zu viele Informationen über die Gegenmaßnahmen könnten es für die Betrüger einfacher gestalten, diese auszuhebeln.

Die Report-Funktion schafft Abhilfe. Solltet ihr jetzt einen Cheater treffen, dann könnt ihr diesen dem Entwickler melden. Entsprechende Meldungen verschickt ihr direkt im Zuschauermodus, oder während ihr die Bannerkarten im Squad-Tab betrachtet. Diese werden umgehend an das von Apex Legends genutzte Easy-Anti-Cheat gesendet.

Apex Legends - Screenshots aus der PC-Version ansehen

Der Entwickler bannte fast 500.000 Accounts. Respawn Entertainment gibt an, dass man zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Patchnotes insgesamt 499,937 Accounts wegen Betrugs gebannt hat. Und es werden stetig mehr.

Maßnahmen gegen Speedhacking noch verbuggt. Besonders hervorgehoben wird Speed-Hacking. Man hat zwar ein System implementiert, um dieses zu verhindern. Wegen eines Bugs funktioniert es aber noch nicht so gut wie geplant. Man glaubt den Fehler gefunden zu haben und wird mit dem nächsten Server-seitigen Update einen Fix aufspielen.

Weitere Änderungen betreffen nicht nur eine Reihe von Fehlerbehebungen, sondern auch das Balancing des Spiels. So wurden die Hitboxen von Pathfinder, Gibraltar und Caustic angepasst und auch deren Fähigkeiten etwas überarbeitet.

Alles zu Apex Legends bei GameStar-Plus - Was den Fortnite-Rivalen auszeichnet

Apex Legends - Trailer: Season 01, Octane und Battle Pass sind da! 1:11 Apex Legends - Trailer: Season 01, Octane und Battle Pass sind da!

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen