Ark-Entwickler schimpft über Dean Hall - »Er soll erstmal seine eigenen Spiele fertigstellen«

Auf Twitter hatte Dean Hall die Preiserhöhung von Ark: Survival Evolved kritisiert. Jetzt schießen die Ark-Macher zurück.

von Johannes Rohe,
20.07.2017 12:28 Uhr

Der Ark: Survival Evolved-Entwickler Jeremy Stieglitz antwortet im GameStar-Interview auf Dean Halls Vorwürfe. (Symbolbild)Der Ark: Survival Evolved-Entwickler Jeremy Stieglitz antwortet im GameStar-Interview auf Dean Halls Vorwürfe. (Symbolbild)

Nicht nur die Community reagierte irritiert auf die dramatische Preiserhöhung von Ark: Survival Evolved Anfang Juli. Auch Dean Hall ließ sich auf Twitter zu einem ätzenden Kommentar hinreißen: »Die Preiserhöhung ist verf***t unverschämt«, schreibt der DayZ-Erfinder, »Ark ist nicht mal ansatzweise fertig genug für so einen Preis. Das ist Gier, ganz einfach.«

Im Gespräch mit GameStar zeigte sich Jeremy Stieglitz, der Mitbegründer von Studio Wildcard und Chefentwickler hinter Ark, verärgert über die Vorwürfe des Kollegen. Er solle erstmal seine eigenen Spiele fertigstellen, bevor er sich über andere äußere.

"Ach wisst ihr, wie Dean Hall Ark sieht, kann ich nicht sagen. Ich würde vorschlagen, dass er erst mal seine eigenen Spiele fertigstellt, bevor er über anderer Leute Spiele urteilt. Ich freue mich jedenfalls drauf, seine Spiele zu spielen, wenn sie denn mal wirklich fertig sind ... oder aufgegeben wurden. "

"You know, how Dean Hall sees Ark I can't comment. I would say that Dean Hall might wanna finish his own games, before he provides a really careful perspective on other people finishing their games. I will certainly like playing some of his games if they ever actually are completed ... or if they are abandoned maybe. "

Nach mehreren Jahren Entwicklungszeit hatte Dean Hall das Entwicklerteam von DayZ-Standalone verlassen. Bis heute steckt das Spiel im Early Access fest. Halls nächstes Projekt, das Weltraumspiel ION, das auf der E3 2015 angekündigt wurde, ist offensichtlich gescheitert. Nun arbeitet sein Studio RocketWerkz an einem noch namenlosen Multiplayer-Titel.

Ein kurzer Rendertrailer, mehr haben wir von Dan Halls Ion nie zu Gesicht bekommen. Ein kurzer Rendertrailer, mehr haben wir von Dan Halls Ion nie zu Gesicht bekommen.

Mehr Spieler statt mehr Geld

Auch auf Dean Halls Vorwurf, den Preis aus reiner Gier so drastisch erhöht zu haben, hat Stieglitz eine Antwort. Man sei nicht darauf aus, mehr Geld zu verdienen, sondern wolle über eine physische Ladenversion von Ark neue Spieler erreichen:

"Ich kann euch versprechen, dass wir durch die Preiserhöhung nicht mehr Geld verdienen. Wir wussten das vorher und das war nicht unsere Absicht. Wir wollten Ark in die Läden bringen - und selbst dort verdienen wir nicht viel Geld, denn wir bekommen nur einen Teil der Einnahmen. Das ganze dient dazu, mehr Spieler zu erreichen. Wir wollen Spieler erreichen, die Ark bis jetzt noch nicht gesehen haben. Und es gibt viele Spieler, die es nicht downloaden können oder generell keine digitalen Spiele herunterladen. "

"I can promise you that we don't make any more money from the price increase. We knew we weren't, that wasn't the intent. The intent was to get it into stores and even there we don't make very much money, because we're just a piece of that. It's more to reach more players. We like reaching players that haven't been able to see Ark yet. And there's a lot of people who can't download it, who don't download digital games. "

ARK: Survival Evolved - Video-Meinung: 3 Gründe, warum die Preiserhöhung eine Frechheit ist 5:17 ARK: Survival Evolved - Video-Meinung: 3 Gründe, warum die Preiserhöhung eine Frechheit ist

Schlussendlich freut sich Stieglitz aber auch über Dean Halls Kommentar, denn er zeige, das der von ihm geschätzte DayZ-Macher sich mit Ark beschäftigt habe:

"Zwei Dinge noch zu Dean Hall. Erstens: Ich spiele sehr gerne DayZ und ich glaube, Dean Hall ist unglaublich talentiert. Und zweitens freue ich mich sehr, dass er offensichtlich ein Ark-Spieler ist. Das bedeutet mir viel. Er kann seine Meinung zu Ark - harsch oder nicht - so oft äußern, wie er will. Wenn ihm Ark gefällt, oder er es zumindest gespielt hat, ist das wichtiger für mich als alles andere. Das freut mich sehr und ich hoffe, er spielt irgendwann weiter, wenn ihm Ark gefallen hat. "

"Two things about Dean Hall: I really enjoy DayZ and I think he's incredibly talented, but secondly I actually really appreciate that evidently he's something of an Ark player. To me that means a lot, so I'll take him throwing as many oppinions - harsh or not - about Ark as he wants, if he likes Ark that matters more to me than anything else. Or if he's played Ark anyway. So I appreciate that very much. And I hope he continues to play it at some point if he enjoyed it. "

ARK: Survival Evolved - Screenshots ansehen


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen